News
 
Nächste Spiele (ohne Gewähr):
Sonntag, 04.12.22, 12.15 Uhr FCD 3 - SC Gutach-Bleibach 2
Sonntag, 04.12.22, 14.30 Uhr FCD 2 - SC Gutach-Bleibach 1
Sonntag, 04.12.22, 16.00 Uhr FC 08 Villingen U 21 - FCD 1
 

 
27.11.2022 Ärgerliche Niederlage für FCD 2 - 3. Mannschaft überrascht
 

Kreisliga A1 FCD 2 - TV Köndringen 1 1:3 (0:2) Wie gestern die Verbandsligaelf, musste auch die 2. Mannschaft des FCD in ihrem letzten Vorrundenspiel dem Gegner alle drei Punkte überlassen. Dabei machte es die Heimelf dem Tabellenzweiten, abgesehen von den ersten zehn Minuten, nicht gerade leicht und hatte zeitweise sogar mehr Spielanteile zu verzeichnen. Unglücklich das 0:1 in der 15. Min. Eigentlich schien die Situation geklärt, aber David Purrmann rutschte bei seinem Abwehrversuch weg und beförderte dabei den Ball zum 0:1 ins eigene Netz. Zwei Minuten später hätte der Unglücksrabe seinen Lapsus beinahe wieder ausgeglichen, aber sein Schuss ging übers Tor. In der 19. Min. schien dann aber doch der Ausgleich fällig. Lars Gerber wurde bei seinem Lauf aufs Tor im Strafraum von hinten umgestoßen und kam dadurch nicht zum Abschluss, aber der SR gab den erwarteten Strafstoß nicht. In der 21. Min. ließ die FCD-Abwehr die Nr. 6 der Gäste nach einem Freistoß nahe der Eckfahne sträflich frei zum Kopfball kommen und schon lag der Ball zum 0:2 im Netz. In der 30.Min. musste ein Gästespieler auf der Torlinie retten. Zwei weitere gute Tormöglichkeiten für die Heimelf brachten ebenfalls nichts ein, weil beim Abschluss jeweils zu wenig Druck hinter dem Ball war. Kurz vor der Pause verhinderte FCD-Keeper Dustin Jund noch das mögliche 0:3. So stand es bei Seitenwechsel weiterhin 0:2.
In der zweiten Hälfte hatten beide Teams noch Möglichkeiten zur Ergebnisveränderung, die aber zunächst vergeben wurden. Erst durch eine feine Einzelleistung der Nr. 7 der Gäste konnten diese auf 0:3 davonziehen. Mit einem sehenswerten Kopfball sorgte Michael Weimer in der 81. Min. nach einer Ecke für das 1:3. Zu mehr reichte es aber nicht mehr. (ds)

Kreisliga B5 FCD 3 - TV Köndringen 2 6:2


Szene vor dem Köndringer Tor
 
 
26.11.2022 Auswärtsniederlage zum Vorrundenabschluss
 

Verbandsliga SV 08 Kuppenheim - FCD 1 1:0 (1:0) Nach acht Spielen in Folge ohne Niederlage, davon sieben Siege, musste der FCD zum Abschluss der Vorrunde eine Niederlage einstecken. Das schmälert aber nicht die gute Bilanz nach dem schwachen Saisonstart. Die Heimelf profitierte davon, dass ihr Spielmacher und bester Torschütze Emanuele Giardini, dessen Einsatz wegen muskulärer Probleme fraglich war, letztlich doch mitwirken konnte. Er war es nämlich, der in der 15. Min. für den Treffer des Tages sorgte, mit einem Distanzschusss aus ca. 20 Metern. (ds)
 
 
20.11.2022 Beachtliche Punktgewinne für FCD 2 und FCD 3
 

Kreisliga A1 SC March 1 - FCD 2 2:2 (0:0) Die heimstarken Gastgeber, die von ihren bisherigen sieben Heimspielen fünf gewonnen und noch keines verloren hatten (bei zwei Unentschieden), mussten sich gegen die Gäste aus Denzlingen mit einem weiteren Unentschieden zufrieden geben. Nach der torlosen ersten Hälfte ging die Heimelf in der 51. Min. durch einen verwandelten Strafstoß mit 1:0 in Führung. Sieben Minuten später zeigte der Schiedsrichter auch auf der Gegenseite auf den ominösen Punkt. Nici Haller ließ sich diese Chance nicht entgehen und sorgte so für den 1:1 Ausgleich. Aber schon wenige Minuten später (63.) gingen die Gastgeber mit 2:1 erneut in Führung. Diese hielt dann bis zur 85. Minute. Dann sorgte der unermüdliche David Purrmann für den bejubelten Ausgleich. Insgesamt neunmal musste der Schiedsrichter den gelben Karton zücken, hier blieb die Heimelf mit 5:4 der "Sieger". (ds)

Kreisliga B5 SC March 2 - FCD 3 2:2 Endlich mal wieder ein kleines Erfolgserlebnis für die 3. Mannschaft.


Szene vor dem Denzlinger Tor. Am linken Pfosten der Schütze zum 2:2 David Purrmann


Der treue Denzlinger Anhang
 
 
19.11.2022 FCD weiter auf dem Wege nach oben
 

Verbandsliga FCD 1 - SC Pfullendorf 1:0 (0:0) In einer abwechslungsreichen und bis zum Schlusspfiff spannenden Partie besiegte der FCD den Tabellenzweiten SC Pfullendorf knapp aber verdient mit 1:0. Beide Teams gingen gleich voll zur Sache, wobei in den ersten 45 Minuten das Chancenplus ganz klar auf Seiten der Heimelf lag. Die Linzgauer hatten da nur eine nennenswerte Gelegenheit, als ihre Nr. 11 in der 40. Min. freie Schussbahn hatte, aber der stramme Schuss eine Beute von FCD-Keeper Niklas Schindler wurde. Bereits in der 3. Min. verpasste Anes Vrazalica im Strafraum ganz knapp ein Zuspiel von Erich Sautner. In der 14. Min. hatte der Denzlinger Anhang schon den Torschrei auf den Lippen, aber SCP-Schlussmann Sebastian Willibald lenkte reaktionsschnell einen Schuss aus kurzer Distanz von Nico Garcia Stein noch zur Ecke. Die folgenden zwei Möglichkeiten brachten ebenfalls nichts ein. Auch vier Minuten später war Willibald Retter in höchster Not. Einen platziert geschossenen Freistoß von Sautner konnte er noch ins Toraus lenken. Auch zwei weitere Standardsituationen für den FCD führten nicht zum ersehnten Führungstreffer. So endete die erste Hälfte torlos.
In der zweiten Hälfte entwickelten die Gäste mehr Drang nach vorne, so dass die Denzlinger Defensive doch Mühe hatte, einen Gegentreffer zu verhindern. Umso überraschender in der 64. Min. der Führungstreffer für den FCD. Einen weiten Ball nahm der auf der rechten Seite sträflich freigelassene Vrazalica auf, ließ danach noch den ihm entgegeneilenden Willibald aussteigen und schoss die Kugel zum 1:0 ins nun leere Tor. Die Gäste wollten sich jedoch noch nicht geschlagen geben, konnten aber drei sich ihnen danach bietende Chancen nicht nutzen. Aber auch die Gastgeber kamen immer wieder gefährlich nach vorne, rannten aber mehrmals in die Abseitsfalle der Gäste. In der 85. Min. lag die Vorentscheidung in der Luft. Nach einem schnellen Konter vergab jedoch Leandro Einecker frei vor dem Gästetorhüter das sicher scheinende 2:0. Da aber auch die letzten Versuche des SCP nichts einbrachten, endete eine sehenswerte Partie, die einen größeren Zuschauerzuspruch verdient gehabt hätte, mit einem weiteren Erfolgserlebnis für den FCD.(ds)


Szene vor dem Gästetor


Torjubel in der 64. Minute
 
 
13.11.2022 Ebrima Musu Jaiteh mit lupenreinem Hattrick
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SV Burkheim 1 6:1 (2:0) Die Gastgeber starteten druckvoll und bereits in der 4. Min. verwertete David Purrmann einen schönen Rückpass zum 1:0. Nach einem abgefangenen Eckstoß der Gäste hätte der schnelle Gegenzug der Heimelf beinahe zum zweiten Treffer geführt. Aber auch die Hausherren hatten Glück, dass Schlussmann Gabriel Topka in der 14. Min. einen zu kurz geratenen Rückpass vor einem Gästestürmer gerade noch abfangen konnte. Nach einem Foulspiel der Gäste in Nähe ihres Strafraums sorgte Kevin Bernauer mit einem sehenswerten Freistoß ins obere rechte Tordreieck in der 21. Min. für das 2:0. Dann waren wieder die Kaiserstühler am Zuge, aber Topka rettete reaktionsschnell. In der 31. Min. hatte Andreas Hilzinger von der linken Seite freie Schussbahn, aber der Ball strich an der langen freien Torecke vorbei. Auch fünf Minuten später hatte Hilzinger Pech, als er den Ball nach einem Schuss von Nici Haller, der vom Außerpfosten ins Feld zurückprallte, nur um Zentimeter vor dem leeren Tor verpasste. So blieb es nach 45 Minuten beim 2:0.
Ab der 49. Min. begannen die eindrucksvollen zwanzig Minuten des zur Halbzeit eingewechselten Ebrima Musu Jaiteh. Der eminent schnelle Spieler sorgte mit einem Schuss, der wie am Faden gezogen aus ca. 20 Metern ins lange Eck rauschte für das 3:0. In der 62. Min. eine ähnliche Situation. Nach einem schnellen Spielzug und Zuspiel von Alexander Koberitz schlug sein platzierter Schuss zum 4:0 im Gästetor ein. Auch das 5:0 ging auf das Konto von Ebrima, der dabei jedoch von einem Fehler des Gästetorhüters profitierte. Obwohl das Spiel so gut wie entschieden war, steckten die gewiss nicht schlechten Gäste nicht zurück und wurden in der 75. Min. mit dem Anschlusstreffer belohnt. Zu mehr reichte es jedoch trotz großer Bemühungen nicht. Den Schlusspunkt setzten vielmehr die Hausherren mit dem 6:1 durch Haller in der 89. Minute. (ds)

Kreisliga B5 FCD 3 - SV Burkheim 2 0:1 (0:0)


1:0 in der 4. Min. Torschütze Purrmann ganz links (Nr.28)


Freistoß Bernauer zum 2:0, vor der Ausführung


Freistoß Bernauer zum 2:0, nach der Ausführung
 
 
12.11.2022 Auch FC Teningen kann FCD nicht stoppen
 

Verbandsliga FC Teningen - FCD 1 2:4 (1:2) Der FCD begann stürmisch, aber drei Eckbälle und ein Freistoß brachten nichts ein. Die letzte Ecke wurde jedoch etwas fahrlässig ausgeführt, wodurch die Gastgeber einen schnellen Gegenzug starten konnten, der beinahe zum 1:0 geführt hätte. Auch danach kam die Heimelf zu gefährlichen Möglichkeiten. So musste FCD-Schlussmann Niklas Schindler in der 13. Min. vor Timo Wehrle retten und nur drei Minuten später zielte Maximilian Resch ganz knapp übers Tor. In der 17. Min. war dann aber doch die Führung der Hausherren fällig, als die FCD-Defensive nicht konsequent genug den Ball aus der Gefahrenzone beförderte. Teningens Torjäger Florian Haselbacher nutzte das zum 1:0. Aber der FCD schüttelte sich nur kurz und fünf Minuten später klingelte es auch im Teninger Kasten. Anes Vrazalica schoss flach durch Freund und Feind hindurch zum Ausgleich ein. Die Gastgeber antworteten mit zwei Eckbällen und zwei Freistößen, aber Schindler ließ sich nicht überwinden. Bei einem schnell vorgetragenen Gegenangriff des FCD wurde Eric Lickert im Strafraum gelegt und Erich Sautner verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur 1:2 Halbzeitführung.
Die Begegnung blieb auch in der zweiten Hälfte weiter spannend, nur das holprige Geläuf machte es den Akteuren nicht leicht. In der 61. Min. erhielt die Heimelf nach einem ungeschickten Denzlinger Foulspiel einen Freistoß nahe der Strafraumgrenze zugesprochen. Der blieb zunächst in der Mauer hängen, ein anschließender Kopfball flog knapp übers Tor. In der 65. Min. landete ein Eckball genau auf dem Kopf von Yannik Lawson und fand von dort den Weg zum 1:3 ins Teninger Netz. Die Gastgeber ließen aber nicht locker und in der 73. Min. wurde Noel Hüglin gefoult und SR Steffen Fante zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Nach einer etwas längeren Behandlungspause, letztlich musste der gefoulte Spieler ausgewechselt werden, konnte der Strafstoß ausgeführt werden. Schindler tauchte jedoch in die richtige Ecke und konnte zunächst abwehren, aber Resch schaltete schnell und brachte den Ball doch noch über die Linie. Denzlingen reklamierte zwar heftig eine Abseitsposition, aber SR und Linienrichter erkannten den Treffer an. Nun war die Partie wieder offen. Die letzten Torgelegenheiten hatte jedoch der FCD und in der 3. Minute der Nachspielzeit machte Tim Lettgen nach Zuspiel von Simon Walter mit dem 2:4 alles klar. – Dem verletzten Spieler gute Besserung und baldige Genesung.(ds)


Gerade hat Erich Sautner einen Strafstoß zum 1:2 verwandelt
 
 
06.11.2022 FCD 1 knapper aber verdienter Derbysieger
FCD 2 kann auch auswärts punkten
 

Verbandsliga FCD 1 - FC Waldkirch 1:0 (0:0) Die Gäste operierten aus einer sicheren Abwehr heraus und versuchten durch Konter den FCD in Verlegenheit zu bringen. Die erste größere Tormöglichkeit verbuchten jedoch die Gastgeber. Erich Sautner bediente in der 13. Min. auf der linken Seite Erdem Bayram, der mit einer Maßflanke den Kopf von Nico Garcia Stein fand. FCW-Keeper Lukas Lindl hatte jedoch keine Mühe den Ball unter Kontrolle zu bringen. Denzlingen danach zwar mit mehr Spielanteilen, aber ohne zählbares Ergebnis. Erst nach etwas mehr als einer halben Stunde machten auch die Gäste in der Offensive mal auf sich aufmerksam. Yannik Lawson rettete jedoch auf Kosten einer Ecke. Die Rettungsaktion wurde jedoch teuer erkauft, denn Lawson verletzte sich dabei an der Schulter und konnte nicht mehr weitermachen. Für ihn kam Alexander Koberitz aufs Feld. Es dauerte danach bis zur 44. Min. bis die Heimelf wieder zu einer guten Möglichkeit kam. Ein Freistoß von Tim Lettgen war zwar wuchtig geschossen, aber Lindl konnte ihn zur Seite abwehren. Auch ein Freistoß von Sautner kurz vor der Halbzeit brachte nichts sein. So ging es torlos in die Kabinen.
Vier Minuten nach Wiederbeginn hatte Bayram die Führung auf dem Fuß, aber Lindl konnte seinen Schuss zur Ecke fausten. In der 68. Min. hätten beinahe die Gäste gejubelt, aber Felix Dreher zögerte nach einem Patzer von Garcia Stein zu lange und schob die Kugel rechts am Tor vorbei. Noch größer jedoch die Möglichkeit für Anes Vrazalica zwei Minuten später auf der Gegenseite. Nach Vorlage von Tim Lettgen verfehlte er das leere Gästetor. In der 78. Min. wurde der schnelle Jetmir Qorrai auf der linken Strafraumseite zu Fall gebracht und SR Sven Pacher zeigte auf den Elfmeterpunkt. Erich Sautner ließ sich diese Gelegenheit zur Führung nicht entgehen und schickte Lindl ins Leere. In der 85. Min. ein weiterer Rückschlag für die Elztäler, denn Lindl musste wegen eines Handspiels außerhalb des 16er mit ROT vom Platz. Zwar war die Aktion nicht mehr entscheidend für diese Partie, aber Lindl wird dem FCW am nächsten Wochenende sicherlich sehr fehlen. Beinahe wäre dem FCD in der Nachspielzeit noch das 2:0 gelungen, Sautner bediente nach einem Konter Qorraj, der den Ball jedoch knapp rechts am Tor vorbei schob. Aber auch so, blieben alle drei Punkte im Einbollenstadion. (ds)

Kreisliga A1 SG Hecklingen/Malterdingen 1 - FCD 2 1:2 (0:1) Aufhorchen lässt weiterhin die 2. Mannschaft des FCD. Durch zwei Treffer von Lars Gerber in der 31. und 55. Min. konnte die Mannschaft ihren zweiten Auswärtssieg in dieser Saison feiern. Der Anschlusstreffer der Gastgeber fiel erst in der 3. Min. der vierminütigen Nachspielzeit, kam also zu spät.

Kreisliga B5 Bahlinger SC 3 - FCD 3 nicht gemeldet
 
 
30.10.2022 FCD 2 setzt Marsch ins Mittelfeld fort
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SG Wasser-Kollmarsreute 1 1:0 (0:0) Durch den Treffer des A-Junioren Noel Parchanski in der 71. Min. konnte sich die Heimelf weiter von den Abstiegsrängen entfernen.

Kreisliga B5 FCD 3 - SG Wasser-Kollmarsreute 2 3:7
 
 
29.10.2022 FCD in Lörrach beinahe gestolpert
 

Verbandsliga FV Lörrach-Brombach - FCD 1 3:3 (2:1) Der FCD geriet bereits in der 2. Min. durch Pinke mit 1:0 in Rückstand und nach einer Ecke lag in 11. Min. sogar das 2:0 in der Luft. Danach hatten sich die Gäste aber besser auf den Gegner, der die vergangenen 5 Spieltage keinen Dreier mehr eingefahren hatte, eingestellt und in der 23. Min. war dann auch der Ausgleich fällig. Einen Schuss von Emily Mugeta konnte der Heimkeeper zunächst abwehren, aber der Ball kam zu Pave Bacelic, der diesen volley nahm und ihn links unten zum Ausgleich in Netz setzte. Die Freude darüber dauerte jedoch nur vier Minuten, dann sorgte Rümmele für die erneute Führung der Heimelf. In der Schlussphase der ersten Hälfte hatten beide Teams noch je eine dicke Chance zur Ergebnisveränderung. Zunächst klärte FCD-Schlussmann Niklas Schindler gegen den alleine auf ihn zulaufenden Lamin Colley, danach konnte sich auch der Heimtorhüter auszeichnen. Er fischte einen Freistoß von Erich Sautner mit einer tollen Parade aus dem Torwinkel. So blieb es beim 2:1.
Als die Gastgeber in der 56. Min. nach einem Konter durch Binkert auf 3:1 erhöhten, sah dies schon nach einer kleinen Vorentscheidung aus. Dann tat sich lange Zeit nichts, als aber Erdem Bayram in der 81. Min. der Anschlusstreffer gelang, wurde es nochmals spannend und es kam noch besser für den FCD. Sautner gelang in der 84. Min sogar der kaum noch erwartete Ausgleich. Die Platzherren waren danach nur noch darauf bedacht, wenigstens den einen Punkt zu retten. Anes Vrazlica, nach Vorlage von Tim Lettgen und Jonas Preußler fehlten in den Schlussminuten nur wenige Zentimeter, sogar noch für den fünften Dreier in Folge zu sorgen. Aber dennoch eine tolle Energieleistung des FCD. (ds)
 
 
23.10.2022 FCD 2 besiegt die favorisierte SG Rheinhausen
 

Kreisliga A1 SG Rheinhausen 1 - FCD 2 0:1 (0:1) Auf dem Sportplatz in Oberhausen konnte die 2. Mannschaft des FCD ihren ersten Auswärtssieg dieser Saison feiern. Das goldene Tor steuerten die Gastgeber durch ein Eigentor in der 27. Min. allerdings selbst bei.

Kreisliga B5 SG Rheinhausen 2 - FCD 3 12:0 (7:0) Chancelos dagegen war die 3. Mannschaft des FCD und musste die bisher höchste Saisonniederlage hinnehmen.
 
 
22.10.2022 FCD 1 weiter auf dem Vormarsch
 

Verbandsliga FCD 1 - FV RW Elchesheim 6:2 (3:0) In der ersten halben Stunde hielten die Gäste noch gut mit, hatten sogar zwei Möglichkeiten um in Führung zu gehen, aber in der 30. Min. schlug die Heimelf zum ersten Male zu. Ein schönes Zuspiel von Erich Sautner verwertete Leandro Einecker zum Führungstreffer. Schon zwei Minuten später lag der Ball erneut im Gästenetz. Bei einem schnellen Vorstoß des FCD lief der Gästetorhüter aus dem Strafraum, um den Angriff zu stoppen, rumpelte dabei aber unglücklich mit einem Mitspieler zusammen. Nutznießer dieser Szene war Erdem Bayram, der die Kugel zu Sautner weiterleitete und dieser hatte keine Mühe zum 2:0 einzuschieben. In der 46. Min. scheiterten zunächst mehrere Abwehrversuche der Gäste, bis Einecker nicht länger zuschauen wollte und zum 3:0 Halbzeitstand einköpfte.
In der zweiten Hälfte nahmen die Platzherren mehr Tempo auf und das wurde schon in der 51. Min. belohnt. Mit einem sehenswerten Solo drang Jetmir Qorraj in den Strafraum ein und schoss dann am Torhüter vorbei zum 4:0 ein. In der 56. und 62. Min. hatten die Gäste zwei ihrer wenigen Möglichkeiten. Zunächst hatte der FCD Glück, dass der Ball bei einem Pressschlag von Torhüter Niklas Schindler mit der Gästenummer 33 nicht in Richtung FCD-Tor flog und dadurch die Situation noch geklärt werden konnte. Sechs Minuten später brachte Schindler gerade noch die Hand an den Ball, ehe dieser die Torlinie zu überschreiten drohte. Den Rest erledigte die FCD-Defensive in Gemeinschaftsarbeit. In der 65. Min. scheiterten die Hausherren im Gästestrafraum mit mehreren Torschüssen, bis Nico Garcia Stein mit einem lässigen Heber endlich kurzen Prozess machte und auf 5:0 erhöhte. In der 74. Min. überliefen zwei Gästeakteure die aufgerückte FCD-Abwehr und ihre Nr. 11 konnte Schindler mit dem 5:1 überwinden. Sieben Minuten später war wieder der FCD an der Reihe. Eine gelungene Flanke von Erdem Bajram verwertete Tim Lettgen per Hinterkopf zum 6:1. Kurz vor dem Schlusspfiff war der FCD wohl mit den Gedanken schon in der Kabine, denn den fleißigen Gästen gelang in der 89. Min. noch ein zweiter Treffer zum 6:2 Endstand. (ds)


Kopfball Einecker zum 3:0.Zuschauer Erich Sautner


FCD-Torjubel
 
 
16.10.2022 Verdienter Dreier für FCD 2 - Dustin Jund wehrt Elfmeter ab
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SF Winden 1 2:0 (0:0) Als es schon mit einem 0:0 in Pause zu gehen schien, wurde es doch noch lebendig. Zunächst schoss Lars Gerber an der langen freien Torecke vorbei. Im Gegenzug schien das 0:1 für die Gäste fällig, aber der nach langer Verletzungspause erstmals wieder im Tor der 2. Mannschaft stehende Dustin Jund warf sich mutig dem alleine auf ihn zulaufenden Gästestürmer entgegen und verhinderte so den Einschlag. Gleich darauf wäre Lars Gerber auf der Gegenseite auf und davon gewesen, aber die Nr.8 der Gäste bremste ihn regelwidrig und musste danach mit Rot vom Platz. Den gleichzeitig fälligen Freistoß fischte der Gästetorhüter aus dem Tordreieck. So blieb die Partie bis zum Halbzeitpfiff torlos.
Nach Wiederbeginn ergriff die Heimelf sofort die Initiative, aber die dezimierten Gäste konnten zunächst alle gut gemeinten Torschüsse abblocken. In der 59. Min dann aber doch der Führungstreffer. David Purrmann faste sich ein Herz und hämmerte die Kugel kompromisslos ins Netz. In der 70. Min eine eigentlich schon geklärt scheinende Situation im FCD-Strafraum. Purrmann sprang der Ball jedoch unglücklich vom Fuß, ein Gästespieler bemächtigte sich des Spielgerätes, ging dann beim anschließenden Gerangel zu Boden und SR El Kady zeigte auf den Elfmeterpunkt. FCD-Schlussmann Jund tauchte jedoch in die richtige Ecke und wehrte den nicht schlecht geschossenen Ball sowie auch den Nachschuss bravourös ab. Vier Minuten später erneut Jubel bei den Platzherren. Nicki Haller legte den Ball quer vors Tor auf Eric Lickert und der vollende unhaltbar zum 2:0. In der 89. Min. hatte Haller nach schönem Zuspiel von Lickert sogar das 3:0 auf dem Fuß, aber die Gäste konnten zur Ecke klären, die dann nichts einbrachte. So blieb es beim verdienten 2:0.(ds)

Kreisliga B5 FCD 3 - SF Winden 2 1:2 (0:2) Heimelf verschießt Elfmeter und vergibt dadurch möglichen Punktgewinn.


