Verein - Kurzinfo
 
FC Denzlingen 1928 e.V.  

Herren: Der am 07.Januar 1928 gegründete FC Denzlingen gehörte in den letzten zwanzig Jahren überwiegend überbezirklichen Ligen an. Als Meister der Bezirksliga Freiburg gelang in der Saison 1987/88 der Aufstieg in die Landesliga und zwei Jahre später der Sprung in die Verbandsliga. Diese musste zwar bereits nach einem Jahr wieder verlassen werden, aber postwendend gelang der Wiederaufstieg. Als einer der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte konnte in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts der Gewinn des Südbadischen Vereinspokals (1998) und der damit verbundene Einzug in die 1. DFB-Pokalhauptrunde, wo man sich nach heftiger Gegenwehr dem Hamburger SV letztlich mit 0:3 geschlagen geben musste, gefeiert werden. Ein weiterer Höhepunkt war 1998/99 die Meisterschaft in der Verbandsliga, die gleichzeitig den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg bedeutete. Nach drei Oberligaspielzeiten musste jedoch der Rückmarsch in die Verbandsliga und zwei Jahre später (2003/04) sogar der in die Landesliga angetreten werden. Als einzigen der seinerzeitigen fünf Verbandsligaabsteiger gelang dem FC Denzlingen mit einem Vorsprung von 23 Punkten auf den Zweitplatzierten jedoch die sofortige Rückkehr in Südbadens höchste Spielklasse. Ab 2005/06 spielte der FCD vier Jahre in der Verbandsliga. In diesem Zeitraum wurde einmal der Platz vier und zweimal der Platz sechs belegt, ehe 2008/09 eines der erfolgreichsten Vereinsjahre mit der Meisterschaft und dem Wiederaufstieg in die Oberliga abgeschlossen wurde. Aufhorchen ließ 08/09 auch die Reservemannschaft (Förderteam). Im zweiten Jahr nach ihrer Rückkehr in die Bezirksliga, schloss sie dort die Saison auf dem zweiten Rang ab und über die Aufstiegsrelegation gelang ihr erstmals in der Vereinsgeschichte der Sprung in die Landesliga. Aber weder der Aufenthalt in der Oberliga noch der in der Landesliga war von Dauer. Während die 1. Mannschaft nach einem Jahr wieder zurück in die Verbandsliga musste, konnte sich das F-Team zwei Jahre in der Landesliga halten, spielte danach von 2011/12 bis 2013/14 in der Bezirksliga und seit 2014/15 in der Kreisliga A. Nach einer durchwachsenen Saison mit vielen knappen Niederlagen und einer schlechten Chancenverwertung rutschte die 1. Mannschaft in der Saison 2014/15 letztlich auf den vorletzten Tabellenplatz der Verbandsliga ab und musste so den Gang in die Landesliga antreten. Mit einem ziemlich umgekrempelten Kader wurde die Mission Wiederaufstieg angegangen und wieder gelang ein ähnliches Kunststück wie in der Saison 2004/05. Als einzigem Absteiger gelang der Mannschaft nach einem erfolgreichen Endspurt der sofortige Rückkehr in die VL. Auf Bezirksebene führte eine Spielklassenreform, bei der u.a. aus drei Kreisligen A letztlich zwei wurden, dass der Konkurrenzdruck 2015/16 dort wesentlicher höher war, als in den Jahren zuvor. So darf der knappe Klassenerhalt der 2. Mannschaft in dieser Liga durchaus als Erfolg angesehen werden. - Sieben Jahre lang (von 2007/08 bis 2013/14) nahm auch eine 3. Mannschaft am Spieltrieb (KL A und B) teil. Verschiedene Faktoren trugen jedoch dazu bei, dass die Mannschaft 2014 wieder abgemeldet werden musste. -- 2016/17 spielte die 1. Mannschaft als Aufsteiger eine grandiose Saison in der Verbandsliga, nahm achtmal die Spitzenposition ein, war nie schlechter als auf Rang 3 platziert und mischte bis wenige Spieltage vor Saisonschluss um die Aufstiegsplätze mit. Wegen einer Schwächephase in der Endphase musste sich die Mannschaft aber letztlich mit Rang 3 begnügen. – Die 2. Mannschaft lieferte eine wechselvolle Saison in der KL A1 ab. Überraschenden Siegen folgten oft ebenso unerwartete Niederlagen. Trotzdem wurden lange Zeit Plätze in der oberen Tabellenhälfte eingenommen, erst in der Schlussphase rutsche man etwas nach unten ab und schloss bei 18 Mannschaften auf dem 11. Tabellenplatz ab. In der Saison 2017/18 war die 1. Mannschaft aufgrund namhafter Zugänge immer dabei, wenn die Meisterschaftskandidaten aufgezählt wurden. Aber schon der Rundenbeginn verlief schleppend und letztlich geriet sogar der Klassenerhalt in Gefahr. Sieben Spieltage vor Saisonende zog der Vorstand dann die Reißleine und installierte mit dem Denzlinger Horst Bühler einen neuen Trainer. Dem gelang es dann auch tatsächlich, die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen und mit sieben Siegen infolge, bei fünf Absteigern, doch noch den Klassenerhalt zu sichern. Die 2. Mannschaft mischte zunächst sogar in der Spitzengruppe mit, rutschte dann aber hauptsächlich aufgrund personeller Probleme, so wurden allein 9 Punkte am grünen Tisch verloren, immer tiefer in den Tabellenkeller, konnte dann aber doch mit dem 14. Platz das rettende Ufer erreichen. Die Erwartungen an die Verbandsligasaison 2018/19 erfüllten sich, auch aufgrund zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle, letztlich nicht. In der Schlusstabelle fand man sich auf dem 13. Rang wieder, eigentlich ein potenzieller Abstiegsrang. Da aber die Verbandsliga keinen Absteiger aus der Oberliga aufnehmen musste, reichte diese Platzierung doch noch zum Klassenerhalt. Letztlich konnte sogar der Tabellenvierzehnte, der FC Waldkirch, durch den Aufstieg des Freiburger FC, noch den Kopf aus der Abstiegsschlinge ziehen. – Auch die 2. Mannschaft in der KL A1 musste bis zum Schluss um den Klassenerhalt bangen, konnte dann aber durch einen Auswärtssieg am letzten Spieltag doch noch vier Teams hinter sich lassen.