Dustin Jund taucht in die richtige Ecke


Jubel mit den Torschützen Eric Lickert (Nr. 6) und David Purrmann (Nr. 28)
 
 
15.10.2022 Wertvolle Auswärtspunkte für den FCD
 

Verbandsliga Kehler FV - FCD 1 1:4 (0:1) Nachdem Torschüsse von Leandro Einecker und Erich Sautner ebenso wie zwei Freistöße in der Anfangsphase nichts Zählbares für den FCD ergeben hatten, war Einecker bei seinem 2. Versuch erfolgreicher und brachte damit sein Team in der 19. Min. mit 0:1 in Führung. Beide Mannschaften hatten danach zwar noch Möglichkeiten zur Ergebnisverbesserung, aber es blieb bis zum Halbzeitpfiff bei der knappen Gästeführung.
Turbulenter Beginn der zweiten Hälfte. So waren gerade mal vier Minuten gespielt, da gab es Strafstoß für den FCD, den Sautner sicher zum 0:2 verwandelte. Die Freude darüber dauerte jedoch nur weitere vier Minuten, da gelang der Heimelf der Anschlusstreffer. Neun Minuten nach seiner Einwechslung stellte jedoch Tim Lettgen mit dem dritten Denzlinger Treffer den alten Abstand wieder her und Anes Vrazalica, ebenfalls eingewechselt, machte dann in der 91. Min. mit dem 1:4 alles klar. Damit wanderten drei wichtige Punkte aus dem Kehler Rheinstadion in den Breisgau. (ds)
 
 
09.10.2022 Knappe Niederlage für FCD 2 im nördlichen Breisgau
 

Kreisliga A1 SG Weisweil/Forchheim 1 - FCD 2 1:0 (0:0) Bis zur 76. Min war noch alles offen, dann gelang der Heimelf der Treffer des Tages. Alle Bemühungen, wenigstens noch einen Punkt zu retten, waren erfolglos.

Kreisliga B5 SG Weisweil/Forchheim 2 - FCD 3 4:2 (1:0) Tore für FCD: Moritz Baumgartner zum 1:1 und Jakob Saier zum 2:2
 
 
30.09.2022 Harmonische Mitgliederversammlung beim FC Denzlingen
 

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des FC Denzlingen konnte der 1. Vorsitzende, Michael Kuwert, neben den zahlreich erschienenen aktiven Fußballern und weiteren treuen Mitgliedern des Vereins auch einige Gemeinderäte begrüßen. Willi Kieninger überbrachte als Stellvertreter die Grüße des Bürgermeisters und wünschte der Versammlung auch in dessen Namen einen guten Verlauf.
In seinem Bericht über das letzte Vereinsjahr ging Kuwert zunächst auf die großen Investitionen im Einbollenstadion ein. Die neue Flutlichtanlage mit LED-Leuchten, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages mit 35 %, vom Badischen Sportbund mit 30 % und der Gemeinde Denzlingen als Eigentümerin mit 13,5 %. Der FC Denzlingen hat mit einem Betrag von 17.500 € immerhin 21,5 % der Kosten als wichtigen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Besonders stolz sprach der Vereinsvorsitzende den neuen Kunstrasenplatz auf dem Vereinsgelände an, der neben einem Zuschuss des Badischen Sportbundes nur mit Sponsorengeldern finanziert werden konnte. Er dankte allen Geldgebern, vor allem im Namen der vielen jungen Fußballer, die das neue Spielfeld mit Begeisterung angenommen haben. Ein weiterer Dank ging an die Gemeinde, die dafür gesorgt hat, dass der alte Rasenmäher mit seinem hohen Dieselverbrauch und der damit verbundenen Umweltbelastung durch einen umweltfreundlichen Rasenmähroboter ersetzt werden konnte. Auch das sei eine wichtige Investition für die Zukunft und den Klimaschutz.
Auch aus sportlicher Sicht war man in der vergangene Saison so erfolgreich wie schon lange nicht mehr. Mit dem Erreichen des Halbfinales im Südbadischen Vereinspokal und dem 2. Tabellenplatz in der Verbandsliga und den damit verbundenen Aufstiegsspielen zur Oberliga ist einiges erreicht worden. Auch wenn der große Wurf nicht gelungen ist, hat man vor zahlreichen Zuschauern zeigen können, wie interessant und spannend Fußball im Amateurbereich ist.
Zum Abschluss seines Berichtes dankte Michael Kuwert seinen Vorstandskolleg*innen für die gute, fruchtbare Zusammenarbeit, allen anderen Mitarbeitern im Verein und in der Jugendabteilung und all denjenigen, die in irgendeiner Weise zum erfolgreichen Tun des Denzlinger Fußballvereins beigetragen haben. In ihrem Kassenbericht konnte Elke Niepenberg ein positives Ergebnis verkünden. Dabei zeigte sie auf, dass die gesamten Kosten für die Vereinsanlage bei weitem nicht durch die Mitgliedsbeiträge und der Einnahmen aus dem Sportbetrieb getragen werden können. So sei man auf Spenden und Werbeeinnahmen angewiesen um den Verein am Leben zu erhalten. Jugendleiter Helmut Wilsch berichtete von einem guten Zuwachs von Kindern und Jugendlichen und von der großen Zahl ehrenamtlicher Trainer und Betreuer in den verschiedenen Jugendteams. Der Leistungsstand sei erfreulich im Steigen begriffen und der Spaß bei Training und Spiel deutlich spürbar.
Bei den anschließenden Wahlen wurden alle Amtsinhaber einstimmig in ihren Ämtern bestätigt: 2. Vorsitzender Jan Kath, Kassiererin Elke Niepenberg, Jugendleiter Helmut Wilsch und sein Stellvertreter Paul Dettmar. Für die Besetzung der Beisitzerposten gab es eine erfreuliche neue Konstellation: Eine ganze Reihe von Spielern der 1. und 2. Mannschaft erklärten sich bereit, bei der Planung und Durchführung verschiedenster Veranstaltungen mitzuwirken (siehe Foto). Damit ist von den Schultern des Vorstandes eine große Last genommen, da man mit der täglichen Arbeit in knapper Besetzung schon reichlich zu tun hat.
Nicht vermeiden ließ sich aufgrund der gestiegenen Energiekosten (z.B.300 % bei den Pellets) eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge, die aber von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde.
In seinem Schlusswort dankte Michael Kuwert den Teilnehmern für die zügige Abwicklung. (jk)


 
 
02.10.2022 FCD 2 gibt 2:0 Führung in der Schlussviertelstunde noch aus der Hand
 

Kreisliga A1 FCD 2 - Tus Königschaffhausen 1 2:2 (0:0) Die Heimelf bestimmte in der 1. Hälfte weitgehend das Geschehen, hatte auch ein Chancenplus, aber die Vollstrecker fehlten. So ging es torlos in die Pause. In den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte verpassten es die Hausherren eine Serie von vier Ecken und Freistößen in etwas Zählbares umzusetzen und das hätte sich in der 64. Min. beinahe gerächt, aber die Gäste hatten in diesem Fall ebenfalls die Schussstiefel vergessen. Als es fast schon so aussah, als wenn heute keine Treffer fallen würden, gelang dem FCD in der 66. Min. das 1:0. Lars Gerber legte Simon Walter den Ball in die Gasse, der schüttelte die Nr.30 der Gäste ab und schob danach den Ball überlegt zum Führungstreffer über die Torlinie. Nur zwei Minuten später klingelte es erneut im Gästekasten. Nicki Haller gelang nach Zuspiel von David Purrmann das 2:0. Die Heimelf vergaß es danach aber, diesen Vorsprung zu sichern und musste gegen die nie aufsteckenden Kaiserstühler in der 78. und 83. Min. noch zwei Gegentore hinnehmen. SR Benjamin Schulz, dem jüngsten Akteur auf dem Feld, gebührt für seine Leistung ein großes Lob. (ds)

Kreisliga B5 FCD 3 - Tus Königschaffhausen 2 5:3


Da sah es noch nach einem Dreier aus
 
 
01.10.2022 FCD entscheidet Kellerderby für sich
 

Verbandsliga SV Bühlertal - FCD 1 0:1 (0:1) Durch ein Tor von Leandro Einecker in der 23. Min. entführte der FCD drei wichtige Punkte vom Bühlertäler Mittelberg. Die positive Stimmung bei der gestrigen Mitgliederversammlung hat die Mannschaft anscheinend beflügelt. (ds)
 
 
Ordentliche Mitgliederversammlung des FC Denzlingen 1928 e.V.
- Einladung an alle Mitglieder -
 
Der FC Denzlingen lädt seine Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung recht herzlich ein. Die Versammlung findet statt am

Freitag, den 30. September 2022 um 20.00 Uhr

unter der Pergola im Einbollenstadion.

Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
  1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael Kuwert
  2. Totenehrung
  3. Protokoll der Mitgliederversammlung vom 24.09.2021
  4. Berichte über das vergangene Vereinsjahr
    1. 1. Vorsitzender
    2. Kassenwartin und Jugendkassenwart
    3. Kassenprüfer
    4. Sportausschuss-Vorsitzender
    5. Trainer der aktiven Mannschaften
    6. Jugendabteilung
  5. Aussprache über die Berichte
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Ehrungen/Verabschiedungen
  8. Wahlen des Vorstands
    1. 2. Vorsitzende*r
    2. Kassenwart*in
    3. Geschäftsführer*in (für 1 Jahr)
    4. Pressewart*in
    5. 2. Beisitzer*in
    6. 4. Beisitzer*in
    7. 5. Beisitzer*in
    8. Jugendleiter*in (als Mitglied des Vorstandes)
    9. stellvertretende*r Jugendleiter*in (als Mitglied des Vorstandes)
  9. Wahlen für weitere Ämter
    1. Jugendkassenwart*in
    2. Platzkassierer*in
    3. Kassenprüfer*innen
  10. Beschlussfassung über die Anhebung der Mitgliedsbeiträge (wg. allg. Kostensteigerungen)
  11. Wünsche und Anträge
  12. Verschiedenes
Anträge der Mitglieder an die Mitgliederversammlung sind schriftlich bis spätestens 7 Tage vor der Versammlung an den 1. Vorsitzenden Micheal Kuwert (Kandelstr. 32, 79286 Glottertal; pension-ruth-glottertal@t-online.de) zu richten.

Denzlingen, den 01.09.2022
gez. Michael Kuwert (1. Vorsitzender)
 
 
25.09.2022 Einbollenstadion schlechtes Pflaster für KL A1-Spitzenteams
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SV RW Glottertal 1 6:0 (2:0) Nachdem sich vor einer Woche bereits der FV Sasbach mit 2:0 in Denzlingen geschlagen geben musste und dadurch den Sprung an die Tabellenspitze verpasste, erwischte es diesmal den aktuellen Spitzenreiter SV RW Glottertal und das gleich ziemlich heftig.
Nach zunächst verteiltem Spiel gingen die Hausherren in der 16. Min mit 1:0 in Führung. Nach einem langen Ball auf Emily Mugeta bediente dieser den in der Mitte des Strafraums lauernden Lars Gerber und der versenkte die Kugel links unten im Netz. Danach erzeugten die Gäste Gefahr durch zwei Standartsituationen, aber Gabriel Topka im FCD-Tor ließ sich nicht überraschen. Auf der Gegenseite scheiterte Aldin Coric, der alleine auf Gästekeeper Jan Reichenbach zulief, an diesem. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte luchste Coric an der Seitenlinie einem Gästeabwehrspieler den Ball ab, legte diesen zu Mugeta vors Tor und der sorgte für die 2:0 Halbzeitführung.
Bis zur 66. Min. kam Glottertal zu einigen Ecken und Freistößen, die aber alle nichts einbrachten. Die Denzlinger Defensive und Torhüter Topka blieben jeweils Herr der Lage. Dazwischen, in der 62. Min., verpasste Mugeta am linken Pfosten ganz knapp das 3:0. In der 68. Min scheiterte der eingewechselte A-Junior Noel Parchanski am Gästetorhüter, aber Mugeta eroberte sich das Leder und nun klappte es mit dem 3:0. In der 72. Min. setzte Nicki Haller zu einem sehenswerten Solo an, lies dabei gleich mehrere Abwehrspieler aussteigen, passte danach vors Tor, wo Lars Gerber mit dem 4:0 für so etwas wie die Vorentscheidung sorgte. Mit zunehmender Spieldauer bekam die Heimelf immer mehr Oberwasser und sie schraubte in der 78. Min. durch Parchanski und in der 92. Min. durch Lars Gerber das Ergebnis auf ein in dieser Höhe niemals erwartetes 6:0. Insgesamt ein verdienter Sieg.(ds)


Topka ein sicherer Rückhalt


Freude beim FCD, ein Gästespieler dreht entttäuscht ab
 
 
24.09.2022 FCD 1 verharrt weiterhin im Tabellenkeller
 

Verbandsliga FCD 1 - FC Auggen 3:4 (2:3) Die Gäste, gestützt auf zwei Viererketten, ließen den FCD anrennen und so spielte sich das Geschehen zunächst nur in der Auggener Hälfte ab. Umso unerwarteter die Führung der Markgräfler in der 11. Minute. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld, wurde der Ball schnell auf Auggens Ausnahmestürmer Bastian Bischoff gespielt und kurz darauf lag der Ball zum 0:1 im Netz. Aber bereits zwei Minuten später schaffte die Heimelf den Ausgleich. Nach einem Querpass auf Erich Sautner überlistete dieser aus ca. 20 Metern Auggens Schlussmann Zeller. Die Heimelf blieb weiter tonangebend und in der 27. Min. schien das Spiel seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Nach einem sehenswerten Spielzug über mehrere Stationen legte Anes Vrazalica die Kugel zu Jetmir Qorraj und der beförderte diese zum 2:1 in die lange Ecke. Als alle auf den Halbzeitpfiff warteten, schlugen die Gäste in der 45. und der Nachspielzeit noch zweimal zu Erneut war Bischoff der gefeierte Held. Bis zur Pause blieb es bei diesem 2:3.
In der zweiten Hälfte waren die Gastgeber nicht mehr so dominant, da Auggen jetzt wesentlich offensiver agierte. Trotzdem hatte der FCD mehr Ballbesitz, aber klare Chancen waren nicht zu verzeichnen. Besser machte es auf der Gegenseite der FCA und wieder war es Bischoff, der den Ball zum 2:4 in die lange Ecke schob. Den Hausherren lief nun die Zeit davon und erst in der 88. Min. gelang Erdem Bayram mit einem Flachschuss der Anschlusstreffer. Zu mehr sollte es jedoch nicht mehr reichen. (ds).


Ansprache vor dem Spiel
 
 
18.09.2022 FCD 2 erfreut seine Anhänger
 

Kreisliga A1 FCD 2 - FV Sasbach 1 2:0 (1:0) Die Kaiserstühler legten gleich los wie die Feuerwehr. Man merkte der Mannschaft an, dass sie durch die letzten Erfolge großes Selbstvertrauen getankt hatte. Aber die Denzlinger Defensive war auf der Hut und wenn noch was aufs Tor kam, erwies sich der wiedergenesene Torhüter Gabriel Topka als sicherer Rückhalt. Es dauerte bis zur 10. Min. bis die Heimelf erstmals gefährlich vor dem Gästetor auftauchte. David Purrmann wurde an der Torauslinie gelegt, aber der erwartete Pfiff blieb aus. Nachdem in der 17. Min. auch der zweite nennenswerte Vorstoß nichts einbrachte, lag in der 19. Min. der Führungstreffer in der Luft, aber die Gäste konnten den Ball noch von der Torlinie schlagen. Glück auch für den FVS, dass Nicki Haller nach Zuspiel von Lars Gerber zu wenig Druck hinter den Ball brachte. Besser machte er es kurz vor dem Halbzeitpfiff. Purrmann hatte sich auf der rechten Seite energisch durchgesetzt, legte in die Mitte zu Nicki und der hämmerte die Kugel zum 1:0 Halbzeitstand ins Netz.
Die Gäste kamen mit Elan aus der Kabine und der Ex-Denzlinger Rino Saggiomo prüfte Topka mit einem Distanzschuss. Etwas unerwartet das 2:0 in der 52. Min. Haller zog auf der linken Seite aus großer Entfernung ab und sein Schuss zappelte hoch oben in der rechten Torecke. Ein herrlicher Treffer. In der 60.Min. gab der SR einen Freistoß für die Gäste aus etwa 20 Metern. Sasbachs Spielertrainer Rino Saggiomo legte sich den Ball zurecht und wie gefährlich dessen Schüsse sein können, wusste man in Denzlingen aus eigener Erfahrung. Da war es gut, dass Topka die Ecke ahnte und mit einer Flugparade den Einschlag verhinderte. Den Nachschuss setzten die Gäste an die Latte, der anschließende Eckball brachte nichts ein. Sasbach drängte danach weiter, die Heimelf wehrte sich jedoch erfolgreich. Doch auch die Gastgeber hatten ihre Möglichkeiten. So wurde Aldin Coric in der 77. Min. mit einem Pass in die Tiefe bedient, hatte freie Schussbahn, zielte aber daneben. Das hätte so etwas wie eine Vorentscheidung sein können. Auch Kristian Bühler verfehlte das Ziel, Michael Maier stand einschussbereit in Nähe des Tores. In der 85. Min. wurde ein strammer Schuss von Coric zur Ecke abgewehrt. Die hektische Schlussphase überstand die Heimelf schadlos und so herrschte nach Abpfiff großer Jubel bei Mannschaft und Anhang. (ds)


Er war der Mann des Tages: Niclas Haller (Dritter von rechts)
 
 
17.09.2022 Erstmals nach zwei Spielzeiten wieder eine Niederlage in Lahr
 

Verbandsliga SC Lahr - FCD 1 1:0 (0:0) Die Angangsphase ging ganz klar an den FCD und er hatte auch einige gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Erst nach etwa einer Viertelstunde sorgten die Gastgeber erstmals für Gefahr vor dem FCD-Tor. Von da ab wurde das Spiel ausgeglichener. Beide Angriffsreihen vergaßen aber für etwas Zählbares zu sorgen, so ging es torlos in die Pause.
Auch die ersten Minuten nach Wiederbeginn gingen an die Gäste, bis sich die Heimelf wieder gesammelt hatte. Völlig überraschend gelang dieser in der 56. Min. der Führungstreffer, gerade als der FCD nach einer Ecke selbst die Möglichkeit zum 0:1 hatte. Ein mehr als ärgerlicher Ballverlust im Mittelfeld führte zu einem Pass auf Adriano Spoth, der lief ungehindert auf FCD-Schlussmann Niklas Schindler zu und ließ diesem keine Abwehrchance. Beide Mannschaften boten sich danach noch Möglichkeiten zur Ergebnisveränderung, wobei die Hausherren die besseren Gelegenheiten hatten. In der Schlussphase drängte der FCD noch kräftig auf den Ausgleich, aber der wollte nicht mehr fallen. (ds)
 
 
28.08.2022 Auch FCD 2 weiterhin sieglos im Tabellenkeller - Erster Dreier für FCD 3
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SF Elzach-Yach 2 1:4 (0:2) Durch einen kuriosen Treffer gingen die Gäste bereits in der 4. Min. mit 0:1 in Führung. Der Schuss von Matthias Bumen schien am Tor vorbei zu segeln, aber durch eine unerwartete Richtungsänderung lag er plötzlich im Kasten von Schlussmann Andreas Zapf. Wieder stand den Hausherren kein gelernter Torhüter zur Verfügung, so dass mit Zapf der Co-Trainer diese Aufgäbe übernehmen musste, er erledigte aber seine Sache sehr ordentlich. Danach vergaben Mo Elalti und zweimal Niclas Haller den Ausgleich. Danach waren wieder die Elztäler am Zuge, aber Zapf mit toller Fußabwehr verhinderte den Einschlag. Auch ein Freistoß brachte nicht das 0:2, der Schuss strich ganz knapp übers Tordreieck. Auf der anderen Seite fand Haller im Gästetorhüter seinen Meister und sieben Minuten später verpasste Christian Bühler eine Hereingabe knapp. In der 42. Min. konnte die FCD-Abwehr zwei Gästeangreifer nicht vom Ball trennen und Bumen nutze dies mit seinem zweiten Treffer zum 0.2. Die restlichen Minuten der ersten Hälfte gehörten der Heimelf, aber es blieb beim 0:2.
Nach Wiederbeginn tat sich über eine Viertelstunde ergebnismäßig nichts, ehe Elalti in der 61. Min. der Anschlusstreffer gelang. Die Hoffnungen der Gastgeber, wie im letzten Heimspiel gegen Sexau, wenigstens noch den Ausgleich zu erreichen, zerstörten die Gäste bereits im Gegenzug. Der Flachschuss von Marc Grundwald schlug in der langen Ecke ein. Beinahe wäre Elalti in der 77. Min. erneut der Anschluss gelungen, aber sein Gewaltschuss sprang von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück. Zapf verhinderte in der 78.Min. einen weiteren Gästetreffer, aber zwei Minuten später musste er sich doch geschlagen geben, denn eine Flanke von rechts verwandelte der völlig freistehende Daniel Weber per Kopf zum 1:4 Endstand. (ds)

Kreisliga B5 FCD 3 - SF Elzach-Yach 3 5:3 (2:1) Irgendwann musste es ja klappen und heute war es soweit. Durch Tore von Jakob Saier (zwei), Ammar Darwish, Nico Kathmann und Mustafa Mutlu konnte die Dritte nicht nur ihre ersten Punkte, sondern auch gleich den ersten Dreier feiern. Die Mannschaft hat nun drei Wochen Zeit, um sich an diesem Erfolg zu erfreuen, denn das nächste Spiel steht erst wieder am 25.09. auf dem Programm. (ds)
 
 
11.09.2022 FCD 2 geht erneut leer aus
 

Kreisliga A1 SV Endingen 2 - FCD 2 5:4 (1:2) Enttäuschung pur bei der 2. Mannschaft des FCD. Lange Zeit sah sie wie der mögliche Sieger aus, ging viermal in Führung und musste dann in den Schlussminuten noch zwei Treffer einstecken und stand damit am Ende mit leeren Händen da. Torfolge: 5. Min. 0:1 Jonas Dufner, 16. Min. 1:1 Endingen durch Elfmeter, 36. Min. 1:2 Mo Elalti, 61. Min. 1:3 Jonas Dufner, 70. und 75. Min. 2:3 und 3:3 Endingen, 76. Min. 3:4 Mo Elalti, 83. und 86. Min. 4:4 und 5:4 Endingen. Damit leuchtet die rote Laterne weiter in Denzlingen. (ds)
 
 
03.09.2022 FCD meldet sich eindrucksvoll zurück
 

Verbandsliga FCD 1 - SF Elzach-Yach 7:1 (3:1) Angeführt von Rückkehrer Erich Sautner zeigte die gesamte Mannschaft durch Einsatz und große Spielfreude, dass sie gewillt war, den schlechten Saisonstart vergessen zu machen. In der Anfangsviertelstunde spielte sich das Geschehen überwiegend in der Gästehälfte ab und so war die 1:0 Führung in der 12. Minute durch den wieder genesenen Anes Vrazalica mehr als verdient. Dieses Tor war aber eher ein Weckruf für die Elztäler, die nun doch mehr in der Denzlinger Hälfte auftauchten und auch zweimal nur knapp das Tor verfehlten. Wie es geht zeigte in der 22. Minute Ebrima Sowe Musu Jaiteh, der nach einer schönen Ballstafette flach zum 2:0 vollendete. Mehr oder weniger im Gegenzug der Anschlusstreffer. Die Denzlinger Defensive hatte den links lauernden Mario Imhof nicht im Blickfeld, der nahm einen langen Ball auf und vollendete mit einem trockenen Schuss an FCD-Torhüter Niklas Schindler vorbei zum 2:1. In der 28. Min. beinahe das 3:1, aber Elzach konnte gerade noch klären. Vier Minuten später wurde Ebrima Jaiteh im Strafraum gelegt und SR Tim Walter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Trotz heftiger Reklamationen der Gäste, die das Foul außerhalb des Strafraums gesehen hatten, bliebt der SR bei seiner Entscheidung. Sautner ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 3:1. Nur zwei Minuten später wurde Vrazalica im Strafraum von den Beinen geholt, diesmal zeigte sich der SR gegenüber den Gästen aber großzügig und ließ weiterlaufen. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim 3:1.
Die ersten Minuten nach Wiederbeginn gingen an die Gäste und erst in der 54.Min. machte die Heimelf durch Ebrima Jaiteh, dessen Schuss vom Außenpfosten ins Toraus ging, wieder auf sich aufmerksam. In der 56. Min. vergaben die Hausherren leichtfertig einen weiteren Treffer. Vier Spieler in guter Position zögerten zu lange mit dem Torschuss, ehe dann Sautner den Ball nebens Tor setzte. In der 59. Min. verhinderte Schindler mit einem tollen Reflex das in der Luft liegende 3:2. Die Vorentscheidung dann in der 61. Min. Eine Flanke von rechts auf Sautner, der auf der anderen Seite den Ball direkt aufnahm und ihn sehenswert flach in der langen Ecke zum 4:1 versenkte. Endgültig in trockenen Tüchern war der Sieg in der 64. Min. Vrazalica bediente Ebrima Jaiteh, der umkurvte Gästetorhüter Wölfle und schob flach zum 5:1 ein. In der 82. Min. wurde Sautner im Strafraum gefoult und wollte unbedingt den fälligen Strafstoß selbst ausführen. Das sollte sich jedoch als falsche Entscheidung entpuppen, den Wölfle konnte den Schuss abwehren. Die eingewechselten Aldin Coric und Pave Bacelic schraubten in den zwei Schlussminuten das Ergebnis noch auf 7:1. Letztlich ein hochverdienter Sieg des FCD. (ds)


Gratulationskur für Ebrima Jaiteh (Dritter von links)
 
 
28.08.2022 Auch FCD 2 weiterhin sieglos im Tabellenkeller - Erster Dreier für FCD 3
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SF Elzach-Yach 2 1:4 (0:2) Durch einen kuriosen Treffer gingen die Gäste bereits in der 4. Min. mit 0:1 in Führung. Der Schuss von Matthias Bumen schien am Tor vorbei zu segeln, aber durch eine unerwartete Richtungsänderung lag er plötzlich im Kasten von Schlussmann Andreas Zapf. Wieder stand den Hausherren kein gelernter Torhüter zur Verfügung, so dass mit Zapf der Co-Trainer diese Aufgäbe übernehmen musste, er erledigte aber seine Sache sehr ordentlich. Danach vergaben Mo Elalti und zweimal Niclas Haller den Ausgleich. Danach waren wieder die Elztäler am Zuge, aber Zapf mit toller Fußabwehr verhinderte den Einschlag. Auch ein Freistoß brachte nicht das 0:2, der Schuss strich ganz knapp übers Tordreieck. Auf der anderen Seite fand Haller im Gästetorhüter seinen Meister und sieben Minuten später verpasste Christian Bühler eine Hereingabe knapp. In der 42. Min. konnte die FCD-Abwehr zwei Gästeangreifer nicht vom Ball trennen und Bumen nutze dies mit seinem zweiten Treffer zum 0.2. Die restlichen Minuten der ersten Hälfte gehörten der Heimelf, aber es blieb beim 0:2.
Nach Wiederbeginn tat sich über eine Viertelstunde ergebnismäßig nichts, ehe Elalti in der 61. Min. der Anschlusstreffer gelang. Die Hoffnungen der Gastgeber, wie im letzten Heimspiel gegen Sexau, wenigstens noch den Ausgleich zu erreichen, zerstörten die Gäste bereits im Gegenzug. Der Flachschuss von Marc Grundwald schlug in der langen Ecke ein. Beinahe wäre Elalti in der 77. Min. erneut der Anschluss gelungen, aber sein Gewaltschuss sprang von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück. Zapf verhinderte in der 78.Min. einen weiteren Gästetreffer, aber zwei Minuten später musste er sich doch geschlagen geben, denn eine Flanke von rechts verwandelte der völlig freistehende Daniel Weber per Kopf zum 1:4 Endstand. (ds)

Kreisliga B5 FCD 3 - SF Elzach-Yach 3 5:3 (2:1) Irgendwann musste es ja klappen und heute war es soweit. Durch Tore von Jakob Saier (zwei), Ammar Darwish, Nico Kathmann und Mustafa Mutlu konnte die Dritte nicht nur ihre ersten Punkte, sondern auch gleich den ersten Dreier feiern. Die Mannschaft hat nun drei Wochen Zeit, um sich an diesem Erfolg zu erfreuen, denn das nächste Spiel steht erst wieder am 25.09. auf dem Programm. (ds)
 
 
26.08.2022 Erster Sieg lässt weiter auf sich warten
 

Verbandsliga FC Singen 04 - FCD 1 2:1 (1:0) Nicht einmal zu einem Unentschieden reichte es. Dabei hatte Neuzugang Kevin Bernauer in der 74. Min. die Halbzeitführung der Gastgeber ausgeglichen. Aber lange konnten sich er und seine Mannschaftskameraden daran nicht erfreuen, denn bereits fünf Minuten später stellten die Maggistädter den alten Vorsprung wieder her. Beide diesem 2:1 blieb es dann bis zum Schlusspfiff. Mindestens ebenso schmerzen wie die Niederlage, werden den FCD die zwei Roten Karten in der 79. und 92. Minute. Zum gebrauchten Tag passt, dass der FCD Pech mit zwei Lattenschüssen hatte.(ds)
 
 
20.08.2022 FCD holt 0:2 Rückstand auf und schnuppert am Sieg
21.08.22 Keine Punkte für FCD 2
 

Verbandsliga FCD 1 - Bahlinger SC U23 2:2 (0:1) Die Heimelf hatte über die volle Spielzeit gesehen mehr Spielanteile und auch mehr Torschüsse zu verzeichnen als die Gäste, aber die Tore erzielten zunächst diese. Mit dem ersten gelungenen Spielaufbau in der 18. Min. über mehrere Stationen kombinierte sich der BSC in den Strafraum des FCD, wo Novakovic ungehindert zum 0:1 einschießen konnte. Nach einer halben Stunde lag das 0:2 in der Luft, doch aus kurzer Distanz setzten die Gäste die Kugel neben das Tor. Aber auch die Platzherren machten es nicht besser, denn Schüsse von Simon Walter, Tim Lettgen und Nico Garcia Stein verfehlten ihr Ziel, wenn auch nur knapp. So blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung der Kaiserstühler.
In der 48. Min. hatte Ebrima Musu Jaiteh die große Chance zum Ausgleich, aber sein Kopfball ging um Zentimeter daneben. Besser machten es die Gäste vier Minuten später. Sie fingen einen Angriff des FCD ab, bedienten den vorne lauernden Oehler und der hämmerte das Leder in der 52. Min. zum 0:2 ins Netz. Aber die Hausherren zeigten Moral und wurden in der 56. Min. belohnt. Simon Walter setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch, legte zu Lettgen und dem gelang der Anschlusstreffer. Kurz darauf vergab Jaiteh den möglichen Ausgleich. In der 61. Min. beinahe das 1:3, aber FCD-Schlussmann Niklas Schindler war Retter in höchster Not. In der 68. Min. hatte der FCD-Anhang schon den Torschrei auf den Lippen, aber der Schuss von Walter prallte vom Innenpfosten zurück ins Feld. In der 71. Min. dann endlich der 2:2 Ausgleich. Elias Reinhardt, der kurz vor Spielende verletzt vom Platz musste, zirkelte einen Freistoß in den Gästestrafraum, wo Lettgen goldrichtig stand und den Ball über die Linie beförderte. Die Hausherren wollten nun mehr, aber es gelang ihnen nicht mehr, das Abwehrbollwerk des Aufsteigers zu überwinden. (ds)


Wer liefert das beste Bild?

Kreisliga A1 SG Breisach/Gündlingen 1 - FCD 2 2:0 (0:0)
Kreisliga B5 SG Breisach/Gündlingen 2 - FCD 3 5:2
 
 
14.08.2022 FCD 2 mit toller Moral. Nach 0:3 Rückstand noch 3:3 erreicht
 

Kreisliga A1 FCD 2 - FC Sexau 1 3:3 (0:3) Die Gäste konnten in der 1.Hälfte ihre wenigen Möglichkeiten zu drei Toren nutzen und sahen bereits wie der sichere Sieger aus. Die Einwechslungen bei den Gastgebern, insbesondere vom gerade aus dem Urlaub zurückgekehrten Lars Gerber (46. Min) und später (66. Min.) von Nelio Lemminger sorgten dann in der 2. Hälfte für frischen Schwung. Erste Hoffnungen keimten auf, als in der 50. Min.der Anschlusstreffer gelang. Nici Haller hatte sich auf der rechten Außenbahn schön freigelaufen und sein Schuss aufs Tor hätte schon dort landen können, ging aber an den Pfosten, wo jedoch Lars Gerber zur Stelle war und den Ball über die Linie bugsierte. Mit einer tollen Direktabnahme sorgte der zur Halbzeit ebenfalls eingewechselte Farid Sanda in der 63. Min. für das 2:3. Danach lief der Heimelf etwas die Zeit davon und erst in der 86. Min. wurde sie doch noch für ihren großen Einsatz belohnt. Ein Freistoß von Lars Gerber, fast von der Seitenlinie, landete via Innenpfosten im Netz. In der 88. Min. geriet aber der in der Luft liegende Punktgewinn nochmals in Gefahr, denn ein schnell ausgeführter Gästekonter hätte beinahe zum 3:4 gereicht, aber der Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei ins Toraus. Ärgerlich, dass bei der Heimelf mit Daniel Pyhrr wieder einmal ein Feldspieler das Tor hüten musste. An den drei Gegentreffern war er jedoch schuldlos. (ds)


Links der zweifache Torschütze Lars Gerber


Immer mit Volldampf unterwegs: David Purrmann

Kreisliga B5 FCD 3 - FC Sexau 2 1:7 (1:2) Die 3. Mannschaft des FCD zog sich zwar gegen den klaren Favoriten ganz gut aus der Affäre, lag zur Halbzeit auch nur knapp hinten, musste dann aber doch noch die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Das Tor für den FCD erzielte Roni Gelis in der 16. Min. zum zwischenzeitlichen 1:1.(ds)
 
 
13.08.2022 FCD verspielt Halbzeitführung in der Nachspielzeit
 

Verbandsliga SV Linx - FCD 1 4:3 (0:2) Als nach einer 0:2 Führung durch zwei Treffer von Simon Walter der FCD kurz vor dem Halbzeitpfiff einem Strafstoß zugesprochen bekam, schien alles für die Breisgauer zu laufen. Aber der Linxer Torhüter konnte den von Simon Walter nicht allzu platziert geschossenen Ball halten und so blieb es beim 0:2.
Nach Wiederbeginn dauerte es nur drei Minuten bis die Gastgeber eine unübersichtliche Situation im FCD-Strafraum zum 1:2 Anschlusstreffer nutzten. Linx hatte danach zwei weitere Möglichkeiten zum Ausgleich, aber die erste wurde kläglich vergeben, die zweite verhinderte FCD-Torhüter Niklas Schindler mit Fußabwehr. Dann war aber wieder der FCD am Zuge. Linx brachte in der 57. den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Karl-Luis Dees nutzte dies zum 1:3. Nur drei Minuten später der erneute Anschlusstreffer. Schindler konnte einen scharf geschossenen Flachschuss nicht festhalten, die Nr.6 der Gastgeber schaltete schnell und schob zum 2:3 ein. Im Anschluss an eine zunächst abgewehrte Ecke, kamen die Gastgeber erneut in Ballbesitz und der Linxer Torjäger Marc Rubio nutzte dies in der 75. Min. zum 3:3. Die Nachspielzeit war bereits angebrochen und alles schien auf eine Punkteteilung hinaus zu laufen, da verlor der FCD weit in der Linxer Hälfte völlig unnötig den Ball, den sich daraus ergebenden Linxer Konter schloss der eingewechselte Hauser mit dem 4:3 Siegtreffer ab. So blieben alle drei Punkte völlig überflüssig im Rheinauer Stadtteil. (ds)
 
 
06./07.08.2022 FCD 1 und 2 müssen sich jeweils mit einem Punkt zufrieden geben
 

Verbandsliga FCD 1 – FC 08 Villingen U 21 1:1 (0:1) Die Anfangsviertelstunde ging ganz klar an den FCD. Insbesondere der schnelle Ebrima Musu Jaiteh sorgte über die linke Seite mehrmals für Gefahr. Der verdiente Führungstreffer wollte aber nicht fallen. Danach wurden die Gäste offensiver und ihre schnellen Konter sorgten öfters für Gefahr. Glück hatten die Schwarzwälder allerdings, als ihr Torhüter bei einem Abwehrversuch Erdem Bayram anschoss, aber der Ball letztlich statt im nur auf dem Netz landete. In der 32. Min.fiel wie aus heiterem Himmel die Gästeführung. Dabei gelangte das Leder zunächst zu zwei Gästeangreifern, die nicht nur knapp, sondern eindeutig im Abseits standen. Diese brachten den Ball nach innen, wo die FCD-Verteidigung mit dem Abseitspfiff rechnete, der dann aber nicht ertönte und die Gäste dies zur 0:1 Führung nutzten. Eigentlich unverständlich, dass der gut postierte Linienrichter, die klare Abseitsstellung nicht erkannte. Bei diesem 0:1 blieb es bis zur Pause.
Auch in der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber zwar mehr Ballbesitz, aber die gefährlicher wirkenden Angriffe starteten die Gäste. In der 73. Min. dann doch endlich der Ausgleich. Jaiteh wurde im Gästestrafraum von den Beinen geholt, was mit einem Strafstoß geahndete wurde. Diesen verwandelte Tim Lettgen sicher zum 1:1 Ausgleich. In den Schlussminuten verhinderte FCD-Schlussmann Niklas Schindler mit drei Glanzparaden die erneute Gästeführung.

Kreisliga A1 SC Gutach-Bleibach 1 - FCD 2 1:1 (0:0) Zu Saisonauftakt musste die Elf von Trainer Stefan Kreuz beim Aufsteiger SC Gutach-Bleibach antreten und nahm von dort einen Punkt mit nach Hause. Das Tor für den FCD erzielte der A-Junior Nelio Lemminger, der in der 62. Min. die Führung der Gastgeber aus der 51. Min. ausgleichen konnte. - Im torreichen Vorspiel unterlag die 3. Mannschaft des FCD der Gutacher Reserve mit 6:5. (ds)
 
 
31.07.2022 Pokalaus für den FCD bereits in der 1.Hauptrunde
 

SBFV-Rothaus-Pokal 2022/23 FCD 1 – VfR Hausen 1:5 (0:2) Nach einer enttäuschenden Vorstellung, mit der die Mannschaft nur selten an die in den Vorbereitungsspielen gezeigten Leistungen anknüpfen konnte, musste der FCD bereits in der 1. Runde des Verbandspokals, die Segel streichen. Wenn auch einige Spieler aus verschiedenen Gründen heute nicht zur Verfügung standen, so kann dies keinesfalls als Begründung für das überaus magere Auftreten herangezogen werden. Als die Gäste von der Möhlin bereits in der ersten Spielminute mit 0:1 in Führung gingen, dachte wohl noch kaum ein FCD-Anhänger daran, dass dies der Anfang von einem bitteren Ende sein sollte. Auch zur Halbzeit, da lagen die Gäste dann mit 0:2 vorne, konnte noch an eine Wende geglaubt werde, als aber in der 48. Min. ein Denzlinger Abwehrspieler mit Rot vom Platz musste und bereits eine Minute später das 0:3 fiel, war die Partei endgültig entschieden. Das 0:4 fiel in der 67. Minute, dann konnte zwar Ebrima Saiteh auf 1:4 verkürzen, aber in der 87. Min. stellen der VfR den alten Abstand wieder her. (ds)


Machtlos an der Linie: Cheftrainer Florian Kneuker und sein Co Michael Maier (rotes Trikot)
 
 
Vorbereitungsspiele auf Saison 2022/23
 

Folgende Vorbereitungsspiele wurden vereinbart: (Stand 31.07.2022 - Angaben ohne Gewähr):
Freitag, 15.07.2219.00 UhrFCD I - FC Wolfenw.-Schallstadt  6:0
Sonntag, 17.07.2212.30 UhrFCD II - FSV RW Stegen F-Team  2:3
Dienstag, 19.07.2219.00 UhrFC Heitersheim - FCD I  1:6
Donnerstag, 21.07.2219.00 UhrOffenburger FV I - FCD I  1:1
Samstag, 23.07.2213.00 UhrFC Teningen II - FCD II  abges.
Samstag, 23.07.2214.00 UhrFSV RW Stegen I - FCD I  2:5
Sonnag, 24.07.2219.00 UhrSV BW Wiehre Frb II - FCD III  2:0
Dienstag, 26.07.2219.00 UhrFV Herbolzheim - FCD I  abges.
Sonntag, 31.07.2214.00 UhrFCD II - FC Auggen U23  1:1
 
 
08.07.22 Mannschaftsvorstellung
 

Am Freitag, den 08.07.22 präsentierte der FCD im Einbollenstadion die Neuzugänge der 1. und 2. Mannschaft. Zuvor wurden hauptsächlich die Sponsoren, aber auch die sonstigen Gäste, noch mit den zuletzt getätigten Infrastrukturmaßnahmen vertraut gemacht. So sind in den vergangenen Wochen die neue LED-Flutlichtanlage, ein Kunstrasenplatz für jüngere Jahrgänge, ein Rasenroboter und eine neue Anzeigetafel in Betrieb genommen worden.
Der FCD scheint für die neue Saison gut gerüstet zu sein, ist doch mit Nour Oueslati nur ein echter Abgang zu verzeichnen (Dominik Bergdorf pausiert, übernimmt aber das Amt des TW-Trainers). Neu zum Kader der 1. Mannschaft gehören: Niklas Schindler (Rückkehrer vom FFC), Emily Mugeta (Offenburger FV), Farid Sanda (SV Linx), Eric Lickert (VfR Wormatia Worms), Leandro Einecker (SV Endingen), Bajram Mecikukic (FK Petnjica) und Marvin Mettenberger (SV Oberachern).Als neuer Trainer wurde Florian Kneuker verpflichtet.
Neu bei der 2. Mannschaft sind: Nils Despineux (SV Ebnet), Oliver von Landenberg (SV Breisach) und Andreas Zapf (SV Münchweier). Die beiden Letzteren werden Cheftrainer Stefan Kreutz außerdem als Co-Trainer unterstützen. Verlassen haben die Mannschaft u.a. Dirk Handschuh, Felix Scharbach und Raffael Wegener (alle zurück zum SV RW Glottertal) sowie Luca Sipos (FC Waldkirch).
Im Anschluss sorgte Sponsor Hermann Linder von der gleichnamigen Glottertäler Metzgerei für das leibliche Wohl der Besucher. Ihm und allen anderen, die mitgeholfen haben, dass die Veranstaltung erfolgreich über die Bühne ging, unser herzlichster Dank. (ds)


FCD 1


FCD 2
 
 
26.06.22 FCD unterliegt auch in Holzhausen
 

Relegation zur Oberliga BW FC Holzhausen - FCD 6:1 (3:0) Auch das Rückspiel der Vizemeister aus Württemberg und Südbaden war eine klare Angelegenheit für die Württemberger. FCD-Interimstrainer Johannes Fiand standen insgesamt nur 12 Akteure zur Verfügung, die sich nach Kräften gegen die Niederlage stemmten, aber bereits zur Halbzeit mit 3:0 zurück lagen, danach zwar durch Kristian Disch in der 54. Min. auf 3:1 verkürzen konnten, aber dann noch weitere drei Treffer einstecken mussten. Außerdem musste der FCD die letzten 20 Minuten zu zehnt bestreiten, da Yannik Lawson verletzt vom Feld musste und kein zweiter Auswechselspieler mehr zur Verfügung stand. Holzhausens Rekordtorschütze Janik Michel, der in Denzlingen noch viermal erfolgreich war, musste sich diesmal mit einem Treffer zufrieden geben. Für beide Teams geht es nun in die verdiente Sommerpause. Der Punktspielstart des FCD in die Saison 22/23 ist für den 06./07. August vorgesehen. (ds)
 
 
18.06.22 Holzhausen vor dem Einzug in die Oberliga
 

Relegation zur Oberliga BW FCD 1 - FC Holzhausen 0:5 (0:1) In der ersten Hälfte konnte der FCD noch gut mithalten und hatte auch selbst einige Tormöglichkeiten. Schon kurz nach der Pause (49. und 51. Min.) erhöhten die Gäste auf 0:3 und die Hoffnungen des FCD im Rückspiel vielleicht noch etwas bewirken zu können, schwanden dahin. In der Nachspielzeit schraubte der Vize aus Württemberg das Ergebnis sogar noch auf 0:5. Vierfacher Torschütze der Gäste war Janik Michael. Leider zog sich der Denzlinger Ebrima Jaiteh in der 61. Min. eine starke Kopfverletzung zu und musste vom Krankenwagen in die Klinik mitgenommen werden. Ihm gelten unsere besten Genesungswünsche. Einen großen Dank an den Betreuer der Gäste, der schnell zur Stelle war und helfend unterstützt hat.(ds)
 
 
11.06.22 FCD 1 bleibt im Aufstiegsrennen - FCD 2 geht mit Niederlage in Sommerpause
 

Relegation zur Oberliga BW SV Spielberg - FCD 1 3:4 n.V. ( nach 90 Min. 1:2, Hz 0:0) Der FCD zeigte sich im Spielberger Bechtle-Stadion gut erholt von der am Mittwoch erlittenen 1:2 Hinspielniederlage. Ebrima Sowe Jaiteh hatte die Gäste in der 48. Min. in Führung geschossen und als Michael Respondek in der 80. Min. das 0:2 erzielte, schien das Spiel schon in der regulären Spielzeit zu Gunsten des FCD entschieden. Aber Stefan Müller konnte in der 86. Min. auf 1:2 verkürzen und so ging die Partie bei großer Hitze in die Verlängerung. In dieser entwickelte sich dann ein wahrer Krimi. Durch ein Eigentor von Patrik Seemann zum 1:3 in der 94. Min. hatte der FCD wieder die besseren Karten. Aber schon zwei Minuten später gelang dem Unglücksraben von eben das 2:3 und alles war wieder offen. In der 102. Min. stellte aber Aldin Coric mit seinem Treffer zum 2:4 den alten Abstand wieder her. Der Vize aus Nordbaden ließ aber nicht locker und kam in der 112. Min. durch Claudio Ritter auf 3:4 heran. Alle Bemühungen der Heimelf noch den Ausgleich zu erzielen, der zum Weiterkommen gereicht hätte, waren jedoch vergebens, zumal ihr Torjäger Fabian Geckle heute von der Denzlinger Defensive gut abgeschirmt war. So qualifizierte sich der FCD bei einem Gesamtergebnis von 5:5 aufgrund der Mehrzahl an erzielten Auswärtstoren für die nächste Runde. In dieser ist am Samstag, den 18. Juni um 17.00 Uhr der FC Holzhausen, Vizemeister aus Württemberg, zu Gast im Einbollenstadion. Das Rückspiel ist für Sonntag, 26. Juni um 15.00 Uhr vorgesehen. Holzhausen liegt im Landkreis Rottweil und ist ein Teilort der Stadt Sulz am Neckar. (ds)

Kreisliga A1 FCD 2 - FV Nimburg 3:5 (1:1) Die Gäste aus Nimburg durchkreuzten die Absicht des FCD mit einem Sieg in der Schlusstabelle noch auf Platz 10 vorzurücken. Trotzdem darf die Mannschaft, die sich lange in Abstiegsgefahr befand, mit dem Erreichten zufrieden sein. 14 Punkte Abstand zum 1. Abstiegsplatz können sich durchaus sehen lassen. Nimbug merkte bald, dass heute der FCD nicht seinen besten Tag erwischt hatte, zu viele Abspielfehler hemmten über weite Strecken den Spielfluss. Die Führung der Gäste in der 16. Min. konnte jedoch David Purrmann kurz vor der Halbzeit ausgleichen. Mit einem tollen Schuss von der linken Strafraumseite in die lange Torecke brachte Kristian Bühler den FCD in der 55. Min. erstmals in Führung Nu zwei Minuten später glich der Gast wieder aus. Als in der 67. Min. Noel Parchanski zur erneuten Denzlinger Führung einschoss, schien sich das Blatt zu Gunsten der Heimelf zu wenden. Aber die Gäste gaben nicht auf, kämpften nun im Fernduell mit dem SV Jechtigen um den vielleicht die Rettung bedeutenden 14. Tabellenplatz wie die Löwen und wurden belohnt. Nicht nur, dass ihnen in der 77. Min der 3:3 Ausgleich gelang, sondern sie legten in der 79. und 84. Min. noch zwei Treffer nach und gingen so als 3:5 Sieger vom Platz. Sie können nun wieder auf den Klassenerhalt hoffen. (ds)


Drei verdiente Glottertäler kehren jetzt wieder zu ihrem Heimatverein zurück. In der Mitte v.l.: Raffael Wegener mit Nachwuchs, Felix Scharbach und Sven Rau. Vielen Dank für euren Einsatz. Ganz rechts Mannschaftskapitän Lars Gerber , links sein Brunder Jan (derzeit leider verletzt.)


Lange war der Klassenerhalt fraglich. Danke seines unermütlichen Eisatzes nahm aber alles ein gutes Ende: Trainer Stefan Kreutz mit seiner Frau Ute, treue Beobachterin der Spiele der 2. Mannschaft.
 
 
08.06.22 Noch ist nichts verloren
 

Relegation zur Oberliga BW FCD 1 - SV Spielberg 1:2 (0:2) Wegen Einsatz des Berichterstatters an der Kasse, heute leider kein Spielbericht. Torfolge: 40. Min. Spielberg 0:1, 42. Min. Spielberg 0:2, 66. Alexander Koberitz 1:2.