Frauen: Nach 21 Jahren endete 2018 das Kapitel Frauenfußball beim FC Denzlingen. Begonnen hatte alles im Frühsommer 1997, als sich erstmals Mädchen (heute Juniorinnen) zu einem anfangs noch losen Training auf dem alten Sportplatz am Grünen Weg trafen. Nach stetigem Aufwärts- trend, konnten im Jahre 2000 erstmals zwei Frauenmannschaften zum Punktspielbetrieb gemeldet werden, zunächst noch bis zum Ende der Saison 2002/03 in einer SG mit der DJK Heuweiler. 2003/04 ging dann erstmals eine Frauenmannschaft mit dem alleinigen Namen FC Denzlingen in der Bezirksliga ins Rennen. Nach zwei Meisterschaften hintereinander gelang 2008/09 der Aufstieg in die Verbandsliga. Dort mischte die Mannschaft gleich kräftig mit, errang schon im ersten Jahr die Vizemeisterschaft und ein Jahr später (2009/10) sogar den Meistertitel. Hatten sich Mann- schaft und Vorstand seinerzeit noch entschlossen auf den Aufstieg in die OL BW zu verzichten, gelang es der Mannschaft sich auch 2010/11 die Meisterkrone aufzusetzen und nun endgültig den Sprung nach oben zu wagen. Personell geschwächt gegenüber der Meisterschaftssaison war das Abenteuer Oberliga nach einem Jahr aber wieder beendet. Von nun an blieb die Verbandsliga die sportliche Heimat der FCD-Frauen. Ab der Saison 2011/12 ging dann auch eine 2. Frauenmann- schaft an den Start, die aber zum Ende der Saison 2015/16 wegen Personalmangel wieder vom Spielbetrieb abgemeldet werden musste. Immerhin gelang es den Mädels, in dieser kurzen Zeit von der Kreisliga B bis in die Bezirksliga aufzusteigen. Am 16.06.2018 war dann aber auch für das Verbandsligateam Schluss. Wenigstens konnte am letzten Spieltag mit einem Sieg und einer starken Leistung beim alten Rivalen in Gottenheim noch der Klassenerhalt gefeiert werden. Aus verschiedenen Gründen (Alter, Beruf, Studium) verabschiedeten sich danach gleich mehrere langjährige Stützen der Mannschaft. Als dann noch alle den B-Mädchen entwachsenen Spielerinnen zu einem Nachbarverein wechselten, war der verbliebene Kader zu dünn, um ohne Personalsorgen in die neue Saison starten zu können. So wurde für die Saison 2018/19 keine Frauenmannschaft mehr gemeldet. Damit endete nicht nur eine sportlich sehr erfolgreiche Ära im Frauenfußball beim FCD, es ging dem Verein damit auch ein großes Stück an Vereinsleben verloren. Auch im Juniorinnenbereich konnte, hier ab der Saison 2019/20, keine Mannschaften mehr gemeldet werden. (ds)

Siehe auch tabellarische Übersicht unter Verein/Geschichte
 
 
Daten im Überblick  
Anschrift: FC Denzlingen, Postfach 1212, 79208 Denzlingen
Vereinsregister Nr. 260 101, Amtsgericht Freiburg
Steuer-Nr.: 0507300138
Internet:http://www.fc-denzlingen.de
E-Mail:fcdenzlingen@t-online.de
Mitglieder:ca. 600 einschl. Jugend
Mannschaften:2 Aktive, 1 AH in SG, 10 Jugendmannschaften (ohne F- und G-Jun.)
Vereinsfarben:Blau-weiß
Stadion:Einbollenstadion, Fassungsvermögen: 4.000, Tel.: 07666-5226
Clubheim:Einbollen-Stüble, Tel.: 07666-4511
1. Vorsitzender:Michael Kuwert, Kandelstr. 32, 79286 Glottertal, Tel.: 07684-338
Geschäftsführer:unbesetzt
Sportliche Leitung:Horst Bühler, Tel.: 0175-9329364, Midhat Mandzo 0152-31719034
Jugendleitung:Jürgen Rinderlin, Mail: jl@fcd-jugend.de
Sabine Dufner, Mail: jl2@fcd-jugend.de
Pressestelle:unbesetzt
  
Trainer (1.M.):Matthias Kammerknecht, 0160-4027043
Co-Trainer (1.M.):Frank Lengner
Trainer (2.M.):Stefan Kreutz, Tel.: 0152-55871447
Co-Trainer (2.M.):xx, Tel.: xx
AH-SG-Leiter:André Wählt, Tel. 0151-23982324
Trikot-Sponsoren:Linder's Metzgerei; REWE Dieter Schneider; Intersport Armin, Waldkirch (1. M.)
Play Point, Spielothek & Bistro, Denzlingen (Förderteam)
 
 
 
FC Denzlingen © 2006-2019 | Datenschutz