Zahlreiche Zuschauer wollten die Partie im Einbollenstadion sehen
 
 
05.06.22 Auswärtsbilanz aufpoliert
 

Kreisliga A1 SV Burkheim 1 - FCD 2 1:3 (0:1) Gar dürftig war bisher die Auswärtsbilanz der 2. Mannschaft des FCD. Nun im letzten Auswärtsspiel dieser Saison konnte sie diese doch noch etwas aufgebessern. Durch diesen Sieg gelang es auch, sich am heutigen Gegner in der Tabelle vorbeizuschieben. Spielverlauf: 23.Min. 0:1 Sebastian Andreescu, 56. Min. 1:1 Burkheim, 71. Min. 1:2 Dennis Trenkle, 87. Min. 1:3 Jonas Dufner
Die 3. Mannschaft des FCD verlor gegen die Burkheimer 2. Mannschaft mit 5:2. Zweifacher Torschütze für FCD: Sascha Eble


Torschütze versteckt


Erschöpft aber zufrieden
 
 
04.06.22 FCD sichert Vizemeistertitel in der 2. Hälfte
 

Verbandsliga FCD 1 - Offenburger FV 5:1 (1:1) In der ersten halben Stunde bestimmte der FCD bei hochsommerlichen Temperaturen weitgehend das Geschehen. Schon in der 6. Min. hatte Ebrima Musu Jaiteh die Führung auf dem Fuß, sein Schuss ging jedoch über den Kasten. Fünf Minuten später fand eine Flanke von ihm Kristian Disch und dessen toller Flugkopfball hätte eigentlich ein Tor verdient gehabt. Eine Minute später war dann Disch doch noch erfolgreich. Die Offenburger Nr. 71 wähnte sich im Strafraum wohl zu sicher, Disch luchste ihm den Ball ab und gegen seinen Abschluss war der Gästekeeper machtlos. Bis zur ersten Trinkpause in der 26. Min. blieben die Gastgeber tonangebend, danach verloren sie etwas den Faden und die Gäste machten nun deutlich, dass sie die Punkte nicht verschenken wollten. In der 30. Min. wurden sie auch belohnt, Naim Jaaouf nutze eine Unachtsamkeit der FCD-Defensive zum 1.1 Ausgleich. Jaiteh hätte in der 43. Min. den FCD wieder in Führung bringen können, aber statt selbst anzuschließen, suchte er einen Mitspieler und die Chance war dahin. So ging es mit dem 1:1 in die Kabinen.
Nach Wiederbeginn ließen es beide Teams aufgrund der großen Hitze zunächst etwas langsamer angehen. Erst in der 57.Min. lag wieder etwas Zählbares in der Luft. Jetmir Qorraj scheiterte jedoch aus kurzer Distanz per Drehschuss am OFV-Keeper. Drei Minuten später schien das 1:2 fällig, aber Samuel Geiler traf nur den Pfosten. Besser machte es in der 62. Min. Tim Lettgen, der eine Flanke von Jaiteh per sehenswerter Direktabnahme zum 2:1 im Netz versenkte. Bei den Gastgebern hatte dieser Treffer befreiende Wirkung und schon in der 66. Min. ließ Qorraj das 3:1 folgen. Die Vorentscheidung dann in der 81. Min. Nach einer Kombination über mehrere Stationen wurde der einschussbereite Alexander Koberitz im Strafraum gefoult. Den fälligen Freistoß verwandelte Nico Garcia Stein sicher zum 4:1. Der OFV war zwar weiter um eine Ergebnisverbesserung bemüht, aber es war der FCD, der für den Schlusspunkt sorgte. Nach einem Alleingang hämmerte Aldin Coric die Kugel kurz vor dem Schlusspfiff zum 5:1 ins Netz. Damit steht der FCD in der Relegation zur Oberliga und trifft am Mittwoch, 18.30 Uhr, im Einbollenstadion auf den nordbadischen Vertreter SV Spielberg.
Vor dem Spiel gratulierte Horst Bühler, der Sportliche Leiter des FCD, dem OFV zur Verbandsligameisterschaft 2022 und übergab ein Geschenk. Nächster Gratulant war Staffelleiter Arno Kiechle, der den Gästen den Meisterwimpel und die Meisterschaftsurkunde überbrachte. (ds)


Von links: Qorraj, Disch, Respondek, Lettgen


Schattenplätze waren begehrt
 
 
29.05.22 FCD 2 geht heute leer aus, ein Punkt für FCD 3
 

Kreisliga A1 FCD 2 - Spfr. Winden 1 0:1 (0:0) Bis auf die Schlussphase verlief die 1. Hälfte weitgehend ausgeglichen, die Gäste hatten jedoch die besseren Tormöglichkeiten aufzuweisen. So rettete FCD-Schlussmann Luca Sipos in der 14. und 23. Min. in höchster Not und in der 31. Min. bereinigte die Abwehr gemeinsam eine brenzlige Situation. Die beste Tormöglichkeit für die Heimelf hatte Kristian Bühler in der 27. Min. auf dem Fuß, der bei freier Schussbahn knapp das Ziel verfehlte. Ab der 85. Min. machten die Gäste kräftig Druck, die letzte Aktion ging jedoch an den FCD.
In der zweiten Hälfte bekam die Heimelf das Spiel besser in den Griff, trotzdem musste sie in der 61. Min. die Führung der Gäste hinnehmen. Das Geschehen spielte sich gerade vor dem Gästetor ab, als ein Befreiungsschlag den in Nähe der Mittellinie lauernden Jonas Burger erreichte, der schüttelte seine Verfolger ab und schoss unhaltbar in die lange Ecke zum 0:1 ein. Der FCD drängte danach mächtig auf den Ausgleich, vergab aber in der 82. und 92. Min. zwei sehr gute Möglichkeiten. Dazwischen lag jedoch das 0:2 in der Luft, mit einer tollen Reaktion verhindert jedoch zunächst Sipos den Einschlag, dann klärte ein Abwehrspieler auf der Linie. Bei Betrachtung der gesamten Spielzeit, hätte eine Punkteteilung eher dem Spielverlauf entsprochen. (ds)


Szene vor dem Gästetor

Kreisliga B5 FCD 3 - Spfr. Winden 2 4:4 (1:2)Torschützen für FCD: Sascha Eble 2x, Jan Becker und Cudi Dogan.
 
 
28.05.22 Niederlage in Teningen bringt 2. Tabellenplatz noch in Gefahr
 

Verbandsliga FC Teningen - FCD 4:2 (2:1) Durch die eigentlich unnötige Niederlage in Teningen verspielte der FCD seine ohnehin geringen Chancen auf die Meisterschaft endgültig. Nach dem gleichzeitigen Erfolg des Nachbarn FC Waldkirch, ist nun sogar der 2. Tabellenplatz noch in Gefahr geraten.
Die Gastgeber starteten verhalten in die Partie und es dauerte bis zur 6. Min. bis sie erstmals vor dem Tor des FCD auftauchten. Dies aber mit drei Ecken hintereinander gleich vielversprechend. Drei Minuten später klingelte es dann jedoch auf der Gegenseite, Ebrima Musu Jaiteh traf von der rechten Seite zum 0:1 ins lange Eck. Die Freude darüber dauerte aber nur bis zur 13. Min. Carsten Giedemann nutze einen Freistoß aus Nähe der Strafraumgrenze zum 1:1 Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff Eckball für den FCD, der abgewehrte Ball gelangte zum vorne lauernden Stephan Stübbe, der schüttelte den einzig hinten absichernden Abwehrspieler des FCD ab und der aus seinem Tor herauseilende Luca Sipos, der für Stammtorhüter Bergdorf im Denzlinger Kasten stand, konnte die erneute Führung der Heimelf nicht verhindern.
Zu Beginn der 2. Hälfte brachte der FCD zwei neue Kräfte, die gleich für frischen Schwung sorgten und so dauerte es nur bis zur 48. Min. bis Alexander Koberitz der 2.2 Ausgleich gelang. Beide Teams hatten danach Möglichkeiten ihrerseits wieder in Führung zu gehen. Ein völlig unnötiger Ballverlust des FCD in der 72. Min. führte zu einem Freistoß für die Heimelf, den Tom Hodel zum 3:2 verwandelte. Alle folgenden Bemühungen der Gäste, wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen, brachten nichts ein, vielmehr führte ein weiterer Freistoß durch Giedemann zum 4:2. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. Nun kommt am nächsten Samstag Meister Offenburg ins Einbollenstadion und da müssen unbedingt drei Punkte her, sonst kann sogar noch der 2.Platz verloren gehen. (ds)


Ebrima Musu Jaiteh beim Kopfball
 
 
21.05.22 Strafstoß entscheidet das Spiel
 

Verbandsliga FCD 1 - Kehler FV 1:0 (0:0) In der ersten Viertelstunde beherrschte der FCD klar das Geschehen und hätte auch in Führung gehen können, aber Erdem Bayram setzte seinen Schuss etwas zu hoch an. Erst in der 15. Min. tauchten die Gäste erstmals gefährlich vor dem FCD-Tor auf, aber Dominik Bergdorf war auf dem Posten. Ehe Kehl zum zweiten Male für Gefahr sorgte, kam Dominik Frassica einen Schritt zu spät und ein Kopfball von Karl-Luis Dees flog knapp über die Latte. In der 41. Min. legte Nico Garcia Stein super für Dees auf, dessen Flugkopfball verfehlte jedoch knapp sein Ziel. So blieb es bis zur Pause torlos. Das Spiel des FCD war in der 1. Hälfte etwas zu rechtslastig, Nour Oueslati wartete auf der linken Seite oft völlig frei vergebens auf ein Zuspiel.
Von der zweiten Hälfte gibt es eigentlich nur zwei nennenswerte Ereignisse zu vermelden. In der 52. Min. musste Pave Bacelic mit Rot vom Platz. Er wurde vorher bei einem Laufduell von seinem Gästespieler zu Boden gestoßen, der SR ließ jedoch im Gegensatz zu einer ähnlichen Situation vorher auf der Gegenseite weiterlaufen. Bacelic rappelte sich wieder auf und foulte danach seinen Kontrahenten, der sonst freie Bahn gehabt hätte. Die Gäste konnten aber ihre Überzahl in der verbleibenden Spielzeit nicht nutzen. Vielmehr waren es die Gastgeber, die noch zum Siegtreffer kamen. In der 72. Min. wurde Nico Garcia Stein nach einem Zuspiel von Aldin Coric im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst sicher zum Treffer des Tages. (ds)
 
 
19.05.22 Knappe Niederlage für FCD 2
 

Kreisliga A1 SG Hecklingen/Malterdingen - FCD 2 3:2 (1:2) Gegen die favorisierten Platzherren, die in ihren letzten drei Spielen achtzehn Treffer erzielt hatten, zog sich der FCD achtbar aus der Affäre. Lange Zeit sah es sogar zumindest nach dem Gewinn wenigstens eines Punktes aus. Zur Halbzeit lag der FCD durch Tore von Niclas Haller und Lars Gerber sogar noch mit 1:2 vorne. In der 56. Min. gelang der Heimelf der Ausgleich und eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit noch der glückliche Siegtreffer. Der FCD musste ohne etatmäßigen Torhüter antreten, dessen Position übernahm der eigentliche Feldspieler Daniel Pyhrr. (ds)
 
 
15.05.22 FCD 2 sammelt weiter fleißig Punkte
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SG Rheinhausen 1 5:2 (2:2) Auch dem als klaren Favoriten angereisten Tabellenzweiten aus Rheinhausen gelang es nicht, die letzte Erfolgsserie der FCD-Reserve zu stoppen. Die Heimelf ging bereits in der 17. Min. in Führung. Sebastian Andreescu versetzte seinen Gegenspieler und versenkte anschließend die Kugel links oben im Netz. Danach lag zweimal der Ausgleich in der Luft, aber zunächst trafen die Gäste nur den Torpfosten, dann verhinderte FCD-Schlussmann Luca Sipos den möglichen Treffer. In der 24. Min. war wieder Sipos gefragt, er klärte auf Kosten einer Ecke. Die Hereingabe an den vorderen Pfosten verwertete Jannik Gitzinger zum 1:1. Als in der 30. Min. einem Denzlinger Abwehrspieler eine Kopfballabwehr misslang, sein Gegenspieler dadurch plötzlich freie Bahn hatte, den noch besser postierten Eric Schwarz bediente und der zum 1:2 Führungstreffer einschoss, schien die Partie seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Die Gastgeber kämpften aber unverdrossen weiter und wurden dafür auch in der 43. Min. belohnt. Nach mehreren gescheiterten Abwehrversuchen der Gäste landete die Kugel bei Dennis Trenkle und der hämmerte das Leder aus ca. 20 Metern zum Ausgleich in die linke obere Torecke. Das war gleichzeig das Halbzeitergebnis.
Kurz nach Wiederbeginn sah Rheinhausens Nr. 5 nach einem Foul an Andreescu die rote Karte. Den fälligen Freistoß verwandelte Lars Gerber aus ca. 25 Metern zum 3:2. Diese beiden Vorfälle brachten die Gäste gehörig aus dem Rhythmus und die Heimelf nutzte dies in der 52. Min. zum 4:2. Jonas Dufner versetzte zwei Gegenspieler, passte diagonal zu Raffael Wegener, der mit einem tollen Schuss von rechts in die linke obere Ecke den machtlosen Gästekeeper überwinden konnte. In der 61. Min. wäre Wegener beinahe sogar noch das 5:2 gelungen. Für dieses zeichnete dann in der 71. Min. Mohammed Elalti verantwortlich, der, nachdem er zunächst noch am Torhüter gescheitert war, das Leder im Nachschuss im Netz versenken konnte. Inzwischen hatten sich die Gäste aber wieder gefangen, die Denzlinger Defensive machte jedoch mit großem Einsatz alle Versuche zur Ergebnisverbesserung zunichte. Was noch aufs Tor kam, wurde eine Beute von Sipos. Schließlich blieb es beim 5:2. Ein Kompliment an beide Teams für ihren engagierten Einsatz bei der großen Hitze. (ds)

Kreisliga B5 FCD 3 - SG Rheinhausen 2 1:8 (0:2) 3. Mannschaft heute auf verlorenem Posten. Den Ehrentreffer erzielte Omar Meshy.


Drei Torschützen unter sich (von links): David Purrmann, ackerte unermüdlich in der Abwehr; Sebastian Andreescu, der gerade das 1:0 erzielt hat; Raffael Wegener, Torschütze zum 4:2 und Lars Gerber, der für das 3:2 sorgte


Freude über das 5:2, Torschütze Mohammed Elalti, Dritter von links
 
 
12.05.22 FCD 2 klarer Derbysieger gegen FC Sexau
 

Kreisliga A1 FCD 2 - FC Sexau 1 4:0 (2:0) Mit einer starken spielerischen und kämpferischen Leistung gegen den gewiss nicht schlechten Nachbarn aus Sexau, sicherte sich der FCD 2 drei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.Das erste Ausrufezeichen setzten die Gäste, aber der mehrmals stark reagierende FCD-Torhüter Luca Sipos entschärfte die Situation. Dann waren aber die Gastgeber an der Reihe und bereits in der 8. Min. gelang Lars Gerber nach Zuspiel von links das 1:0. Sexau setzte seine Offensivhoffnungen hauptsächlich auf seinen vorne lauernden Torjäger Omar Kassassir, den aber die Denzlinger Defensive meistens bestens im Griff hatte. So erzeugte Sexau nur durch zwei gewaltige Distanzschüsse für Torgefahr, die aber Sipos jeweils reaktionsschnell über die Latte lenken konnte. Die zwei folgenden Eckbälle brachten nichts ein. Besser machten es in der 25. Min. die Platzherren. Als Sexau einen Eckball zweimal zu kurz abwehrte, gelang Daniel Pyhrr im Nachsetzten das 2:0.Yannik Lawson hatte dann kurz vor dem Halbzeitpfiff noch die Chance zum 3:0, aber in einer 1:1 Situation blieb Gästetorhüter Tamas Kees der Sieger.
Schon kurz nach Wiederbeginn klingelte es zum dritten Male im Gästekasten. Der zur Halbzeit eingewechselt Youngster Noel Parchanski nahm einen langen Ball aus der eigenen Hälfte auf, zog auf und davon und jagte die Kugel am Torhüter vorbei zum 3:0 ins Netz. Parchanski und Sebastian Andreescu hätten danach die Führung weiter ausbauen können, scheiterten aber knapp. In der 65. Min. legte Parchanski nach einem tollen Spurt in die Mitte zu Raffael Wegener, aber dessen Schuss wurde noch zur Ecke abgewehrt. Zwei Minuten später hieß es dann aber doch 4:0. Nach Vorarbeit von Wegener und Torschuss von Felix Scharbach, konnte FCS-Schlussmann Kees nur ungenügend abwehren und mit einer sehenswerten Aktion beförderte Parchanski die Kugel ins Netz. Die Gäste versuchten in den Schlussminuten wenigstens noch zum Ehrentreffer zu kommen, aber die aufopferungsvoll kämpfende FCD-Defensive ließ nichts zu. Nur einmal musste Sipos mit einer tollen Reaktion gegen den frei vor ihm auftauchenden Kassassir einen Einschlag verhindern. So blieb es bis zum Schlusspfiff des souverän leitenden SR Markus Unfried beim verdienten 4:0 für den FCD. (ds)


Ein tolles Duo: Routinier Raffael Wegener (17) und Nachwuchstalent und Doppeltorschütze Noel Parchanski (33)

Kreisliga B5 FCD 3 - FC Sexau 2 2:1 (0:0) Torschützen für den FCD: Gelis, Roni - Nuri, Muhsin
 
 
08.05.22 FCD gibt in der Nachspielzeit Dreier noch aus der Hand
 

Verbandsliga FC Auggen - FCD 1 2:2 (0:2) Die Gastgeber begangen furios und hatten in der 3. und 5. Min. zwei gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Etwas überraschend waren es jedoch die Gäste, denen in der 12. Min. der Führungstreffer gelang. Nach einer Flanke beförderte Karl-Luis Dees das Leder per Kopf zum 0:1 in die Maschen. Ab der 27. Min. musste der FCD zu zehnt auskommen, denn nach einer Notbremse wurde Maurice von Winkler vom SR mit dem roten Karton bedacht. Kurioserweise bekam danach der FCD das Geschehen besser in Griff und es gelang, die Rebländer vom Strafraum fernhalten. Vielmehr konnte in der 45. Min. die Führung sogar noch ausgebaut werden. Nach einem Foul im Strafraum an Dominik Frassika verwandelte Nico Garcia-Stein den fälligen Strafstoß rechts unten sicher zum 0:2. Danach ging es in die Halbzeitpause.
Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste, mit einer Großchance für die Heimelf. Aber die Latte rettete für FCD-Schlussmann Dominik Bergdorf. Danach tat sich einige Zeit nicht viel, bis in der 62. Min. die Platzherren ebenfalls einen Strafstoß zugesprochen bekamen, den Moritz Walther zum 1:2 Anschlusstreffer nutzte. Bergdorf war an dem halbhohen Schuss zwar noch dran, konnte den Treffer aber nicht verhindern. Nach einer weiteren guten Torgelegenheit für Auggen, hätte Erdem Bayram in der 75. Min. für die Vorentscheidung sorgen können, aber alleine vor dem Torhüter traf er nur den Querbalken. In der sechsminütigen Nachspielezeit kam die Heimelf noch zu drei guten Ausgleich- möglichkeiten, eine davon nutzte Julian Saur zum späten 2:2. (ds)



Kreisliga B5 FCD 3 - SC Kiechlinsbergen 6:5 (3:3) Torschützen für den FCD: Bühler, Kristian (2x) - Zymberi, Adam - Stefanski, Michael - Rajabi, Ali Rahman - Meshy, Omar
 
 
Mai 2022 FCD erweitert Infrastruktur im Einbollenstadion
 

Nach Erstellung der neuen LED-Flutlichtbeleuchtung und des neuen Kunstrasen-Kleinspielfeldes, hat der FCD mit dankenswerter Unterstützung der Fa. Gerbau-Bau als weitere Strukturmaßnahme den Stellplatz für die Ladestation des neuen Rasenroboters angelegt.




 
 
30.04.22 Erste Heimniederlage für FCD -- Wichtige drei Punkte für FCD 2
 

Verbandsliga FCD - SV Weil 1910 1:2 (0:2) Bereits in der 2. Min. gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Ihr Torjäger Ridje Sprich setzte sich auf der linken Seite durch, legte dann für David Groß auf und der jagte die Kugel in die lange Ecke. Der FCD zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt und übernahm nach und nach das Kommando. So fiel das 0:2 in der 10. Min. etwas überraschend. Ein Denzlinger Spieler traf in Nähe der Mittellinie den Ball nicht richtig, dadurch kamen die Grenzstädter in Ballbesitz und plötzlich stand der einzige im Rückraum verbliebe Abwehrspieler des FCD vier Akteuren der Grenzstädter gegenüber. Gegen den Abschluss von Sprich hatte dann FCD-Schlussmann Dominik Bergdorf keine Chance. Die Heimelf hatte danach genug Möglichkeiten wenigstens den Anschlusstreffer zu erzielen, die größte hatte Erdem Bayram, der in der 44. Min. freistehend am linken Torpfosten vorbeischoss. So ging es mit 0:2 in die Pause.
Beinahe wäre den Gästen erneut ein Blitzstart gelungen, aber Sprich scheitere am rechten Lattenkreuz. In der 60.Min. der längst fällige Anschlusstreffer. Ebrima Jaiteh beförderte trotz Bedrängnis den Ball mit dem Hinterkopf ins Netz. Vier Minuten später lag der Ausgleich in der Luft. Aber diesmal war es Bayram, der nur das Lattenkreuz traf. Danach war es mehrfach Bergdorf der den FCD mit tollen Reaktionen im Spiel hielt und beinahe wäre ihm, als er sich in den Schlussminute ins Offensivspiel mit einschaltete, der Ausgleich gelungen. Aber sein Kopfball verfehlte knapp sein Ziel. So jubelte zum Schluss die noch vom Abstieg bedrohte Elf von der Schweizer Grenze über drei wichtige Punkte. (ds)


FCD im Gästestrafraum

Kreisliga A1 SV Jechtigen 1 - FCD 2 1:5 (0:2) Mit der wohl besten Saisonleistung setzte sich der FCD beim ebenfalls gefährdeten SV Jechtigen auch in dieser Höhe verdient mit 1:5 durch. Damit gelang der Mannschaft ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Die Treffer vor der Pause erzielten Lars Gerber in der 14. und David Purrmann in der 44. Min. Die Gastgeber machten die Sache aber durch ihren Anschlusstreffer in der 50. Min. wieder spannend. Die Gäste übernahmen jedoch bald wieder das Kommando und mit zwei herrlichen Schlenzern von der Strafraumgrenze, die sich jeweils in die lange Ecke senkten, schraubten Raffael Wegener und Nici Haller das Ergebnis in der 58. und 68. Min. auf 1:4. Für den Schlusspunkt sorgte Lars Gerber, der in der 83. Min. mit seinem zweiten Treffer das 1:5 erzielte. Einen großen Anteil am Sieg hatte auch Trainer Stefan Kreuz, der mit großartigen Coaching seine Elf zum verdienten Dreier führte. Ein Dank auch an den Denzlinger Anhang, der ein großer Rückhalt für die Mannschaft war. (ds)


Müde, aber erleichtert
 
 
24.04.22 Knoten in der 2. Hälfte geplatzt
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SC Kiechlinsbergen 1 3:0 (0:0) Die Einheimischen waren schon in der ersten Hälfte das dominantere Team, etwas Zählbares wollte aber zunächst nicht gelingen. Erst das 1:0 in der 46. Min. brach den Bann. Den Kaiserstühlern gelang es dabei in mehreren Versuchen nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Das nutzte letztlich der wieder sehr agile Lars Gerber mit einem Schuss von links in die lange Torecke zum Führungstreffer. In der 64. Min lag der Ball erneut im Gästetor. Einen scharfen Schuss von David Purrmann konnte der sonst stark agierende Gästetorhüter nicht festhalten und Lars Gerber beförderte das Leder über die Linie. Der junge Schiedsrichter, der das Spiel sicher im Griff hatte, erkannte jedoch auf Foulspiel von Gerber. Sechs Minuten später hieß es dann aber doch 2:0. Nach einem gelungenen Spielzug über mehrere Stationen legte Raffael Wegener schön für Lars Gerber auf und der traf ins Schwarze. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 77. Min. Wieder war Wegener der Vorbereiter, diesmal für Sebastian Andreescu und der jagte die Kugel in die rechte obere Torecke. Damit kehrte der FCD nach der unglücklichen Niederlage in Holzhausen wieder in die Erfolgsspur zurück. Am nächsten Wochenende geht dann die Reise zum SV Jechtingen, der ebenfalls noch um den Klassenerhalt bangt.(ds)


Dreimal durfte gejubelt werden. In der Mitte der zweifache Torschütze Lars Gerber, ganz rechts Sebastian Andreescu, der zum 3:0 Endstand traf
 
 
23.04.22 Revanche geglückt
 

Verbandsliga DJK Donaueschingen - FCD 0:2 (0:1) Trotz personeller Probleme gelang dem FCD die Revanche für die Anfang April erlittene Niederlage im Rothaus-Verbandspokal. Den Hoffnungen der Gastgeber, durch einen erneuten Erfolg sich eine gute Ausgangsposition im Endspurt um den Klassenerhalt zu verschaffen, machte der FCD einen Strich durch die Rechnung. Durch ein Tor von Dominik Frassica in der 38. Min. und einen weiteren Treffer in der 88. Min. durch Elias Reinhardt, wanderten alle drei Punkte in den Breisgau. (ds)
 
 
18.04.22 FCD müht sich zu drei Punkten
 

Verbandsliga FCD - SC Lahr 3:1 (1:0) Ein Tor durch einen wuchtigen Kopfball von Ebrima Jaiteh nach Ecke von Erdem Bayram reichte dem FCD zur schmeichelhaften 1:0 Halbzeitführung. Ansonsten ging bis dahin vorne nicht viel zusammen. Gut, dass wenigstens die Defensive um Yannik Lawson und dem sicheren Rückhalt Dominik Bergdorf den Kasten sauber halten konnte. Die Gäste wirkten einfach frischer, hatten allerdings auch zwei Tage mehr Pause als der FCD, der nach dem Spiel am Samstag heute schon wieder ran musste. In der 39. Min. die größte Chance zum Ausgleich für Lahr, aber ein Denzlinger Abwehrspieler lenkte den Ball mit der Fußspitze noch knapp am freien rechten Pfosten vorbei.
Auch in der zweiten Hälfte agierten die Gäste sehr einsatzfreudig, aber nun bekam der FCD die Partie doch besser in den Griff. Wie aus heiterem Himmel in der 47. Min. das 2:0 für die Heimelf. Lahrs Torhüter Leptig wollte einen nicht allzu starken Schuss des frei vor ihm auftauchenden Jaiteh ins Feld zurückschlagen, traf aber die Kugel nicht richtig und der Ball ging ins eigene Netz. Leptik machte seinen Lapsus im Laufe der weiteren Spielzeit aber mehrmals wieder wett. Die Gäste dränten weiter auf den Anschlusstreffer. Gerade hatte Bergdorf in der 62. Min. gegen Bulgakov gerettet, da gelang im Gegenzug Dominik Frassica das 3:0. Auch danach gaben sich die Ortenauer noch nicht geschlagen, aber zu mehr als dem 3:1 in der 76. Min. reichte es nicht mehr. (ds)


Das 1:0 durch Ebrima Jaiteh
 
 
17.04.22 Rückschlag für FCD 2
 

Kreisliga A1 SC Holzhausen 1 - FCD 2 2:0 (2:0) Die Hoffnung, wenigstens einen Punkt beim Mitkonkurrenten im Abstiegskampf zu ergattern, war leider vergebens. Bereits nach zwölf Minuten lag die Heimelf mit 2:0 vorne, hatte danach zwar auch ihr Pulver verschossen, aber da Denzlingen heute überhaupt kein Treffer gelang, ging man letztlich als Verlierer vom Platz. (ds)


An der Unterstützung von außen lag es heute nicht

Kreisliga B5 SC Holzhausen 2 - FCD 3 2:2 (1:1)
 
 
16.04.22 Eindeutiger Sieg für FCD
 

Verbandsliga FCD - FC Radolfzell 3:0 (2:0) Die Gäste, die dem FCD schon öfters in den letzten Jahren das Leben im Einbollenstadion schwer gemacht hatten, hielten zwar insbesondere in der 1. Hälfte noch gut mit, mussten aber am Ende die Überlegenheit der Heimelf anerkennen. Das Spiel begann gleich mit einem Aufreger. Aldin Coric war nach Zuspiel von Ebrima Jaiteh in den Strafraum der Gäste eingedrungen, ging dort zu Boden und SR Sven Pacher zeigte auf den Elfmeterpunkt. Coric signalisierte dann aber, dass es kein ahndungswürdiges Vergehen an ihm gewesen sei und darauf nahm der SR seine Entscheidung wieder zurück. Drei Minuten später kamen die Gäste zu ihrem ersten guten Möglichkeit, aber FCD-Torhüter Bergdorf war schneller am Ball. In der 5. Min. wurde Jaiteh im Strafraum gelegt, aber der SR ließ weiterlaufen. Es folgte nun ein offener Schlagabtausch mit Vorteilen für den FCD. Das wurde in der 14. Min. bestätigt, denn nach einem schönen Spielzug legte Erdem Bayram zu Nico Garcia Stein und der brachte seine Mannen mit 1:0 in Führung. In der 33. Min. konnte der FCD auf 2:0 erhöhen. Jaiteh wurde im Sechszehner gefoult und Garcia Stein verwandelte den fälligen Elfmeter mit einem strammen Schuss sicher zum 2:0. Bis zur Pause tat sich dann nichts mehr Entscheidendes.
In der 63. Min. kamen die Unterseekicker durch einen wuchtigen Kopfball nach einer Ecke durch Moritz Hlavacek zu ihrer einzigen nennenswerten Tormöglichkeit in den zweiten 45 Minuten. Ansonsten ließ die FCD-Defensive nichts anbrennen. In der 67. Min. luchste Michael Respondek seinem Gegenspieler den Ball ab, legte zu Jaiteh, der danach freie Bahn hatte und am machtlosen Gästekeeper vorbei zum 3:0 einschoss. Die Heimelf hätte danach diese Führung noch ausbauen können, aber es blieb letztlich beim verdienten 3:0.
Das Spiel begann verspätet, da die Spielfeldmarkierungsarbeiten im Einbollenstadion um 15.30 Uhr noch nicht beendet waren. Mit Zustimmung der Gäste wurde daher der Spielbeginn um 15 Minuten verschoben. Für dieses Entgegenkommen herzlichen Dank. (ds)


Gemeinsame Torfreude


Treue FCDler genießen den Erfolg und die Abendsonne

 
 
10.04.22 Drei weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SV Breisach 1 3:2 (2:0) In einer abwechslungsreichen und in der zweiten Hälfte oft auch etwas hektischen Kreisliga A-Partie knöpfte die Heimelf den Gästen aus Breisach letztlich verdient alle drei Punkte ab. Sein Chancenplus in den ersten 45 Min. nutzte der FCD zu zwei Treffern in der 23 und 29. Minute. Zunächst hämmerte Nour Oueslati einen Freistoß aus ca. 18 Metern direkt ins Tor und schon sechs Min. später nahm Raffael Wegener einen zunächst abgewehrten Ball auf und sein anschließender Schuss landete leicht abgefälschten im Netz. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wäre den Gästen beinahe der Anschlusstreffer gelungen, aber ihre Nr. 9 scheiterte an Denzlingens Torhüter Luca Sipos.
Nach Wiederbeginn machten die Gäste gleich deutlich, dass sie sich noch nicht geschlagen geben wollten. Ihre Abschlüsse waren aber zu ungenau. In der 73. Min. hatte Oueslati das 3:0 auf dem Fuß, aber frei vor dem Torhüter donnerte er die Kugel über die Latte. Dies wäre wohl die Vorent- scheidung gewesen. So mussten die Gastgeber nochmals zittern, denn drei Minuten später rutschte ein scharf getretener Freistoß der Breisacher Nr. 9 dem FCD-Torhüter Sipos zum Anschlusstreffer durch die Beine. Die Gäste witterten nun Morgenluft und als in der 87. Min. die Heimabwehr den Ball mehrmals zu kurz abwehrte, war es erneut die Gäste Nr. 9, die zum bejubelten Ausgleich einschoss. Es waren dann aber doch die Hausherren, die dann als Letzte jubeln durften. Nach einem von Oueslati aus Nähe der Mittellinie vors Tor gezirkelten Freistoß, nutzte Lars Gerber die dortige unübersichtliche Situation und schoss zum fast nicht mehr erwarteten 3:2 Siegtreffer ein. (ds)


Freistoß von Nour Oueslati zum 1:0


Siegtreffer durch Lars Gerber


Befreiender Jubel danach
 
 
09.04.22 Magerer Punktgewinn beim Schlusslicht
 

Verbandsliga SV Endingen - FCD 2:2 (2:0) Nur zwei Tage nach dem kräfteraubenden Pokalkampf in Donaueschingen musste der FCD an den Kaiserstuhl zum Tabellenletzten SV Endingen reisen. Anscheinend hatte die Pokalpartie und das nur zwei Tage davor stattgefundene Spiel gegen Elzach doch recht viel Kraft gekostet, denn die Mannschaft brauchte lange Zeit, um in die Gänge zu kommen. Das nutzten die Gastgeber aus und legten bis zum Halbzeitpfiff zwei Tore vor. Es dauerte dann etwas mehr als eine Stunde, ehe Erdem Bayram endlich der erste Treffer für die Gäste gelang. Mit einem weiteren Tor in der 82. Min. durch Ebrima Jaiteh gelang es wenigstens noch einen Punkt aus dem Erletal-Stadion zu entführen. Wegen einer roten Karte musste der FCD ab der 74. Min. mit einem Mann weniger auskommen. (ds)


Szene vor dem Denzlinger Tor
 
 
06.04.22 Pokalträume geplatzt - Aus im Elfmeterschießen
 

Verbandspokal DJK Donaueschingen - FCD 8:7 n.E. (nach 120 Min. 0:0) Bitter für den FCD. 120 reguläre Minuten + insgesamt 20 Minuten Nachspielzeiten und das Elfmeterschießen in den Knochen und dann mit leeren Händen die Heimfahrt antreten zu müssen. Da nützte es auch nichts, dass der FCD über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft war. Aber die Gastgeber verteidigten geschickt und gewährten den Gästen nur wenige Abschlusmöglichkeiten. In der Nachspielzeit der Verlängerung vergab Denzlingen noch zwei Großchancen und so ging es torlos ins Elfmeterschießen. Wegen der einbrechenden Dunkelheit musste dieses auf den Kunstrasen verlegt werden. Nach zehn Versuchen auf jeder Seite standen die Gastgeber als der glückliche Sieger fest. Sie scheiterten nur zweimal, während der FCD drei seiner Möglichkeiten vergab. (ds)
 
 
03.04.22 Derby bleibt torlos - FCD 2 kann doch noch gewinnen
 

Verbandsliga FCD 1 - SF Elzach-Yach 0:0 Da die Gäste etwas abwartend begannen, konnte sich der FCD zunächst ein leichtes Übergewicht verschaffen. Nennenswerte Torchancen waren aber auf Seiten der Gastgeber nicht zu verzeichnen, auch vier Eckbälle hintereinander brachten nichts sein. Erwähnenswert lediglich noch ein Freistoß von Tim Lettgen in der 22. Min., der die Oberkante der Latte streifte: Die wenigen Gegenstöße der Sportfreunde in der ersten halben Stunde, sorgten da schon für mehr Gefahr und in der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte lag dann sogar die Elzacher Führung in der Luft. Ein starker Dominik Bergdorf im FCD-Kasten und Tim Lettgen, der einmal kurz vor der Linie noch klären konnte, sorgten jedoch dafür, dass es torlos in die Pause ging.
Die Gastgeber starteten mit drei frischen Kräften in die 2. Hälfte, die gleich für neuen Schwung sorgten. Zunächst hatte Qorraj in der 52. Min. die Führung auf dem Fuß, aber er schob das Leder am rechten Pfosten vorbei in Aus. Zehn Minuten später verhinderte der Gästeschlussmann mit einer tollen Flugparade einen Treffer von Erdem Bayram. Aber auch die Gäste machten zwischendurch immer wieder auf sich aufmerksam, jedoch auch sie konnten den Ball nicht im Netz unterbringen. Das Spiel wogte bis zum Schlusspfiff hin und her und so sahen die zahlreichen Zuschauer ein auch ohne Treffer spannendes und abwechslungsreiches Derby. (ds)

Kreisliga A1 FV Sasbach - FCD 2 3:4 (2:2) Nach zuletzt mehreren Niederlagen, gelang der personell arg gebeutelten 2. Mannschaft des FCD ein kaum erwarteter Auswärtssieg beim FV Sasbach, wodurch sie jetzt wieder Hoffnungen im Abstiegskampf schöpfen kann. Denzlingen ging bereits in der 2. Min. durch Raffael Wegener mit 0:1 in Führung, musste aber bereits zwei Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Erneut dauerte es nur 2. Min. bis der nächste Treffer fiel. Durch einen Strafstoß konnten die Gastgeber erstmals in Führung gehen. Aber noch in der 1. Hälfe (25.) gelang dem FCD der Ausgleich. Torschütze war erneut Wegener. – In der 68. Min. schien das Spiel seinen zuletzt gewohnten Lauf zu nehmen, denn der Heimelf gelang der erneute Führungstreffer. Aber diesmal wollte sich Denzlingen nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Lohn für den engagierten Einsatz waren zwei weitere Treffer, durch Sebastian Andreescu in der 71. Min. und erneut Wegener in der 76. Min. Bis zum Schlusspfiff blieb es dann beim hart erkämpften 3:4 Erfolg. (ds)
 
 
27.03.22 FCD 2 gibt Spiel innerhalb von wenigen Minuten aus der Hand
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SG Weisweil/Forchheim 1 1:5 (1:1) Wenn die Elf von Trainer Stefan Kreutz auch zunächst in Rückstand geriet, war sie in der 1. Hälfe doch das bessere Team. In den ersten 20 Minuten vergaben die Platzherren vier gute Möglichkeiten, dann schlugen die Gäste erstmals zu. Ihre Nr. 7 kam in der 22. Min. nach einer Linksflanke frei zum Schuss und der landete unhaltbar für FCD-Schlussmann Luca Sipos im Netz. Danach hatte die Heimelf drei weitere gute Tormöglichkeiten, u.a. musste ein Gästespieler auf der Torlinie klären. In der 34. Min. endlich der verdiente Ausgleich. Nach einem schönen Spielzug kam der Ball zum rechts lauernden Sebastian Andreescu der in Nähe der 16-Meter-Linie abzog und sein Schuss landete links oben im Gästetor. Bei diesem 1:1 blieb es bis zur Pause.
Nach Wiederbeginn legten die Gäste gleich mächtig los und erst in der 53. Min. konnte der FCD wieder von sich reden machen. Ein Freistoß von Nour Oueslati aus Nähe der Mittellinie rauschte ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 67. Min. kamen die Gäste nach einem Abwehrfehler zur erneuten Führung. Dieser Treffer brachte die Heimelf völlig aus dem Konzept und innerhalb weniger Minuten schraubte die SG das Ergebnis auf 1:5. Die Hausherren fingen sich danach wieder und Raffael Wegener hatte nach tollem Einsatz das 2:5 auf dem Fuß, aber es sollte heute nicht sein. So wird die Abstiegsgefahr immer größer. Auch die 3. Mannschafts des FCD verlor ihr Heimspiel gegen die Weisweiler Reserve mit 1:3. (ds)


Hier deutete noch nichts auf das Debakel hin. Mit einem Traumtor hatte Sebastian Andreescu gerade den 1:1 Ausgleich erzielt.
 
 
26.03.22 Rückschlag für den FCD
 

Verbandsliga SV 08 Kuppenheim - FCD 1:0 (0:0) Der FCD dominierte zwar über weite Strecken das Geschehen, konnte dies aber nicht in Zählbares ummünzen und musste so mit einer bitteren 1:0 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Die erste Torgelegenheit hatten in der 3. Min. allerdings die Platzherren, aber der finale Schuss verfehlte knapp das Ziel. In der 7. Min. hatten die Gäste die große Möglichkeit selbst in Führung zu gehen. Ebrima Jaiteh eroberte sich im Mittelkreis den Ball, zog davon, aber seinen Schuss konnte 08-Keeper Manz gerade noch zur Ecke ablenken. Weitere zwingende Torszenen blieben danach bis zur 34.Min. Mangelware, dann war wieder der Heimtorhüter gefragt, der auch diesmal zur Ecke retten konnte. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim 0:0.
Nach Wiederanpfiff ergriff der FCD gleich die Initiative, aber der Angriff konnte gerade noch gestoppt werden. In der 48.Min. eine weitere Großchance für die Gäste. Nach einem Foul im Strafraum der Murgtäler entschied der SR auf Elfmeter, der aber vom Torhüter abgewehrt wurde. In der 65. Min. hatte der FCD Glück, als mehrere Schussversuche der Heimelf zu kurz abwehrten wurden, ehe dann doch noch die Situation bereinigt werden konnte. Die Gäste danach weiter im Vorwärtsgang, die Platzherren blieben jedoch durch gelegentliche Konter gefährlich. In der 73. Min. wurde ein Freistoß für die Hausherren aus dem Mittelfeld zunächst ins Seitenaus und danach ins Toraus befördert. Der fällige Eckstoß landete in einer Spielertraube vor dem FCD-Tor, wo der eingewechselte Fabian Hammer am schnellsten schaltete und für den umjubelten Führungstreffer für die Mittelbadener sorgte. Alle anschließenden Bemühungen der Gäste, wenigsten noch den Ausgleich zu erzielen, blieben erfolglos. (ds)
 
 
19.03.22 FCD kann Vorsprung nicht ins Ziel retten
 

Verbandsliga FCD 1 - SC Pfullendorf 2:2 (2:0) Erstmals in dieser Saison ging der FCD im heimischen Einbollenstadion nicht als Sieger vom Platz. Dabei starteten die Platzherren optimal in dieses Spitzenspiel (Erster gegen Dritten), denn bereits nach zwei Minuten sorgte Ebrima Musu Jaiteh für die 1:0 Führung. Die Gäste ließen sich dadurch zwar nicht beeindrucken, mussten aber in der 20. Min. das 2:0 durch Karl-Luis Dees hinnehmen. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Halbzeitpfiff.
Durch einen kuriosen Treffer und Mithilfe von zwei Denzlinger Abwehrspielern gelang den Linzgauern in der 53. Min. der Anschlusstreffer zum 2:1. Dieses Tor gab den Gästen mächtig Auftrieb, trotzdem schien die Heimelf die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Drei Minuten vor dem regulären Ende machten die Gäste aber diesem Vorhaben ein Ende, denn Silvio Battaglia gelang doch noch der Ausgleich. Da der Offenburger FV daheim gegen den SV Bühlertal jedoch auch nur Unentschieden spielte, blieben die Punkteabstände der ersten drei Teams unverändert.(ds)


Besuch hätte besser sein dürfen


Neue Anzeigetafel erstmals in Betrieb

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:
Kreisliga A1 TV Köndringen 1 - FCD 2 4:1 (1:0), Torschütze zum 4:1: Mohammed Nour Oueslati
Kreisliga B5 TV Köndringen 2 - FCD 3 6:0


In Köndringen: Szene vor dem Tor von FCD 2
 
 
18.03.22 Halbfinale im SBFV-Rothaus-Verbandspokal ausgelost
 

In der Geschäftstelle des SBFV wurden heute die Halbfinalpaarungen im SBFV-Rothaus-Verbandspokal ausgelost. Danach kommt es zu folgenden Begegungen:
DJK Donaueschingen - FC Denzlingen
FC Radolfzell - SV Oberachern

Gespielt wird das Halbfinale voraussichtlich am Mittwoch, 6. April 2022.
 
 
13.03.22 Tabellenführer SC Reute lässt sich auch in Denzlingen nicht bezwingen
 

Kreisliga A1 FCD 2 - SC Reute 1 0:5 (0:1) Der Leistungsunterschied war keinesfalls so groß, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Nur die Gäste aus Reute hatten einen Thomas Bober in ihren Reihen, der den FCD mit drei Treffern beinahe im Alleingang besiegte. Bereits nach zehn Minuten ließ die FCD-Defensive den Stürmer zu viel Raum und das nutzte dieser zum 0:1. Mehr Treffer wollten in der ersten Hälfte jedoch nicht mehr fallen, obwohl beide Teams noch Möglichkeiten dazu hatten.
Zu Beginn und Mitte der 2. Hälfte erarbeiteten sich die Gäste mehr Spielanteile und kamen dabei auch zu drei weiteren Toren. Die Hausherren vergaben ihre wenigen Möglichkeiten, außerdem verweigerte der SR ihnen einen regelkonformen Treffer, wegen angeblicher Abseitsstellung. In der Nachspielzeit kam Reute sogar noch zum fünften Treffer. Bitterer als die Niederlage dürfte jedoch der verletzungsbedingte Ausfall von zwei Akteuren sein, die wohl nun längere Zeit fehlen werden und den sowieso schon knappen Kader noch weiter schwächen. Auch der SR ging humpelnd vom Platz. Allen gute Besserung! (ds)


Guter Besuch im Einbollenstadion

Kreisliga B5 FCD 3 - SC Reute 2 1:11 (1:5) Noch schlimmer erwischte es die 3. Mannschaft des FCD, die gleich elf Gegentreffer einstecken musste. Für den Ehrentreffer sorgte Adam Zymberi in der 29. Min.

 
 
12.03.22 FCD übernimmt Tabellenführung
 

Verbandsliga SC Durbachtal - FCD 1 1:3 (0:0) Weil sich der bisherige Spitzenreiter aus Offenburg beim SC Lahr mit 3:2 geschlagen geben musste, konnte sich der FCD durch den heutigen Erfolg auf Tabellenplatz 1 vorschieben. Allerdings haben die Ortenauer noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Die als klarer Favorit angereisten Gäste hätten durchaus schon zur Halbzeit führen können, aber da sie eine Reihe von Tormöglichkeiten ungenutzt ließen und auch die Heimelf nicht ins Schwarze traf, blieb es bis zum Pausenpfiff torlos.
Drei Minuten nach Wiederbeginn ging der FCD durch Simon Walter in Führung, doch in der 54. Min. konnten die Gastgeber ausgleichen. Aber mit zunehmender Spielzeit übernahmen die Gäste mehr und mehr das Geschehen und wurden in der 67. Min. auch mit der erneuten Führung belohnt. Torschütze war Jetmir Qorraj. Für den 1:3 Endstand sorgte dann in der 71. Min. mit seinem zweiten Treffer Simon Walter. (ds)
 
 
06.03.22 Wieder kein Erfolgserlebnis für FCD 2
 

SG Ihringen/Wasenweiler 1 - FCD 2 3:1 (1:1) Bis kurz vor Schluss sah es aus, als könnte der FCD wenigstens einen Punkt aus Ihringen entführen. Aber in der 86. und 90. Min. gelangen der Heimelf noch zwei Treffer. So stand man am Ende wieder mit leeren Händen da. Der FCD war in der 14. Min. durch Lars Gerber in Führung gegangen (siehe Foto). Die Situation wird nun immer brenzliger für den FCD, zumal auch am nächsten Wochenende gegen Tabellenführer Reute keine großen Aussichten auf was Zählbares bestehen. (ds)



 
 
05.03.22 Revanche für Hinspielniederlage gelungen
 

FCD 1 - FC 08 Villingen U21 3:0 (1:0) Der FCD benötigte einige Zeit, um richtig ins Spiel zu finden, hatte danach auch mehr Spielanteile, tat sich aber schwer gegen die massierte Gästedefensive, die im und vor dem Strafraum ein richtiges Bollwerk aufbaute. Die Schwarzwälder starteten dazwischen immer wieder gefährliche Konter, bei denen sich Schlussmann Dominik Bergdorf aber als starker Rückhalt erwies. In der 28. Min. konnte Nico Garcia Stein im Strafraum nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Der Gefoulte trat selbst zur Ausführung des fälligen Elfmeters an, aber der starke Gästetorhüter tauchte in die richtige Ecke und konnte zunächst abwehren, aber Tim Lettgen war zur Stelle und brachte die Kugel doch noch über die Linie (siehe Bild unten). Mit diesem 1:0 ging es in die Pause.
In der 2. Hälfte gaben die Gäste ihre defensive Haltung weitgehend auf, so dass sich nun ein abwechslungsreicher Schlagabtausch entwickelte. Der Heimelf, die noch die 120 Pokalminuten vom Mittwoch in den Knochen hatte, tat sich oft schwer. Nach einer Stunde brachte FCD-Trainer Pilipovic daher drei frische Kräfte, was sich bald auszahlen sollte. Winterneuzugang Ebrima Musu Jaiteh erlief sich einen langen Ball und hämmerte die Kugel am 08-Tormann vorbei zum 2:0 ins Netz. Die junge Gästeelf ließ aber nicht locker und in der 72. Min. lag auch der Anschlusstreffer in der Luft. Aber es war der FCD, dem der nächste Treffer gelang. Wie bereits vor dem Wechsel wurde Garcia Stein im Strafraum gelegt. Diesmal trat Jetmir Qorraj zur Ausführung an und diesmal hatte der Gästetorhüter keine Chance. Bei diesem 3:0 blieb es bis zum Schlusspfiff des souverän leitenden SR Dario Litterst vom SV Bohlingen (ds)



 
 
02.03.22 Großartiger FCD zieht ins Pokalhalbfinale ein
 

SV Linx - FCD 3:3 n.V. (3:1, 1:1, 0:1) Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern und ihr Führungstreffer lag in der Luft. Nach einer knappen Viertelstunde hatte sich der FCD aber gefunden und in der 17. Min. hätte ein abgefälschter Schuss von Karl-Luis Dees beinahe den Weg ins Tor gefunden. Mehr und mehr riss der FCD danach das Geschehen an sich und in der 28. Min. wurde er auch belohnt. Nico Garcia Stein verwandelte einen Strafstoß sicher zur mittlerweile verdienten 0:1 Führung. Drei Minuten später hatte Michael Respondek das 0:2 auf dem Fuß, sein Schuss aus 20 Metern wurde aber im letzten Moment geblockt. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es bei der knappen Gästeführung.
Der FCD ließ auch nach Wiederbeginn nicht locker und war zunächst dem zweiten Tor näher als der Oberligist dem Ausgleich. In der 64. Min. Großchance für Simon Walter, er scheiterte aber aus kurzer Distanz am Linxer Schlussmann. In der 70. Min. verhinderte FCD-Torhüter Gabriel Topka eine gute Ausgleichsmöglichkeit durch D. Assenmacher. Der Heimelf lief nun die Zeit davon und kurz vor dem regulären Ende stand der FCD schon mit einem Bein im Halbfinale. Aber der Druck der Heimelf wurde größer und in der 88. Min. gelang ihr auch der 1:1 Ausgleich. So ging das Spiel in die Verlängerung. Kurz davor musste ein Linxer Akteur mit Rot vom Platz. Die Platzherren gingen also zu zehnt in die Verlängerung.
In der 92. Min. der nächste Tiefschlag für die Gäste. Schlussmann Topka musste verletzt passen. Für ihn kam Dominik Bergdorf. In der 97. Min. lag die erneute Gästeführung in der Luft, aber eine scharfe Hereingabe von Dees fand keinen Abnehmer. Besser machte es der SVL, er nutzte einen Fehler von Bergdorf eine Minute später zur erstmaligen Führung. Aber es kam noch dicker für den Verbandsligisten, denn ein Weitschuss rutschte zum 3:1 für Linx ins Netz. Der FCD wirkte nun ziemlich geschockt nach dem späten Gegentreffer in der regulären Spielzeit und den zwei schnellen Toren in der Verlängerung. Somit lagen nun alle Vorteile bei der Heimelf.
Mit Beginn der zweiten Hälfte der Verlängerung versuchte der FCD das Unmögliche doch noch möglich zu machen. Er warf jetzt alles nach vorne und in der 107. Min. ließ Jetmir Qorraj mit einem Flachschuss aus 16 Metern, der zum 3:2 ins Netz einschlug, die Hoffnungen wieder steigen. Linx konnte zwar das Spiel wieder offener gestalten, aber der FCD hatte noch einen Tim Lettgen, der mit einem Flachschuss aus 20 Metern in der 115. Min. zum umjubelten 3:3 einschoss. Der FCD ließ nun nichts mehr anbrennen und zog mit diesem Unentschieden als Klassentieferer ins Pokalhalbfinale ein. (ds)
 
 
27.02.22 FCD 2 mit Fehlstart aus Winterpause - FCD 3 gewinnt
 

TuS Königschaffhausen 1 - FCD 2 3:0 (1:0)



TuS Königschaffhausen 2 - FCD 3 1:2 (0:0) Torschützen für FCD: 62. Min. 0:1 Nuri Muhsin, 90 + 5 Min. 1:2 Michael Stefanski
 
 
26.02.22 FCD teilt sich mit dem SV Bühlertal die Punkte
 

SV Bühlertal - FCD 2:2 (1:0) Trotz großen Respekt vor dem FCD ging Johannes Hurle, Coach der Gastgeber, voller Optimismus in dieses Begegnung, denn nach einer im Gegensatz zum FCD tollen Wintervorbereitung und der Gewissheit, dass man in der Vergangenheit auf dem Mittelberg stets gut gegen den FCD ausgesehen hat, rechnete er sich auch diesmal etwas aus, zumal seine Elf zuhause seit August 2020 ohne Niederlage geblieben war. Dieser Nimbus konnte auf alle Fälle bewahrt werden. Die Hausherren waren in der 19. Min. durch einen von Moritz Keller verwandelten Strafstoß mit 1:0 in Führung gegangen, was dann gleichzeitig auch der Halbzeitstand war. In der 56. Min. gelang Yannick Lawson der Ausgleich und schon vier Minuten später sorgte Nico Garcia Stein per Strafstoß für die erstmalige Gästeführung. Die hatte aber nur bis 67. Min. Bestand, dann gelang Philip Keller der Ausgleich. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. (ds)
 
 
Jan. 2022 Vorbereitungsspiele auf Restsaison 2021/22
 

Folgende Vorbereitungsspiele wurden vereinbart: (Stand 20.02.2022 - Angaben ohne Gewähr):
Sonntag, 30.01.2212.00 UhrFCD II - SV RW Glottertal  4:0
Samstag, 05.02.2214.00 UhrSpfr Winden - FCD II  3:4
Samstag, 05.02.2214.30 UhrSV Kirchzarten - FCD I  abges.
Freitag, 11.02.2218.45 UhrSC Gutach-Bleibach - FCD II  abges.
Samstag, 12.02.2214.00 UhrFCD I - FV Sasbach  18:0
Sonntag, 13.02.2213.00 UhrFSV RW Stegen II - FCD II  0:3
Sonntag, 13.02.2213.00 UhrSC Eichstetten II - FCD III  1:4
Samstag, 19.02.2214.00 UhrFSV Rheinfelden - FCD I  0:2
Sonntag, 20.02.2216.00 UhrFC Wolfenw.-Schallstadt - FCD II  5:2
 
 
27./28.11.21 Torespektakel im Waldkirch - FCD 2 verliert knapp
 

FC Waldkirch - FCD 3:6 (1:1) Bis zur Halbzeit sah es auf dem Waldkircher Kunstrasen noch nicht nach dieser Torflut aus, denn da war auf jeder Seite erst je ein Treffer gefallen.Karl-Luis Dees brachte den FCD in der 8. Min. mit 0:1 in Führung, in der 45. Min. glich Waldkirchs Spielertrainer Fabian Nopper per Strafstoß aus. Zwischen der 50. und 70. Min. legte der FCD den Grundstein zum Sieg. Zunächst sorgte Frano Buhovac für das 1:2, danach war Dees gleich zweifach erfolgreich. Die Gastgeber verkürzten in der 84. Min. durch Michael Tischer auf 2:4, aber nur fünf Minuten später stellte Simon Walter den alten Abstand wieder her. In der Schlussminute brachte Ablie Suwareh die Heimelf zwar durch das 3:5 nochmals etwas heran, aber in der Nachspielzeit machten dann Jetmir Qorraj mit dem 3:6 endgültig alles klar. Durch diesen Dreier und das gleichzeitige Unentschieden des Offenburger FV gegen den Kehler FV konnte der FCD den Abstand zum Herbstmeister wieder etwas verkürzen. (ds)

Der 3-fache Torschütze Karl-Luis Dees (Nr. 6) beim Kopfball


Gewonnen!

FV Nimburg 1 - FCD 2 3:2 (1:1) Im letzten Spiel der Hinrunde musste sich die 2. Mannschaft des FCD beim FV Nimburg knapp mit 3:2 geschlagen geben. Dadurch bleibt man weiterhin in der unteren Tabellenhälfte hängen. Auf fremdem Terrain will es einfach nicht so richtig klappen, wurden doch da bisher in 8 Spielen erst magere 5 Punkte errungen. Die Tore für den FCD schossen Lars Gerber in der 15. Min. zum 1:1 und Mo Elalti in der 50. Min. zum 2:2. Leider gelang es danach nicht, wenigsten diesen einen Punkt über die Zeit zu bringen, denn den Gastgebern gelang in der 87.Min. noch das 3:2. (ds)

Der Torschütze zum 1:1 Lars Gerber (Nr. 10) am Ball
 
 
21.11.21 FCD 2 kann Niederlage in Winden wieder ausbügeln
 

FCD 2 - SV Burkheim 1 2:0 (1:0) Die 2. Mannschaft des FCD hat heute die Chance zur Wiedergutmachung nach der klaren Niederlage in Winden genutzt und gegen den Tabellennachbarn vom Kaiserstuhl drei wichtige Punkte eingefahren. Die Gastgeber konnten zwar in der 2. Hälfte nicht mehr ganz an die starke Leistung vor dem Wechsel anschließen, siegten aber gegen nie aufsteckende Gäste verdient mit 2:0. Die Halbzeitführung resultierte aus einem direkt verwandelten Freistoß von Mo Elalti in der 26. Min. Bereits fünf Minuten nach Wiederbeginn schien das 2:0 fällig, aber Lars Gerber zielte von links knapp am langen Pfosten vorbei. Aber auch die Gäste hatten beim Gegenzug eine gute Gelegenheit zum Ausgleich, aber ihre Nr. 12 konnte kurz vor dem Abschluss noch gestoppt werden. Ein Freistoß von Karl-Luis Dees in der 58. Min. bereitete dem Gästeschlussmann einige Probleme, aber letztlich konnte er den Ball noch ins Toraus lenken. Eine Minute später war sein Gegenüber Luca Sipos gefragt, aber er verhinderte bravourös das mögliche 1:1. Nur eine Minute danach das 2:0. David Purrmann leitete auf der rechten Seite einen Angriff ein, bediente dann Lars Gerber, der setzte mit einem feinen Zuspiel Elalti ein und der hämmerte die Kugel am Torhüter vorbei ins Netz. Danach tat sich ergebnismäßig nicht mehr. (ds)

Freistoß Elalti in der 26. Minute - Gleich zappelt der Ball im Netz

Gute Laune trotz schwerer Verletzungen - v.l. Marius Wisser, Dustin Jund, Jan Gerber

FCD 3 - SV Burkheim 2 2:5
 
 
20.11.21 FCD muss OFV bei der Herbstmeisterschaft den Vortritt lassen
 

Offenburger FV - FCD 3:2 (2:0) Die Gastgeber hatten es zwei Aussetzern von FCD-Torhüter Dominik Bergdorf zu verdanken, dass sie bei Halbzeit mit 2:0 vorne lagen. So ließ Bergdorf in der 26. Min. einen eigentlich harmlosen Kopfball von Fabio Kinast nach vorne abprallen und Offenburgs Spielmacher Marco Petereit nutzte dies zum Führungstreffer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ein Freistoß für den OFV, der eine sichere Beute von Bergdorf zu werden schien, aber wieder konnte dieser die Kugel nicht festhalten und Simon Leopold bedankte sich mit dem 2:0.
Zu Wiederbeginn brachte Trainer Milo Pilipovic Gabriel Topka für den heute etwas indisponierten Bergdorf. Als Maurice von Winkler in der 65. Min. in eine zu kurze Rückgabe zum Torhüter lief und auf 2:1 verkürzen konnte, war die Partie wieder offen. Der FCD wollte nun mehr, Pilipovic wechselte in der 71. Min. Simon Walter ein, der nach 13-monatiger Verletzungspause für zusätzlich Druck sorgen sollte. Mitten in dieser Phase landete ein weiter Abschlag von OFV-Schlussmann Jonas Witt über die aufgerückte Gästeabwehr hinweg bei den vorne lauernden Samuel Geiler und Peterreit und Letzterer hatte dann wenig Mühe auf 3:1 zu erhöhen. Der FCD warf aber danach die Flinte noch nicht ins Korn, aber das 3:2 durch einen von Nico Garcia Stein in der Nachspielzeit verwandelten Strafstoß kam zu spät. (ds)
 
 
14.11.21 Deutliche Niederlage gegen den Tabellennachbarn
 

Spfr. Winden - FCD 2 7:2 (2:1) Bereits in der 11. Min. schien der FCD in Rückstand zu geraten, als ein Windener Spieler aufs leere Tor schoss, der SR aber vorher eine Abseitsstellung gesehen hatte. In der 27. Min. dann doch die Führung für die Gastgeber. Aber bereits vier Minuten später der Ausgleich durch Lars Gerber, der eine Flanke von der linken Seite mit der Brust annahm und dann das Leder per Fallrückzieher ins Tor setzte. Die Freude darüber dauerte gerade zehn Minuten. Ein Foul im Denzlinger Strafraum führte zu einem Strafstoß, den die Heimelf zum 2:1 nutzten. Eine Unsicherheit von FCD-Schlussmann Luca Sipos wäre kurz vor der Pause beinahe mit dem 3:1 bestraft worden, aber der Schuss aus kurzer Distanz ging über das Tor. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff bei der knappen Führung der Elztäler.
Bereits fünfzehn Minuten nach Wiederbeginn war das Spiel praktisch entschieden, denn die Jungs des Ex-Denzlingers Vladimir Pinos bauten ihre Führung durch Treffer in der 47., 53. und 58. Min. auf 5:1 aus. Damit aber nicht genug, denn in der 70. und 82. Min. Min. musste der FCD sogar noch das 6:1 bzw. das 7:1 hinnehmen. Lars Gerber konnte in der 87. Min. das Ergebnis mit seinem zweiten Treffer noch ein klein wenig freundlicher gestalten. Damit endete für den FCD die Reise die Elz aufwärts mit der bisher höchsten Saisonniederlage. (ds)


Kaum zu glauben: FCD-Defensive 7x überlistet
 
 
13.11.21 FCD klarer Derbysieger - Freude auch über Spende der RaiBa Denzlingen
 

FCD - FC Teningen 5:0 (1:0) Die Gäste begannen stürmisch, aber bald wurde der Spielverlauf ausgeglichen und mit zunehmender Spielzeit riss der FCD das Geschehen immer mehr an sich. Teningen wurden mehr und mehr in die eigene Hälfte zurückgedrängt, vorne war Max Resch oft auf sich allein gestellt. Die Gastgeber hatten es deshalb schwer, ihre Angriffe in etwas Zählbares umzumünzen. So dauerte es bis kurz vor dem Halbzeitpfiff, bis endlich der längst verdiente Führungstreffer gelang. Elias Reinhardt überraschte in der 42. Min. den Gästetorhüter mit einem strammen Schuss, was letztlich zu einer Ecke führte, bei der erneut der Gästeschlussmann im Mittelpunkt stand. Der konnte aber nur ungenügend klären und aus der dadurch entstandenen unübersichtlichen Situation heraus, gelang Yannik Lawson das 1:0. Das war’s dann für die erste Hälfte. Teningen konnte in dieser nur zweimal das Tor von Dominik Bergdorf in Gefahr bringen. Benötigte dazu aber zwei Freistöße, knapp an der Strafraumgrenze, die aber jeweils ins Toraus gingen.
Auch in der 2. Hälfte lange Zeit ein souveräner Auftritt der spiel- und laufstarken Hausherren. In der 56. Min. schickte Jetmir Qorraj mit einem langen Pass Aldin Coric auf die Reise und der hämmerte die Kugel am Torhüter vorbei zum 2:0 ins Netz. Nur fünf Minuten später das 3:0. Teningen konnte einen Freistoß zunächst abwehren, Karl-Luis Dees bemächtigte sich des Leders , aber auch sein Schuss wurde abgeblockt, doch den Nachschuss versenkte dann Erdem Bayram in der 62. Min. im Netz. Nun erst wurden die Gäste offensiver, aber der nächste Treffer ging trotzdem wieder auf das Konto der Heimelf. Nach einem schnellen Spielzug über rechts legte Corric auf Jonas Preußler und der sorgte in der 82. Min. für das 4:0. Damit war das Spiel entschieden, wenn auch die Gäste zweimal zumindest den Anschlusstreffer auf dem Fuß hatten. In der 87. Min. zielte Resch knapp über die rechte Torecke und eine Minute später sorgte ein Weitschuss für Gefahr, weil Bergdorf etwas weit vor seinem Tor stand. Aber der zurückeilende Bergdorf konnte den Ball doch noch unter Kontrolle bringen. Mit diesem Sieg behielte der FCD seine weiße Weste auf eigenem Terrain. Der Erfolg könnte jedoch teuer erkauft worden sein, denn drei Akteure mussten mit Verletzungen ausgewechselt werden und ihr Einsatz im Spitzenspiel am nächsten Samstag beim Offenburger FV dürfte daher fraglich sein. (ds)


Torjubel, einmal von fünf

Bereits vor dem Spiel durfte sich der FCD über eine großzügige Spende freuen. Herr Bernd Singer, Mitglied des Vorstandes der Raiffeisenbank Denzlingen-Sexau, überreichte im Namen seines Instituts einen Scheck über 3000,-€. Der Betrag stammt aus der Aktion Gewinnsparen der Bank. Dabei fließt ein Teil des Spieleinsatzes in gemeinnützige Projekte in unserer Region. Zu näheren Infos zum Gewinnsparen und allgemein zur RaiBa Denzlingen-Sexau klicken Sie hier: RaiBa
Auf dem Bild von links: Horst Gerber (Chef der Sportmarketing GbR des FCD), Horst Bühler (Sportl. Leiter des FCD) sowie Bernd Singer
 
 
07.11.21 Starke Leistung wird mit drei Punkten belohnt
 

FCD 2 - SG Hecklingen/Malterdingen 1 4:0 (2:0) Mit einer spielerisch wie kämpferisch starken Leistung gegen einen gewiss nicht schlechten Gegner sorgten die Platzherren für Begeisterung bei ihrem Anhang. Das Mitwirken des erstmals nach längerer Verletzungspause wieder einsatzfähigen Niclas Haller wirkte sich belebend auf das ganze Spiel der Platzherren aus. Das gilt auch für Mo Elalti, der ebenfalls länger ausgefallen war. Er war es auch, der bereits in der 2. Min. den Führungstreffer einleitete. Seine flache Hereingabe verwertete der spielfreudige Mo Elalti sicher zum 1:0. Es entwickelte sich danach ein offener Schlagabtausch, ehe in der 34. Min. der Ausgleich fällig schien. Ein ungeschicktes Foulspiel im Strafraum zog einen Strafstoß nach sich, aber die Gästenummer 17 scheiterte am FCD-Schlussmann Luca Sipos, der in die richtige Ecke tauchte und den Einschlag verhinderte. Nur vier Minuten später der nächste Treffer für die Heimelf. . Nach mehreren abgewehrten Schüssen, gelangte der Ball zu Elalti, der dieses flach zum 2:0 in die lange Ecke setzte. Elalt wäre auch beinahe der Hattrick gelungen, aber der Gästetorhüter hatte etwas dagegen. So blieb es bis zur Pause beim 2:0.
Nach Wiederbeginn drückten die Gäste mächtig auf den Anschlusstreffer, der wäre ihnen in der 46. Min. auch fast gelungen. Aber der auch in anderen Situationen großartig reagierende Sipos rettete gegen den frei vor ihm auftauchenden Gästestürmer. Es dauerte einige Minuten bis die Platzherren erstmals wieder gefährlich vor dem Gästetor auftauchten. Aber zwei Ecken brachten nichts, wobei die zweite Ecke einer fairen Geste der Gäste zu verdanken war, denn der junge Schiedsrichter, der sonst eine souveräne Leistung ablieferte, hatte zunächst auf Abstoß entschieden. In der 54. Min. wurde Andi Hilzinger im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zum 3:0. Trotz des Rückstandes gaben die Gäste nicht auf, aber die Heimabwehr konnte immer wieder klären und wenn trotzdem was aufs Tor kam, war Sipos der bereits erwähnte sichere Rückhalt. Die endgültige Entscheidung dann in der 84. Minute. Der kurz vorher eingewechselte Jannis Ihle verwertete ein Zuspiel von Haller zum 4:0 Endstand. Mit diesem nicht unbedingt zu erwartenden Erfolg, konnten die Hausherren ein Abrutschen auf einen möglichen Abstiegsplatz verhindern. (ds)


FCD-Schlussmann Luca Sipos in Aktion, rechts der wiedergenesene Niclas Haller (Nr. 7)
 
 
06.11.21 Vermeidbare Niederlage, FCD rutscht auf Platz 3 ab
 

Kehler FV - FCD 1 2:0 (2:0) Die Gastgeber, die schwach in die Saison gestartet waren, aber in den letzten fünf Spielen ungeschlagen blieben, setzten diese Erfolgsserie auch gegen den FCD fort. Trotz optischer Überlegenheit, insbesondere in den starken ersten 25 Minuten, gingen die Gäste schon in der ersten Hälfte leer aus, da der krönende Abschluss fehlte. Lediglich ein Lattentreffer von Nico Garcia Stein konnte einmal für Gefahr sorgen, außerdem wurde dem FCD ein Elfmeter verweigert. Besser machten es da die Platzherren, die bei Ballverlusten des FCD schnell aus der eigenen Hälfte nach vorne spielten und sich dabei wesentlich effizienter zeigten. So in der 27. Minute, in der sich Yannik Assenmacher im Mittelkreis den Ball eroberte, sich diesen nicht abjagen ließ und mit einem trocken Schuss FCD-Schlussmann Dominik Bergdorf das Nachsehen gab. In der 37. Min. eine unübersichtliche Situation vor dem FCD-Tor und hier stand Hannes Moser nach einem Freistoß von links goldrichtig und sorgte für das 2:0. Bis zum Halbzeitpfiff tat sich dann ergebnismäßig nichts mehr.
In der 2. Hälfte sahen sich die Gastgeber oft in die eigene Hälfte gedrängt, aber der FCD konnte daraus weiterhin kein Kapital schlagen. Hier machte sich doch sehr das Fehlen vieler verletzter Offensivkräfte bemerkbar, zu denen sich nach dem vergangenen Wochenende auch noch der zuletzt stark aufspielende Jonas Preussler gesellte. So hatte der FCD auch lediglich drei Feldspieler auf der Bank. Da auch die Platzherren ihr Pulver verschossen hatten, blieb es beim 2:0. (ds)


Erdem Bayram beim Einwurf
 
 
31.10.21 FCD 2 verliert beim neuen Spitzenreiter
 

SG Rheinhausen 1 - FCD 2 3:1 (3:1) Der FCD ging in der 5. Min. durch einen von Jonas Dufner direkt verwandelten Freistoß mit 0:1 in Führung. Diese konnte bis zur 23. Min. behauptet werden, dann glichen die Gastgeber durch ihren Torjäger Tobias Hefter aus. Ein strammer Schuss von Nour Oueslati hätte drei Minuten später beinahe die erneute Führung gebracht, aber der Ball strich über die Latte. In der 30. und 36. Min. nutzte die Heimelf Fehler der Denzlinger Defensive zum 2:1 bzw. 3:1. Dabei blieb es bis zur Pause.
Ab der 63. Min. musste der FCD mit zehn Mann auskommen, da ein Abwehrspieler wegen eines Fouls mit Rot vom Feld musste. Auch der Gefoulte konnte nicht mehr weitermachen. In der 88. Min ein weiterer Tiefschlag für den FCD. Torhüter Gabriel Topka, der in der 77. Min noch das 4:1 verhindert hatte, musste verletzt vom Feld und durch Feldspieler Daniel Pyhrr ersetzt werden. Tore wollten aber nicht mehr fallen, so dass es beim 3:1 Erfolg der als Favorit in die Partie gestarteten Heimelf blieb. (ds)


Führungsspitze und treuer Anhang

Das Spiel SG Rheinhausen 2 - FCD 3 wurde abgesetzt
 
 
30.10.21 FCD wahrt Heimnimbus mit souveränem Sieg  

FCD 1 - FC Auggen 1 4:1 (3:0) Die Gäste starteten verhalten, der FCD erspielte sich dadurch ein deutliches Übergewicht, was auch bereits nach sieben Minuten ergebnismäßig zum Ausdruck kam. Eine weitergeleitete Hereingabe von Jetmir Qorraj, setzte Erdem Bayram unhaltbar zum 1:0 ins Netz. In der 13. Min. lag der Ball erneut im Gästetor, aber wegen eines vorausgegangen Handspieles konnte der Treffer nicht anerkannt werden. Erst nach 16 Minuten der erste nennenswerte Torschuss der Rebländer, aber FCD-Schlussmann Dominik Bergdorf hatte damit wenig Mühe. Besser machte es zwei Minuten später die Heimelf. Bayram hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und seine Flanke versenkte Michael Respondek zum 2:0. Danach konnten die Gäste aus zwei Freistößen kein Kapital schlagen. Der FCD weiterhin mit mehr Spielanteilen, Gegenstöße des FCA endeten meistens an der Strafraumgrenze. In der 32. Min. beinahe das 3:0, aber Nico Garcia Stein kam um Millimeter zu spät gegen den Gästekeeper. In der 43. Min. konnte sich Stein dann doch noch in die Torschützenliste eintragen. Nach schönem Zuspiel legte er die Kugel gekonnt zum 3:0 in die lange Ecke. Die letzte Aktion vor der Pause war ein Freistoß für die Gäste. Bergdorf lenkte diesen an die Unterkante der Latte, von wo die Kugel wieder ins Feld zurücksprang.
Drei Minuten nach Wiederbeginn jubelten die Gäste. Einen völlig überflüssigen Ballverlust des FCD nutzte Hugenschmidt zum Anschlusstreffer. Das Tor beflügelte die Markgräfler, während der FCD kurzzeitig die Kontrolle verlor. Aber mit einer sehenswerten Laufleistung, rissen die Platzherren das Geschehen wieder an sich und der nächste Treffer lag mehrmals in der Luft. So mussten u.a. zweimal Gästespieler auf der Torlinie retten. In der 80. Min. klingelte es dann aber doch im Gästekasten. Qorrai schloss einen Spurt mit einem sehenswerten Schuss in die rechte obere Torecke erfolgreich ab. Beide Teams hatten danach noch je eine Möglichkeit zur Ergebnisveränderung, aber es blieb bis zum Schlusspfiff des souverän leitenden SR Stefan Ebe beim hochverdienten 4:1.(ds)


Freude über den Führungstreffer


Letzte Aktion vor der Pause
 
 
23.10.21 FCD entführt alle drei Punkte aus Weil
 

SV Weil - FCD 1 1:3 (0:1) Der FCD bestimmte weitgehend die erste Hälfte. Die mit langen Bällen agierenden Gastgeber bereiteten den Gästen kaum Probleme. Bereits nach neun Minuten hätte es 0:1 heißen können, aber der Flachschuss von Maurice von Winkler strich knapp am linken Pfosten vorbei. In der 21. Min. konnte der FCD dann doch jubeln. Pierre Göppert, der nach sechswöchiger Verletzungspause erstmals wieder einsatzfäig war, setzte einen Freistoß aus 25 Metern unhaltbar zur Führung in die Maschen. Erst nach mehr als einer halben Stunden sendeten auch die Grenzstädter ein Lebenszeichen. Ein Kopfball von Max Maier ging knapp am Gehäuse von FCD-Schlussmann Dominik Bergdorf vorbei. Das letzte Ausrufezeichen vor dem Halbzeitpfiff setzte wieder der FCD. Jetmir Qorraj hatte die Möglichkeit zum 0:2, köpfte jedoch nach Rechtsflanke knapp über das Tor. So blieb es beim 0:1.
Ein Doppelschlag in der 63. und 65. Minute brachte den FCD dann endgültig auf die Siegerstraße. Zunächst führte ein Distanzschuss von Jonas Preussler zum 0:2, dem Erdem Bayram gleich darauf das 0.3 folgen ließ. Der Anschlusstreffer von Weils Torjäger Ridje Sprich in der 87. Min. kam zu spät, um den dritten Auswärtssieg des FCD noch gefährden zu können. (ds)
 
 
16.10.21 FCD 1 hat den längeren Atem - FCD 2 mit Heimniederlage
 

FCD 1 - DJK Donaueschingen 5:3 (0:1) Dreimal gingen die Gäste in Führung, dreimal konnnte der FCD ausgleichen und entschied danach die Partie doch noch für sich. Tore: 20. Min. Gast 0:1, 52. Min. Erdem Bayram 1:1, 54. Min. Gast 1:2, 57. Min. Frano Buhovac 2:2, 60. Min. Gast 2:3, 74. Min. Elias Reinhardt 3:3, 81. Min. Frano Buhovac 4:3 und 83. Min. Jonas Preußler 5:3


Trainer Milo Pilipovic und 1. Vors. Michael Kuwert sahen ein glückliches Ende

FCD 2 - SV Jechtingen 1:2 (0:1) Tore: 15. Min. Gast 0:1, 58. Min. Sebastian Andreescu 1:1, 82. Min. Gast 1:2


Da scheint gerade das 1:1 gefallen zu sein
 
 
10.10.21 FCD 2 festigt Platz im Mittelfeld - Knappe Niederlage für FCD 3
 

SC Kiechlinsbergen 1 - FCD 2 1:2 (1:1) Denzlingen wurde beim Tabellenletzten seiner Favoritenrolle gerecht und entführte, wenn auch knapp, alle drei Punkte vom Kaiserstuhl. Die Gäste gingen in der 41.Min. durch Jonas Dufner mit 0:1 in Führung, mussten aber noch vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich hinnehmen. In der 79. Min. bekam Denzlingen einen Strafstoß zugesprochen. Andy Hilzinger, sonst als sicherer Schütze bekannt, scheiterte zunächst am Heimkeeper, konnte dann aber den abgewehrten Ball im Nachschuss doch noch zum 1:2 Siegtreffer ins Netz setzen. (siehe Foto, der Spieler aus K. -rotes Trikot- kann den Ball nur noch aus dem Tor holen) (ds)



SC Kiechlinsbergen 2 - FCD 3 2:1 (-:-) Durch diesen Sieg konnte Kiechlinsbergen punktemäßig mit unserer Dritten gleichziehen.
 
 
09.10.21 Endlich mal wieder ein Auswärtssieg
 

FC Radolfzell - FCD 0:2 (0:1) Nach dem Sieg zum Saisonauftakt beim SC Lahr war der FCD von den folgenden drei Auswärtspartien jeweils mit leeren Händen zurückgekehrt. Nun ist endlich der Bann gebrochen und der zweite Auswärtsdreier unter Dach und Fach. Dabei waren die Vorzeichen nicht ganz optimal, denn der FCD musste auf seinen bisher erfolgreichsten Schützen Tim Lettgen verzichten. In einem Spiel auf Augenhöhe, gingen die ersten Minuten an die Heimelf, die auch gleich zwei gute Tormöglichkeiten aufweisen konnten. Einmal konnte der FCD dabei noch kurz vor der Torlinie klären. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Gäste jedoch das Geschehen immer besser in Griff, nur am erfolgreichen Abschluss mangelte es noch. Nachdem in der 37. Min. Denzlingens Schlussmann Dominik Bergdorf Sieger gegen Radolfzells langjährigen Torjäger Fricker geblieben war, fiel im Gegenzug der Führungstreffer für die Breisgauer. Aldin Coric hämmerte das Leder via Torpfosten zum 0:1 in die Maschen.
Nach der Pause drückten die Seehasen auf den Ausgleichstreffer, aber die Defensive der Gäste stand sicher. Radolfzells Trainer Kautzmann wechselte in der 55. und 68. Min. mit Schädler und Bell zwei neue Offensivkräfte ein und dem Letzteren wäre auch beinahe das 1:1 gelungen. Sein Kopfball nach Freistoß strich jedoch knapp am Tor vorbei. Als der FCD in der 86. Min. zentral vor dem Tor ebenfalls einen Freistoß zugesprochen bekam, verwandelte Nico Garcia Stein diesen zum 0:2. Der FCD überstand die Minuten danach sowie die dreiminütige Nachspielzeit schadlos und konnte so die lange Heimfahrt mit positiveren Gefühlen als zuletzt antreten. (ds)
 
 
03.10.21 FCD 2 verschenkt Sieg in Schlussviertelstunde - 2. Sieg für FCD 3
 

FCD 2 - SC Holzhausen I 2:2 (0:0) Die Heimelf hatte in der ersten Hälfte genügend Möglichkeiten, um schon bis zur Halbzeit zumindest eine Vorentscheidung herbeizuführen. Außerdem verweigerte der SR dem FCD in der 28. Min. nach klarem Foul an Lars Gerber den eigentlich fälligen Strafstoß. So ging es torlos in die Kabinen.
Die Heimelf blieb auch nach Wiederbeginn tonangebend und so entsprach die in der 48. und 55. Min. erzielte 2:0 Führung schon eher dem Spielverlauf. In der 63. Min. schien sogar das 3:0 fällig, aber eine tolle Reaktion des Gästetorhüters verhinderte dies. Als in der 78. Min. ein Distanzschuss über den Denzlinger Kasten sauste, war dies wie ein Weckruf für die Gäste, die dann in der 85. und 88. Min. den eigentlich nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich schafften. (ds)


Angriff aufs Gästetor

FCD 3 - SC Holzhausen II 4:0 (2:0) Tore: 25. und 43. Min. Adam Zymberi 1:0 und 2:0, 65. Min. Jakob Saier 3:0 und 68. Min. Samer Hotaki 4:0.
 
 
02.10.21 FCD dahein weiter mit weißer Weste
 

FCD - SV Endingen 4:1 (2:1) Tore: 7. Min. Gast 0:1 - 9. Min. Tim Lettgen 1:1 - 12. Min. Kristian Disch 2:1 - 58. Min. 3:1 Aldin Coric - 87. Min. 4:1 Nico Garcia Stein (Strafstoß)
Spielbericht muss leider entfallen. (ds)


Elfmeter für den FCD in der 41. Min.: Tim Lettgen(29) scheitert am Gästetorhüter. Sein Koll. Nico Garcia Stein (Mitte) macht es später besser
 
 
26.09.21 FCD 1 verliert Spiel in den Schlussminuten - FCD 2 nimmt einen Punkt aus Breisach mit
 

SF Elzach-Yach - FCD 1 1:0 (0:0) In einer intensiv geführten Partie, die aber lange Zeit ohne Treffer blieb, musste der FCD die Heimreise mit leeren Händen antreten. Die Gäste verpassten es insbesondere in den ersten 25 Minuten, in der sich das Geschehen weitgehend in der Elzacher Hälfte abspielte, ihre Überlegenheit in etwas Zählbares umzusetzen. Danach wurden die Gastgeber mutiger, aber auch ihnen fehlte vorne die nötige Durchschlagskraft. Folgerichtig stand es nach 45. Min.0:0.
Aus einem gerade noch abgeblockten Distanzschuss des FCD nach Freistoß und Ecke in der 53. Min., hätte der Gegenzug beinahe zur Führung für die Platzherren geführt. Ein noch leicht abgefälschter Kopfball ging knapp neben dem Pfosten ins Toraus. Die anschließende Ecke brachte nichts ein. Fünf Minuten später gleich nochmals ein gefährlicher Vorstoß der Heimelf. Dann waren wieder die Gäste an der Reihe, aber ihren Angriffen fehlte weitgehend der Zug zum Tor. Von der 63. Min. bis zur 68. Min. musste der FCD in Unterzahl agieren, da Justin Klages nach einem Foul verletzungsbedingt passen musste und der Ersatz erst danach zur Verfügung stand. Als schon alles auf ein Unentschieden hinauszulaufen schien, klingelte es doch noch im Gästekasten. Eine Bogenlampe aus Nähe der Strafraumgrenze senkte sich in der 87. Min. zum 1:0 ins Netz. Alle Bemühungen der Gäste, in der fünfminütigen Nachspielzeit wenigstens noch einen Punkt zu retten, blieben erfolglos. Insgesamt ein enttäuschender Auftritt des FCD in der 2. Hälfte. (ds)


Frano Buhovac klärt per Kopf. Torhüter Dominik Bergdorf muss nicht mehr eingreifen.

SV Breisach 1 - FCD 2 0:0 Aufregende Strafraumszenen waren in der 1. Hälfte Mangelware. Die Gastgeber hatten zwar etwas mehr Spielanteile zu verzeichnen, aber auch sie hatten ihre Schussstiefel in der Kabine gelassen. Die beste Gelegenheit für den FCD war ein Schuss aus einem Gedränge vor dem Tor heraus, der aber an der Latte landete. So ging es torlos in die Pause.
Auch in der 2. Hälfte setzte sich das chancenarme Spiel fort, so dass es letztlich bei der gerechten Punkteteilung blieb. (ds)
 
 
25.09.21 Michael Kuwert weiterhin an der Spitze des FCD
 

Bei der am Freitag, 24. September stattgefundenen Mitgliederversammlung des FC Denzlingen unter der von frischer Abendluft durchwehten Pergola im Einbollenstadion waren erfreulicherweise alle bisherigen Vorstandsmitglieder bereit, ihre Aufgaben für ein bzw. zwei Jahre weiterhin aus- zuüben. Somit bleiben Michael Kuwert 1. und Jan Kath 2. Vorsitzender, Elke Niepenberg Kassenwartin, sie hat aber zusätzlich noch das Amt der Jugendkassenwartin übernommen, und Horst Bühler Sportlicher Leiter. Beisitzer bleiben Markus Schopp und André Wählt. Die Jugendabteilung wird weiterhin von Helmut Wilsch und seinem Vertreter Paul Dettmar angeführt. Kassenprüfer bleiben die bewährten Stefan Reinbold und Joe Trenkle. Leider weiterhin unbesetzt blieben die Posten des Geschäftsführers und des Pressewartes (jeweils m/w/d). Gesucht werden auch noch Kräfte für die Stadionkasse. Ansonsten wird auf den Bericht in der kommenden Ausgabe in von „Von Haus zu Haus“ verwiesen. (ds)
 
 
22.09.21 Schweres Stück Arbeit wird mit drei Punkten belohnt
 

FCD 2 - SG Ihringen/Wasenweiler 2:0 (1:0) In einer mit hohem Tempo geführten 1. Hälfte zeigten die Gäste, dass sie nicht zu Unrecht in der Spitzengruppe zu finden sind. Ihr großes Manko war aber die Chancenverwertung, denn eine Reihe guter Möglichkeiten ließen sie ungenutzt. Da machten es die Gastgeber besser, denn in der 38. Min. gingen sie etwas überraschend in Führung. Ein schöner Lupfer von Elias Reinhardt über den Torhüter hinweg, senkte sich zum 1:0 ins lange Eck. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die Pause.
Die zweite Hälfte hatte zwar nicht mehr das Niveau der ersten, aber trotzdem blieb die Partie spannend. Beide Teams hatten Möglichkeiten zur Ergebnisveränderung, aber bis zur 70. Min. behielten die Abwehrreihen die Oberhand. In der 70. Min. konnte der in den Strafraum eingedrungene Lars Gerber, nur regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andy Hilzinger sicher zum 2:0. Das war dann gleichzeitig auch das Endergebnis und die Gastgeber konnten damit zum zweiten Male inerhalb von vier Tagen jubeln. (ds)
 
 
19.09.21 Wichtiger Dreier für FCD 2 -FCD 3 zahlt Lehrgeld
 

FCD 2 - FV Sasbach 1 5:2 (3:1) Die Gastgeber wussten, dass heute unbedingt drei Punkte her mussten, um nicht im Tabellenkeller hängen zu bleiben. Entsprechend motiviert gingen sie zu Werke und das frühe 1:0 durch Maurice von Winkler in der 8.Min. sorgte für den entsprechenden Rückenwind. Aber auch die Gäste wollten nicht mit leeren Händen an den Kaiserstuhl zurückkehren und beinahe wäre ihnen in der 17. Min. auch der Ausgleich gelungen. Im Gegenzug erreichte ein langer Ball Lars Gerber und der sorgte in der 17. Min. mit einem Heber über den Gästekeeper hinweg für das 2:0. Auf der Gegenseite hatte Sasbachs Nr. 14 Pech, dass sein Schuss vom Außenpfosten abprallte, zwei folgende Eckstöße brachten auch nichts ein. Besser lief es für die Gäste dann aber in der 32. Minute. Einen Foulelfmeter nutzen sie zum 2:1 Anschlusstreffer. In der 42. Min. stellte Dennis Trenkle den alten Abstand wieder her, er versenkte eine Hereingabe von Andy Hilzinger per Kopf zum 3:1. Damit ging es in die Pause.
Die ersten fünfzehn Minuten nach Wiederbeginn tat sich nicht viel. Als die Gäste in der 63. Min. nahe der Strafraumgrenze einen Freistoß zugesprochen bekamen, drohe der Heimelf höchste Gefahr. Denn zur Ausführung trat Rino Saggiomo an, der schon zu seiner Zeit beim FCD für seine exzellente Schusstechnik bekannt war und tatsächlich, sein Heber über die Mauer landete unhaltbar zum 3:2 im Netz. Zehn Minuten später, jubelten aber wieder die Gastgeber. Eine sehenswerte Flanke von rechts, wieder durch Andy Hilzinger, nutzte Maurice von Winkler zum 4:2. Für den Endstand von 5:2 in der 86. Min. sorgten die Gäste durch ein Eigentor selbst. (ds)


Lars Gerber freut sich über seinen Treffer zum 2:0, Maurice von Winkler (Nr. 15) gratuliert


Kopfball von Dennis Trenkle landet zum 3:1 im Netz

FCD 3 - Bahlinge SC 3 1:8 (0:4) Mit sieben Treffern "erschoss" Benjamin Funk die Heimelf fast im Alleingang. Den Ehrentreffer für den FCD erzielte Adam Zymberi zum 1:5 in der 51. Min. (ds)
 
 
18.09.21 FCD lässt sich in der 2. Hälfe beinahe noch die Butter vom Brot nehmen
 

FCD 1 - SV 08 Kuppenheim 3:2 (2:0) Die erste Hälfte ging ganz klar an die Einheimischen. Bei etwas mehr Glück im Abschluss hätte die Halbzeitführung leicht noch höher ausfallen können. Die Gäste hatten vor dem Wechsel nur eine nennenswerte Gelegenheit durch einen Freistoß, den Giardini aber in der 41. Min. an die Latte setzte. Die Heimelf sorgte davor immer wieder mit schnell vorgetragenen Kombinationen für gefährliche Situationen vor dem Tor der Murgtäler. In der 11. Min. klingelte es dann erstmals im Kuppenheimer Kasten. Einen Freistoß aus dem Mittelfeld von Nico Garcia Stein genau auf den rechts rechtzeitig gestarteten Jetmir Qorraj hämmerte dieser zum 1:0 unhaltbar in die lange Ecke. Es dauerte dann bis zur 44. Min. bis die Hausherren endlich wieder eine ihrer Möglichkeit in Zählbares umsetzten konnten. Dominik Frassica ließ sich auf der linken Seite nicht stoppen und mit einem sehenswerten Schuss in die rechte Torecke sorgte er für die 2:0 Halb- zeitführung.
Wer nun beim Heimanhang gedacht hatte, es würde nach Wiederbeginn so weiter gehen, sah sich getäuscht. Denn die Gäste, die mit drei frischen Kräften in die zweite Hälfte starteten, drängten nun eminent auf eine Ergebniskorrektur. In der 58. Min. nutzten die 08er eine unglückliche Aktion des FCD zum verdienten Anschlusstreffer durch Grünbacher. Auf der Gegenseite hatte Jonas Preußler in der 68. Min. freie Schussbahn, aber er setzte den Ball weit übers Tor und statt 3:1 stand es eine Minute später plötzlich 2:2. Giardini zirkelte einen Freistoß aus ca. 25 Metern unhaltbar oben ins Netz. Nun schien den Platzherren das Spiel aus der Hand zu gleiten. Aber in der 76. Min. tauchten die Gastgeber endlich mal wieder vielversprechend im Gästestrafraum auf, wo Michael Respondek nur durch ein Foulspiel gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tim Lettgen gewohnt sicher zum späten Siegtreffer. (ds)


Freistoß zum 2:2 unhaltbar für FCD-Torhüter Dominik Bergdorf
 
 
12.09.21 FCD 2 gibt Halbzeitführung aus der Hand - Erster Sieg für FCD 3
 

SG Weisweil/Forchheim 1 - FCD 2 3:1 (0:1) Nichts wurde es mit dem erhofften Punktgewinn und dem damit verbundenen Marsch ins Mittelfeld. Bis zur Halbzeit war alles noch im grünen Bereich, lag man doch durch einen Treffer von Lars Gerber in der 15. Min. mit 0:1 vorne. Der Ausgleich der Gastgeber kurz nach Wiederbeginn beflügelte diese und brachte den FCD durch zwei weitere Gegentore in der 61. und 90. Min. auf die Verliererstraße. (ds)


Da war die FCD-Welt noch in Ordnung. 0:1 durch Lars Gerber

SG Weisweil/Forchheim 2 - FCD 3 0:3 (0:2) Irgendwann musste der Knoten ja mal platzen und heute war es dann auch soweit. Im fünten Spiel nach der Neugründung gelang der 3. Mannschaft des FCD nicht nur der erste Punktgewinn, sondern gleich auch der erste Dreier. Torschützen waren Felix Albers in der 32. Min., sowie Muhsin Nuri in der 40. und 80. Min. (ds)
 
 
11.09.21 FCD muss lange Heimfahrt mit leeren Händen antreten
 

SC Pfullendorf - FCD 1 3:1 (2:0) Nur zwei Minuten nach der ersten guten Möglichkeit für den FCD, die auf Kosten einer Ecke, die aber nichts einbrachte, geklärt wurde, gingen die Gastgeber durch ihre Nr. 20 mit 1:0 in Führung. Die Linzgauer danach weiterhin am Drücker und in der 31. Min. konnte ihre Nr. 18 auf 2:0 erhöhen. Dabei blieb es bis zum Halbzeitpfiff.
Die Gäste versuchten in der 2.Hälfte trotz kräfteraubender letzten Wochen und nur zwei Tagen Pause nach dem schweren Derby gegen Waldkirch, den Hausherren weiter Paroli zu bieten. Aber gegen deren Offensivkraft hatte es der FCD schwer und das 3:0 in der 65.Min., erneut durch die Nr. 18, war schon so etwas wie die Entscheidung. Trotzdem gaben sich die Breisgauer nicht auf und in der 69. Min. wäre ihnen beinahe der Anschlusstreffer gelungen. Der fiel dann doch noch kurz vor dem Schlusspfiff durch Aldin Coric. (ds)
 
 
08.09.21 Derbysieg vor toller Kulisse
 

FCD 1 - FC Waldkirch 2:0 (1:0) Außer einigen Ecken und Freistößen tat sich bis zur 24. Min. wenig. Die erste gute Aktion danach hatten die Gäste, aber ein scharfer Schuss von links ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Zwei Minuten später zeigten die Gastgeber wie man es besser macht. Einen strammen Freistoß durch Tim Lettgen konnte der Gästetorhüter Lukas Lindl nur nach vorne abwehren, Karl-Luis Dees schaltete am schnellsten und schon lag der Ball zum 1:0 im Netz. Nach einem weiteren Freistoß in der 34. Min. verhinderte die Querlatte nach Kopfball von Dees das mögliche 2:0. In der 41. Min. zirkelten die Gäste einem Freistoß in die linke obere Torecke, aber FCD-Schlussmann Dominik Bergdorf drehte die Kugel mit einer tollen Flugparade noch ins Toraus. So ging es mit der knappen FCD-Führung in die Pause.
Die erste Viertelstunde der 2. Hälfte bestimmte ganz klar der FCD und Waldkirch hatte Glück, dass es beim 1:0 blieb. Danach machte sich doch bemerkbar, dass die Heimelf das schwere Spiel vom Wochenende noch in den Knochen hatte, während ja die Gäste ein spielfreies Wochenende hatten. Diese drückten nun mächtig auf den Ausgleich, aber die Defensive der Gastgeber konnte letztlich immer wieder den Ball aus der Gefahrenzone bringen. Als sich die Partie so langsam dem Ende zuneigte, rissen die Gastgeber die Initiative wieder an sich und nur eine tolle Parade von Lindl verhinderte das 2:0. Dieses fiel dann aber doch in der 84. Minute. Nach einem Freistoß und schöner Vorarbeit von Justin Klages sorgte Tim Lettgen für die Entscheidung. Der Außenpfosten verhinderte drei Minuten später sogar das 3:0. Getrübt wird die Freude über den Sieg durch die Verletzung von Kapitän Pierre Göppert in der 23. Min. Zuschauer: 400. (ds)


Ballspender Hubert Allgeier (SV-Versicherungen) und Hannes Roth (Steuerberater)


Ball im Gästenetz. 1:0 durch Karl-Luis Dees

 
 
05.09.21 Bittere Niederlage für FCD 2 - FCD 3 weiter punktelos
 

FCD 2 - TV Köndringen 1 1:2 (0:2) In der 11. Min. beim Spielstand von 0:0 verletzte sich ein Denzlinger Spieler ohne Fremdeinwirkung so schwer, dass er minutenlang auf dem Feld behandelt und anschließend mit dem Krankentransporter in die Klinik gebracht werden musste. Dieses Ereignis ging natürlich nicht spurlos an seinen Mitspielern vorbei und so fehlte eine gewisse Zeit die erforderliche Konzentration, was zu Fehlern führte, die die Gäste in der 23. und 27. Min zu zwei Toren nutzten. Danach fingen sich die Gastgeber wieder, aber bis zur Pause blieb es beim 0:2.
In der zweiten Hälfte drängten die Einheimischen auf eine Ergebnisverbesserung, aber mehr als zum Anschlusstreffer durch Lars Gerber in der 67. Min. reichte es nicht mehr.
Dem Unglücksraben gute Besserung und möglichst baldige Genesung. (ds)


Anschlusstreffer zum 2:1 durch Kopfball von Lars Gerber

FCD 3 - TV Köndringen 2 1:4 (0:2) Torschütze zum 1:2 Anschlusstreffer in der 67. Min.: Julien Hausser
 
 
04.09.21 Wichtiger Dreier für FCD
 

FCD 1 - SC Durbachtal 4:2 (2:0) Der FCD hatte zwar weiterhin mehrere Ausfälle zu beklagen, aber der verbliebene Kader reichte aus, um die Gäste sicher in Schach zu halten. Die Hausherren ergriffen sofort die Initiative und Dominik Frassica, der sich auf der linken Seite gekonnt durchgesetzt hatte, erzielte bereits nach fünf Minuten mit einem Schuss in die lange Ecke das 1:0. Es dauerte bis zur 11. Min. bis die Gäste erstmals in die gegnerische Hälfte eindrangen und das hätte beinahe zum Ausgleich geführt. Aber ein Freistoß aus 25 Metern strich knapp über die Querlatte. Zwei Minuten später lag dann aber doch das 1:1 in der Luft, als ein Gästestürmer durch einen kapitalen Fehler des FCD plötzlich freie Bahn hatte. Der aus seinem Tor herausgestürzte Luca Sipos holt diesen von den Beinen und hatte Glück, dass noch ein Mitspieler daneben stand, sonst wäre wohl eine rote Karte fällig gewesen. Den fälligen Strafstoß setzte die Gästenummer 7 jedoch an den Pfosten. Die Einheimischen hatten danach ein Chancenplus, aber erst in der Nachspielzeit der 1. Hälfte fiel das längst fällige 2:0. Einen langen Ball von Aldin Coric leitete Tim Lettgen zu Justin Klages weiter und der schloss diese sehenswerte Aktion erfolgreich ab.
Ein Fehlpass von Sipos sorgte vier Minuten nach Wiederbeginn für Gefahr, aber die Gäste konnten daraus kein Kapital schlagen. Nachdem die Hausherren in der 57.Min. noch knapp einen weiteren Trefferknapp verpasst hatten, machten sie es zwei Minuten später besser. Zunächst ein toller Flankenlauf von Lettgen und seine Hereingabe verwandelte Jetmir Qorraj zum 3:0. Danach lag eher das 4:0 in der Luft als der Anschlusstreffer der Gäste. Der fiel dann aber doch in der 79. Min. durch die eingewechselte Nr. 81. Fünf Minuten später bediente der ebenfalls eingewechselte Kristian Disch Karl-Luis Dees und der stellte, obwohl bedrängt, den alten Abstand wieder her. Einen Denzlinger Lapsus nutzten die Gäste in der Nachspielzeit noch zum 4:2.(ds)


Dominik Frassica, ganz links, Torschütze zum 1:0 und Justin Klages Nr. 20 daneben, er erzielte später das 2:0
 
 
29.08.21 FCD muss erste Saisonniederlage hinnehmen
 

FC 08 Villingen U21 - FCD 1 3:0 (2:0) Nach drei anstrengenden englischen Wochen mit drei schwer verletzten Stammspielern, hatte der FCD heute nicht mehr die Reserven, um gegen einen bissigen Gegner über 90 Minuten Paroli bieten zu können. Außerdem mussten auch heute drei Akteure verletzungsbedingt vorzeitig passen. Trotzdem verkaufte sich die Mannschaft gegen die daheim noch ungeschlagenen Schwarzwälder ganz beachtlich. Diese lagen schon in der ersten Hälfte nach Toren in der 28. und 43. Min. mit 2:0 vorne. Das 3:0 und damit die endgültige Entscheidung fiel dann in der 77. Min. Nun heißt es in der kommenden Woche den Akku wieder aufzuladen, ehe dann anschließend erneut eine englische Woche bevorsteht. (ds)
 
 
29.08.21 FCD 2 knöpft Meisterschaftsfavoriten SC Reute einen Punkt ab - FCD 3 mus sich erneut geschlagen geben
 

SC Reute 1 - FCD 2 3:3 (1:0) Mit einem tollen Endspurt entführte die 2. Mannschaft des FCD beim bisher verlustpunktfreien Tabellenführer und klaren Favoriten SC Reute noch einen Punkt. Nach der 2:0 Führung der Gastgeber konnte Samer Hotaki zunächst auf 2:1 verkürzen. Als aber die Heimelf in der 76. Min. den alten Abstand wieder herstellte, schien das Rennen gelaufen. Aber in den Schlussminuten schlug Hotaki noch zweimal zu und rettete damit dem FCD einen kaum mehr erwarteten Punkt. (ds)


Elfmeter für Reute. FCD-Torhüter Dustin Jund hält, SR lässt jedoch wiederholen. 2. Versuch, dann doch noch zum 2:0 im Netz


Der 3-fache Torschütze Samer Hotaki

SC Reute 2 - FCD 3 3:1 (2:0) Torschütze für FCD: Ouali Ben Belkacem verkürzt in der 57. Min. auf 3:1.
 
 
25.08.21 FCD steht im Viertelfinale um den SBFV-Rothaus-Verbandspokal
 

SC Lahr - FCD 1:4 (1:2) Nach dem Punktspielsieg vor knapp zwei Wochen, zeigte der FCD dem SC Lahr auch im Pokal die Grenzen auf. Dabei begann es eigentlich gut für die Platzherren, denn ein Kopfball ihrer nicht eng genug gedeckten Nr. 9 führte in der 14. Min. zum 1:0. Aber die Antwort des FCD kam postwendend. Simon Walter schloss einen gelungenen Spielzug nur eine Minute später mit dem Ausgleich ab. In der 42. Min. drang Walter in den Lahrer Strafraum ein, wurde dort in aussichtsreicher Position von den Beinen geholt und Tim Lettgen verwandelte den fälligen Strafstoß gewohnt sicher zur 1:2 Halbzeitführung.
Den Hausherren merkte man nach Wiederbeginn an, dass sie die Partie noch lange nicht verloren geben wollten. Sie kamen auch gleich zu einer guten Tormöglichkeit, aber mit fortdauernder Spieldauer zeigten sich die Gäste mehr und mehr als das effektivere Team. Doch es dauerte bis zur 82. Min. ehe nach einer tollen Balleroberung in der Hälfte der Heimelf, die Kugel zu Tim Lettgen gelangte und dieser aus spitzem Winkel zum 1:3 vollendete. Danach vergab der FCD zweimal die Möglichkeit zur Vorentscheidung. In der 89. Min. lag der Ball dann aber doch noch einmal im Netz der Gastgeber. Aldin Coric nutzte eine unübersichtliche Situation vor dem Lahrer Tor zum 1:4 Endstand. -- Das Viertelfinale ist für Ende Februar nächsten jahres geplant. (ds)
 
 
22.08.21 Denzlingen letztlich verdienter Sieger gegen starke Gäste
 

FCD 1 – SV Bühlertal 3:0 (1:0) In einer weitgehend ausgeglichenen 1. Hälfte gelang dem FCD bereits nach 5 Minuten der Führungstreffer. Pierre Göppert beförderte einen Freistoß in Nähe der Strafraumgrenze von links auf die andere Seite, wo Frano Buhovac am schnellsten schaltete und mit einem herrlichen Kopfball das Leder in die Maschen setzte. Beide Teams nutzten danach die sich ihnen bietenden Möglichkeiten nicht, so dass es bei zum Teil strömenden Regen bis zum Halbzeitpfiff bei der knappen Führung für die Heimelf blieb.
Nach Wiederbeginn ging die Initiative zunächst von den Gästen aus, aber bald waren die Hausherren dem 2:0 näher, als die Gäste dem Ausgleich. Der zweite FCD-Treffer fiel dann auch in der 59. Min., als Dominik Frassica sich gegen den Gästetorhüter durchsetzen konnte. Fünf Minuten später schaltete Tim Lettgen schneller als seine Gegenspieler, steuerte alleine aufs Gästetor zu und schob die Kugel zum 3:0 ins leere Tor. Die FCD-Defensive ließ danach nichts mehr anbrennen und wenn doch mal was aufs Tor kam, zeigte sich Schlussmann Gabriel Topka als sicherer Rückhalt. (ds)


FCD immer mit vollem Einsatz
 
 
18.08.21 Mühevoller aber letztlich doch verdienter Einzug ins Pokalachtelfinale
 

FCD - FC Bad Krozingen 3:1 (1:0) Die Chancen die der FCD in den ersten 30 Min. vergab, hätten eigentlich ausgereicht, um schon in der ersten Hälfte eine Vorentscheidung herbeizuführen, aber erst in der 26. Min gelang Tim Lettgen per Kopf nach einer Ecke der längst fällige Führungstreffer. Erst danach tauchten die Gäste erstmals gefährlich vor dem FCD-Tor auf und beinahe wäre ihnen auch ein Treffer gelungen. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel, aber bis zum Halbzeitpfiff blieb es beim 1:0. Pech für die Kurstädter, dass sie ihren Spielgestalter und Ex-Profi Andreas Glockner bereits nach sieben Minuten durch Verletzung verloren.
Die zweite Hälfte hatte gerade begonnen, da gelang den Gästen durch ihre Nr. 11 der 1:1 Ausgleich. Die Hausherrn hatten in der Folgezeit wieder ein Chancenplus, aber der beste Mann auf dem Feld, Krozingens Schlussmann Josef Weitzel verhinderte mit oft sensationellen Reaktionen mögliche Treffer und alles deutete schon auf eine Verlängerung hin. Da war es gut, dass der FCD einen Tim Lettgen in seine Reihen hatte. Ihm gelang in der 87. Min. zunächst das 2:1 und in der fünften Minute der Nachspielzeit sogar das 3:1. Durch diesen Sieg qualifizierte sich der FCD für das Pokal- achtelfinale, wo er am nächsten Mittwoch (25.08.) um 17.30 Uhr beim SC Lahr antreten muss. Dennoch konnten die Gastgeber nicht groß jubeln, denn ihr pfeilschneller Stürmer Anes Vrazalica verletzte sich in der 66. Min. schwer und wird wohl, ebenso wie sein Mannschaftskollege Julian Scholpp, längere Zeit ausfallen. (ds)

Das für Sonntag, 22.08.21 geplante KL A1-Spiel FCD 2 - SG Ihringen/Wasenweiler wurde auf Mittwoch, 22.09.21 verlegt. -- Das am 06.08.21 ausgefallene Spiel FCD 1 - FC Waldkirch wurde für Mittwoch, den 08.09.21, 18.00 Uhr neu angesetzt. Dann hat der FCD innerhalb eines Monats vier englische Wochen bestritten.


Hier die Gäste vor dem FCD-Tor
 
 
15.08.21 Keine Punkte für FCD 2 und 3
 

FC Sexau 1 – FCD 2 3:0 (2:0) Die erste Hälfte in dieser abwechslungsreichen Begegnung wurde weitgehend von den Gastgebern bestimmt. So war die 1:0 Führung in der 11. Min. auch verdient. Der FCD hatte in der 15. Min. durch Niclas Haller, der alleine auf den Heimtorhüter zusteuerte, die große Möglichkeit zum Ausgleich. Aber der ungünstig postierte SR sah dabei eine Abseitsstellung. Wohl eine Fehlentscheidung. Die weiterhin überlegenen Hausherren erhöhten in der 33. Min. auf 2:0., als die Gästeabwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte.
Nach der Pause waren es die Gäste, die die Initiative mit einer klaren Leistungssteigerung an sich rissen, der Ball fand aber einfach nicht den Weg ins Netz der Gastgeber. Vielmehr hätte die Heimelf schon in der 73. Min. auf 3:0 erhöhen können, aber FCD-Schlussmann Dustin Jund verhinderte dies bravourös. In der Nachspielzeit fiel dann doch noch der 3. Treffer für Sexau. Insgesamt wurde die Gästemannschaft unter Wert geschlagen. (ds)


Um jeden Ball wurde gekämpft

FC Sexau 2 – FCD 3 4:2 (3:1) Die 3. Mannschaft des FCD musste auch im 2. Spiel der Saison 21/22 eine Niederlage einstecken. Sie sollte sich dadurch aber nicht entmutigen lassen, denn die gezeigte Leistung, insbesondere in der 2. Hälfte, lässt doch hoffen. Beide Tore für den FCD erzielte der erstmals spielberechtigte Julien Hausser in der 12. Min. zum 0:1 und in der 68. Min. zum 4:2 Endstand. (ds)
 
 
14.08.21 Tim Lettgen schießt FCD zum Sieg
 

SC Lahr - FCD 0:1 (0:1) Nach seinen zwei Siegtoren zuletzt beim Pokalspiel in Auggen, beließ es Lettgen mit einem direkt verwandelten Freistoß aus ca. 25 Metern diesmal zwar bei nur einem Treffer, aber der reichte aus, um den ambitionierten SC Lahr mit 0:1 zu bezwingen. Der FCD beherrschte in der ersten Hälfte weitgehend das Geschehen, die Gastgeber kamen nur selten gefährlich vor das Tor von Gabriel Topka, nur einmal musste ein Gästeabwehrspieler in höchster Not zur Ecke retten. Zu Beginn der zweiten Hälfte ergriff zunächst die Heimelf die Initiative, aber schon nach wenigen Minuten hatte der FCD wieder alles im Griff. Erst in den Schlussminuten wurden die Hausherren wieder agiler, aber auch diese Phase überstanden die Gäste unbeschadet und starteten damit erfolgreich in die neue Punkterunde. (ds)
 
 
14.08.21 SBFV sucht neue Kräfte
 

Der Südbadische Fußballverband sucht einen/eine SOCIAL-MEDIA-REDAKTEUR*IN sowie einen/eine KOORDINATOR*IN DES MASTERPLANES
Die detaillierten Stellenausschreibungen finden Sie hier unter Stellenangebote SBFV
 
 
11.08.21 FCD nimmt Pokalhürde in Auggen
 

FC Auggen - FCD I 1:2 (0:0) Nach torloser 1. Hälfte ging der FCD in der 62. Min. durch Tim Lettgen mit 0:1 in Führung. Zehn Minuten später war Lettgen erneut erfolgreich. Er verwandelte einen Strafstoß sicher zum 0:2. Als dem von den Gastgebern reaktivierten Ex-Regionalligaspieler Bastian Bischoff nur eine Minute später der Anschlusstreffer gelang, wurde es nochmals spannend. Die Heimelf versucht nun alles, um sich wenigstens noch in die Verlängerung zu retten. Aber auch die fünfminütige Nachspielzeit reichte dazu nicht mehr.
Durch diesen Sieg zog der FCD in die 2. Pokalhauptrunde ein und trifft dort am Mittwoch, 18.08. daheim auf den Landesligisten FC Bad Krozingen. (ds)
 
 
08.08.21 FCD 2 mit gelungenem Auftakt -- Knappe Niederlage für FCD 3 neu
 

FCD II– TuS Königschaffhausen I 2:1 (1:1) In einer weitgehend ausgeglichenen Partie konnte der FCD durch Tim Lettgen, der in der 18. Min. einen an Andi Hilzinger verschuldeten Foulelfmeter sicher verwandelt, mit 1:0 in Führung gehen. Den eigentlich aufgrund ihrer zuletzt erzielten Erfolge als Favorit ins Rennen gegangen Gästen, gelang in der 58. Min. durch ihre Nr. 23 der Ausgleich. In der 83. Min konnte dann aber nochmals die Heimelf jubeln, denn Yannik Lawson stand nach einer optimal hereingegebenen Ecke goldrichtig und beförderte die Kugel per Kopf zum 2:1 Siegtreffer ins Netz. (ds)


Tim Lettgen nutzt Strafstoß zur 1:0 Führung


Torhüter Dustin Jund immer ein sicherer Rückhalt

FCD III – TuS Königschaffhausen II 1:2 (0:0) In ihrem ersten Punktespiel musste die neu ins Leben gerufene 3. Mannschaft des FCD eine unglückliche 1:2 Niederlage einstecken. Bis zur 74. Min. war noch alles offen, dann gelang den Gästen die 0:1 Führung. Als in der 89. Min. der Ausgleich fiel, schien alles auf ein letztlich gerechtes Unentschieden hinaus zu laufen. Aber die Gäste zerstörten die Hoffnung auf wenigstens einen Punkt und kamen in der 3. Min. der Nachspielzeit noch zum Siegtreffer. Trotzdem ein Auftritt, der für die kommenden Spiele Mut machen sollte. (ds)
 
 
05.08.21 Lokalderby gegen FC Waldkirch abgesagt
 

Wegen der Corona-Fälle beim FC Denzlingen musste die für Freitag, 06.08.2021 um 19.00 Uhr vorgesehene Verbandsligapartie FC Denzlingen – FC Waldkirch leider ausfallen. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest.
 
 
02.08.21 Pokalspiel FC Auggen – FC Denzlingen erneut verlegt
 

Das wegen eines Corona-Falles von Samstag, 31.08. auf Dienstag, 03.08.21 verlegte Pokalspiel FC Auggen – FC Denzlingen muss erneut verlegt werden. Nachholtermin ist eventuell Mittwoch, der 18.08.21.
 
 
23.07.21 FCD zieht souverän in 1. Pokalhauptrunde ein
 

FC Emmendingen – FCD 1 2:6 (2:3) Die Gastgeber hatten zwar auch ihre Möglichkeiten, aber insgesamt bestimmte der FCD das Spielgeschehen. Der FCE war bei seinen zwei Toren Nutznießer von Nachlässigkeiten der Gäste. So fiel in der 11. Min. etwas überraschend das 1:0 für die Heimelf durch ihren Sturmtank Marko Radovanovic. Bereits eine Minute später lag der Ausgleich in der Luft, aber der Kopfball von Neuzugang Justin Klages ging knapp übers Tor. Auch in der 20. Min. hatte Klages Pech, denn wieder flog die Kugel knapp über den Querbalken. In der 26. Min. dann endlich doch das 1:1 . Anes Vrazalica bediente Kristian Disch und der hatte keine Mühe das Leder im Tor unterzubringen. Aber wieder geriet der FCD in Rückstand. Mit einem herrlichen Treffer von links in die lange Ecke war erneut Radovanovic erfolgreich. Bereits eine Minute später gab ein weiteres Mal Disch die Antwort darauf. In der 41 . Min. sorgte Klages nach Hereingabe von Pièrre Göppert für die erstmalige Gästeführung. Die Schlussminuten der ersten Hälfte gingen an die Hausherren, aber es blieb beim 2:3.
Beinahe eine Viertelstunde lang nach Wiederbeginn tat sich auf dem Spielfeld wenig, ehe ein tolles Solo von Nicolas Garcia Stein (kam vom FFC) beinahe zum 2:4 geführt hätte, aber FCE-Schlussmann Mitzlaff rettete zur Ecke. Zwei Minuten später eine weitere Ecke für den FCD, ausgeführt von Disch. Dieser sah den am langen Pfosten lauernden Vrazalica und der köpfte zum 2:4 ein. Einer sehenswerten Kopfballvorlage von Jetmir Qurraj ließ Klages in der 65. Min. das 2:5 folgen. Ehe Tim Lettgen nach Vorlage von Disch für den 2:6 Endstand sorgte, musste zweimal Nour Oueslati und einmal Yannik Lawson noch gefährlich Angriffe der Kreisstädter bereinigen. Mit diesem verdienten Sieg zog der FCD in die 1.Pokalhauptrunde ein, wo dann die Reise zum Ligakonkurrenten FC Auggen geht. (ds)
 
 
10.07.21 Verbandsligastart mit Lokalderbys --- Auch Kreisligen starten
 

Arno Kiechle, Spielleiter der Verbandsliga Südbaden, hat jetzt die vorläufige Terminliste für die Saison 2021/22 erstellt. Terminänderungen sind also noch möglich. Die Saison wird diesmal mit zwei Spielen eröffnet. Der FC Denzlingen empfängt dabei nach jetzigem Stand am Freitag, den 06. August um 19.00 Uhr den Nachbarn FC Waldkirch. Die restlichen Spiele dieses Wochenendes finde am Samstag bzw. Sonntag statt. Am zweiten Spieltag muss der FCD beim SC Lahr antreten.

Am ersten Spieltag der Kreisliga A1 ist am Sonntag, den 08.08.21 um 13.00 Uhr der Bezirkspokalsieger TuS Königschaffhausen bei der Reserve des FCD zu Gast. Anschließend um 15.30 Uhr spielt die neu ins Leben gerufene 3. Mannschaft des FCD gegen die 2. Mannschaft aus Königschaffhausen.
 
 
21.06.2021 Vorbereitung auf Saison 2021/22 angelaufen.
 

Folgende Vorbereitungsspiele wurden vereinbart: (Stand 04.08.2021 - Angaben ohne Gewähr):
Samstag, 26.06.2116.00 UhrFC Bad Dürrheim - FCD I  0:4 (0:2)
Samstag, 03.07.2115.00 UhrFC Neustadt - FCD I  0:1 (0:0)
Sonntag, 04.07.2112.00 UhrSC Gutach-Bleibach - FCD II  2:1 (0:0)
Sonntag, 11.07.2112.00 UhrFSV RW Stegen F-Team - FCD II  1:3 (1:0)
Samstag, 17.07.2114.30 UhrSV Untermünstertal - FCD I  0:3 (0:2)
Sonntag, 18.07.2112.00 UhrFCD II - SV Mundingen II  3:1 (3:0)
Sonntag, 18.07.2116.00 UhrVfR Vörstetten - FCD III  5:0 (0:0)
Mittwoch, 21.07.2119.00 UhrFC Portugiesen Freiburg - FCD II  3:4 (1:1)
Samstag, 24.07.2114.00 UhrSC March - FCD II  2:4 (1:2)
Sonntag, 25.07.2115.00 UhrSF Eschbach - FCD III  3:1 (2:0)
Sonntag, 01.08.2115.30 UhrSV RW Ballrechten-Dottingen - FCD II  3:3 (0:1)
Mittwoch, 04.08.2119.00 UhrSolvay Freiburg 2 - FCD III  1:1 (0:0)
 
 
09.04.2021 Verbandsvorstand beschließt Annullierung der Saison 2020/2021
 

Der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbands hat im Rahmen seiner Sitzung am Freitag, 9. April, entschieden, die aktuelle Meisterschaftsrunde 2020/2021 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Verbands- und Bezirkspokalwettbewerbe, sowie die BW-Oberligen sind von diesem Beschluss jedoch zunächst nicht betroffen.
Konkret bedeutet dies für alle Spielklassen von der Verbandsliga bis zu den Kreisligen, dass es weder Auf- noch Absteiger gibt und mit denselben Teilnehmern in die neue Saison 2021/2022 gestartet wird. Die Entscheidung betrifft sowohl Herren und Frauen als auch die Jugend. Ausgenommen sind zunächst die Pokalwettbewerbe, sowohl auf Verbands- als auch auf Bezirks- ebene. (FCD nicht betroffen, da nicht mehr im Pokal vertreten).
Siehe auch unter www.sbfv.de (ds)
 
 
Januar 2021 Pilipovic verlängert, Sautner geht
 

Der FC Denzlingen und Trainer Milorad Pilipovic haben sich darauf verständigt, ihre Zusammenarbeit über die Saison 2020/21 hinaus, um weitere zwei Jahre zu verlängern. Pilipovic war Mitte Oktober letzten Jahres ins Einbollenstadion gekommen und hatte dort seinen Vorgänger Frank Lengner abgelöst. Seine Aufgabe wird zunächst sein, wenn die derzeit unterbrochene Saison fortgesetzt wird, dem z.Z. auf Rang neun positionierten FCD einen Platz in der oberen Tabellenhälfte zu sichern. Diese Aufgabe wir er jedoch ohne seinen Mittelfeldakteur Erich Sautner lösen müssen, der sich nach knapp sieben Monaten beim FCD, Richtung FC 08 Villingen verabschiedet hat. (ds)
 
 
29.10./09.11.20 Spielbetrieb ruht ab sofort
 

Die drei baden-württembergischen Fußballverbände haben aufgrund der am 28.10.20 auf Bundesebene vereinbarten Beschränkungen beschlossen, den gesamten Spielbetrieb der Herren, der Frauen sowie der Jugend von der Oberliga Baden-Württemberg abwärts mit sofortiger Wirkung auszusetzen und ein Spielverbot, das zugleich auch Pokal- und Freundschaftsspiele erfasst, zu verhängen.
Darüber hinaus hat der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbandes am 06.11.20 beschlossen, dass der Spielbetrieb in Südbaden bis zum Jahresende 2020 ausgesetzt wird. Damit beginnt die Winterpause bereits zum jetzigen Zeitpunkt Alle drei baden-württembergischen Fußballverbände sind weiterhin bestrebt, die Saison 2020/21 ordnungsgemäß zu Ende zu bringen. Inwiefern dies möglich sein wird, ist derzeit allerdings nicht abzusehen.
 
 
November 2020: Mitgliederversammlung - Corona
 

Liebe Vereinsmitglieder,

der Coronavirus stellt unser gesellschaftliches Miteinander derzeit sehr auf die Probe. Wie alle hoffen wir, dass sich die Situation schnellstmöglich entspannt und der Sport mit der dazu gehörenden Geselligkeit wieder unter „normalen“ Bedingungen möglich wird.

Unter den aktuellen Regeln während der Pandemie sehen wir leider keine Möglichkeit, unsere in der Satzung vorgesehene Mitgliederversammlung wie gewohnt im 3. Quartal 2020 durchzuführen. Die gesetzlichen Änderungen lassen es allerdings zu, dass die Versammlung verschoben werden kann. Dazu regelt das Covid-19 Abmilderungsgesetz in Art. 2 § 5 Abs. 1, dass Vorstände im Amt bleiben, bis Nachfolger bestellt sind oder eine Abberufung erfolgt.

Entsprechend der weiteren Entwicklung werden wir uns bemühen, schnellstmöglich die Mitgliederversammlung neu zu terminieren. Der derzeitige Vorstand bleibt bis dahin im Amt. Die Vorstandsmitglieder des FC Denzlingen haben erklärt, dass sie mit dieser Regelung einverstanden sind. Zu gegebener Zeit wird ein Termin für die Mitgliederversammlung festgelegt und dazu formgerecht eingeladen. Die Mitgliederversammlung wird auf das Jahr 2021 verschoben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Michael Kuwert, 1. Vorsitzender FC Denzlingen